Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Stillen und Ernährung » Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rabeneltern.org
Rabeneltern-Team

images/avatars/avatar-68.gif

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 348

Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch in unserem Forum hat die Autorin des Filmes "Stillen bis der Schulbus kommt" nach Protagonistinnen gesucht, auch wir haben diese Suche genehmigt in der Annahme, ihrer erklärten Absicht, "mit dem Film zeigen, dass auch das LZS eigentlich selbstverständlich ist, [...] das Tabu, das mit dem Thema verbunden ist, in Frage stellen und auch die verschiedenen Vorurteile, die damit verbunden sind, angehen" zu wollen, glauben zu können.

Wir sehen die Userinnen, die dem Anliegen aufgeschlossen gegenüberstanden, nun als Verliererinnen einer subtil tendenziösen, negativen Darstellung des Langzeitstillens - zu den einzelnen Kritikpunkten schließen wir uns vollumfänglich der Erklärung des Teams des Forums "Stillen und Tragen" an: Pfeil Stellungnahme zur LZS-Reportage "Menschen hautnah"

Wir haben der Autorin und der Redaktion von "Menschen hautnah" mitgeteilt, dass wir in Zukunft jedes Ansinnen, auf unserer Plattform nach Protagonistinnen für ähnliche Projekte zu suchen, ablehnen werden und den Userinnen des Rabeneltern-Forums von der Teilnahme an solchen Projekten auch bei vermeintlich seriösen Sendern abraten.

Als Verein, der sich unter anderem Gesundheitsförderung, insbesondere die Förderung des Stillens, zum Ziel gesetzt hat, sehen wir die Reportage als Rückschlag für die Entwicklung hin zu mehr Stillfreundlichkeit, die in den letzten Jahren in Deutschland erreicht werden konnte.

Wir bedauern unsere Fehleinschätzung des Projekts, eine Reportage über Langzeitstillen zu drehen, die Vorurteile abzubauen vermag. Sollte dies tatsächlich das Ziel gewesen sein, ist es in unseren Augen weit verfehlt worden.

Team Rabeneltern.org e.V.

__________________

01.07.2011 14:22 Rabeneltern.org ist offline E-Mail an Rabeneltern.org senden Nimm Rabeneltern.org in deine Freundesliste auf
Fienchen05 Fienchen05 ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-3272.jpg

Dabei seit: 07.09.2007
Beiträge: 2.600
Herkunft: aus dem Norden
Kinder: Knutschebacke 12/05 und Mausekind 08/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Find ich gut das ihr es so seht und das auch entsprechend weitergegeben habt!

edit..der link geht leider nicht

__________________
Wenn wir uns wirklich um die Zukunft sorgen, müssen wir aufhören es "den anderen" zu überlassen,all die Probleme zu lösen. Wir sind es, die die Welt von morgen retten können:
DU und ICH"

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fienchen05: 01.07.2011 14:27.

01.07.2011 14:27 Fienchen05 ist offline E-Mail an Fienchen05 senden Nimm Fienchen05 in deine Freundesliste auf
Isis Isis ist weiblich
gesperrt

images/avatars/avatar-4196.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 19.898
Kinder: 1 (6 Jahre)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist eine klare Ansage, finde ich sehr gut.

__________________
Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)
01.07.2011 14:30 Isis ist offline Nimm Isis in deine Freundesliste auf
melmom melmom ist weiblich
****

images/avatars/avatar-5183.jpg

Dabei seit: 02.01.2011
Beiträge: 379
Herkunft: Rheinland
Kinder: 2010er

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier ist der link:


http://www.stillen-und-tragen.de/forum/v...hp?f=2&t=134610

Ich hatte ihn gerade kurz vorher auch entdeckt...

__________________
Liebe Grüße von Mel
01.07.2011 14:30 melmom ist offline E-Mail an melmom senden Nimm melmom in deine Freundesliste auf
Rabeneltern.org
Rabeneltern-Team

images/avatars/avatar-68.gif

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 348

Themenstarter Thema begonnen von Rabeneltern.org
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

der link ist oben jetzt auch repariert. kopfnicken

__________________

01.07.2011 14:33 Rabeneltern.org ist offline E-Mail an Rabeneltern.org senden Nimm Rabeneltern.org in deine Freundesliste auf
cosmea cosmea ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5826.jpg

Dabei seit: 03.02.2009
Beiträge: 2.131
Kinder: 13, 7, 4 und 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ihr zeigt Haltung, super!! danke

__________________
Liebe Grüße von mir, einem Drittel der weiblichen Hälfte unserer Familie zwinker
01.07.2011 14:56 cosmea ist offline E-Mail an cosmea senden Nimm cosmea in deine Freundesliste auf
froeschle froeschle ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5918.jpg

Dabei seit: 29.03.2009
Beiträge: 1.061
Herkunft: LK Schwäbisch Hall
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke !

__________________
MPunkt Symbol weiblich (`81) + MPunkt Symbol männlich (`72) mit dem großen M Symbol weiblich (08/09) und dem kleinen M Symbol weiblich (02/12)
01.07.2011 14:57 froeschle ist offline E-Mail an froeschle senden Nimm froeschle in deine Freundesliste auf
Xena
*****

images/avatars/avatar-1466.gif

Dabei seit: 16.08.2007
Beiträge: 593
Kinder: 1 Sohn 01/07

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super, Dankeschön!

__________________
Liebe Grüße

Xena
01.07.2011 15:11 Xena ist offline E-Mail an Xena senden Nimm Xena in deine Freundesliste auf
jaya jaya ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4567.jpg

Dabei seit: 16.01.2009
Beiträge: 1.469
Kinder: Große (2000), Kleene (04/08) und Klitzekleene (04/10)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke! Finde ich sehr gut!

__________________
Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.
Voltaire

01.07.2011 15:11 jaya ist offline E-Mail an jaya senden Nimm jaya in deine Freundesliste auf
Irmiris Irmiris ist weiblich
*

images/avatars/avatar-612.jpg

Dabei seit: 17.08.2007
Beiträge: 15
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank - auch für den Link zu unserer Stellungnahme! danke
Liebe Grüße
Iris (SuT)

__________________
Irmiris mit Pünktchen Symbol weiblich (10/05) und Krümel Symbol weiblich (02/08)
01.07.2011 15:16 Irmiris ist offline Homepage von Irmiris Nimm Irmiris in deine Freundesliste auf
Butterblume
*****

images/avatars/avatar-5086.jpg

Dabei seit: 26.12.2010
Beiträge: 1.009
Kinder: ** und Löwenzähnchen 02/09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr gut! Teilt Ihr uns auch mit, wenn/ob es eine Antwort von der Autorin oder der Redaktion gibt?

__________________
Entspanne dich. Lass das Steuer los.Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.

Kurt Tucholsky

01.07.2011 15:21 Butterblume ist offline E-Mail an Butterblume senden Nimm Butterblume in deine Freundesliste auf
Liane Liane ist weiblich
******

images/avatars/avatar-471.jpg

Dabei seit: 07.08.2007
Beiträge: 2.391
Herkunft: Eichsfelder Thüringerin, gelandet in Bayern/LK Freising Holledau
Kinder: Buab *05/02, Mädl *11/06 & Buab *09/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eure Reaktion und die es SuT Forums finde ich klasse.

Ich habe ja vor 4 Jahren zum Thema windelfrei ähnliche Erfahrung machen müssen unsicher

__________________
Liane mit Sohn *06.05.02, Tochter *09.11.06 & Sohn*25.09.10


01.07.2011 15:29 Liane ist offline E-Mail an Liane senden Nimm Liane in deine Freundesliste auf YIM-Name von Liane: liane_simon
Vera*
** NEU **

Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 6

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ihr solltet den thread abschließen und anpinnen, dann kann man die stellungnahme gut überall posten. smile
01.07.2011 16:31 Vera* ist offline E-Mail an Vera* senden Nimm Vera* in deine Freundesliste auf
wuzzle99 wuzzle99 ist weiblich
****

images/avatars/avatar-4935.jpg

Dabei seit: 08.01.2011
Beiträge: 253
Herkunft: Wesermarsch
Kinder: 1 (Januar 2011)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr gute Entscheidung!

__________________

01.07.2011 16:51 wuzzle99 ist offline E-Mail an wuzzle99 senden Nimm wuzzle99 in deine Freundesliste auf
watweisich watweisich ist weiblich
******

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.270

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

erledigt

Stellungnahme siehe unten im Tread

__________________
Cat mit Tochter März 2005 und Twins Mai 2009

Immer schön durchkauen, falls man doch mal kotzen muss grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von watweisich: 01.07.2011 17:19.

01.07.2011 17:17 watweisich ist offline E-Mail an watweisich senden Nimm watweisich in deine Freundesliste auf
Insomnia Insomnia ist weiblich
****

Dabei seit: 20.11.2008
Beiträge: 498
Herkunft: Rheinland/NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Irmiris
Vielen Dank - auch für den Link zu unserer Stellungnahme! danke
Liebe Grüße
Iris (SuT)


Ich schließe mich an, ebenfalls als Teil des SUT-Stillberatungsteams.

__________________
LG,
Insomnia mit Sohn (2/2005) und Tochter (6/2007)
01.07.2011 17:39 Insomnia ist offline E-Mail an Insomnia senden Nimm Insomnia in deine Freundesliste auf
Carrie Carrie ist weiblich
***

images/avatars/avatar-5022.jpg

Dabei seit: 13.05.2011
Beiträge: 234
Herkunft: Thüringen, Weimarer Land
Kinder: 1 Sohn 04.08.10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vielen dank ans SuT und euch lieben raben für diese stellungnahme.
es gibt auch schon eine stellungnahme der Dame:

http://www.facebook.com/notes/nina-von-c/jetzt-hat-sich-beate-greindl-auch-
geaeussert-aus-dem-wdr-forum/10150230481526936


leider nicht original von der WDR homepage, aber dafür bin ich zu müde

__________________


Der Tod einer Mutter ist der erste Kummer, den man ohne sie beweint.
Jean Antoine Petit-Senn 1792 - 1870

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Carrie: 02.07.2011 00:16.

02.07.2011 00:15 Carrie ist offline E-Mail an Carrie senden Nimm Carrie in deine Freundesliste auf
rucola rucola ist weiblich
******

Dabei seit: 13.08.2008
Beiträge: 1.005
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe dieses thema heute noch in einem anderen zusammenhang gepostet und folgenden rat bekommen:

"Tatsächlich wurde hier aus meiner Sicht gegen ein paar journalistische Grundsätze verstoßen. Vor allem gelten nämlich Kinder als besonders schützenswerte Personen und allein diese dürften nicht auf eine despektierliche Weise gezeigt werden (wie es ja z.B. auch bei der Supernanny der Fall ist). Wenn die Berichterstattung sehr einseitig war, dann wäre auch dies ein Grund, denn als Journalist sollte man immer ausgewogen berichten und wenn man negatives bringt, auch positives erwähnen, in diesem Fall also auch die Tatsache, daß langes Stillen eben auch in andere Völkern durchaus üblich ist und welche Vorteile es gibt.

Vielleicht könntet ihr auch jemanden wie Renz Polster fragen, ob er als prominenter Buchautor mal etwas dazu sagen würde.

Wenn gröbere unwahre Tatsachen behauptet werden (damit meine ich nicht die Verwechslung von Allergien und Zöliakie) oder jemand bloßgestellt wurde oder die Journalistin sich nicht an vorher zugesagte Absprachen gehalten hat, könntet ihr vielleicht rechtliche Schritte unternehmen.

Was auf jeden Fall möglich ist, egal ob die Wahheit oder Unwahrheit verbreitet wurde, wäre eine Gegendarstellung, die sich allerdings an bestimmte Regeln halten (Zuleitung innerhalb von 2 Wochen, Schriftform, eigenhändige Unterschrift, inhaltlich konkret auf die zu kritisierenden Tatsachenbehauptungen eingehen usw.) muss.

Diese muss durch den Sender auf jeden Fall veröffentlicht werden. Aber passt auf, daß sie gut formuliert ist, lasst Euch da beraten, evtl. mit einem Stillverband im Rücken ist vielleicht mehr zu erreichen.

weitere Möglichkeiten:

Unabhängig davon, ob das die Darstellung des Journalisten falsch oder richtig ist, kann der Betroffene die Veröffentlichung einer Gegendarstellung verlangen. Diese soll ihm die Möglichkeit geben, seine Sicht der Tatsachen darzustellen.

Ein weiteres Mittel ist es, einen Unterlassungsanspruch geltend zu machen. Dieser kann sich gegen unwahre Tatsachenbehauptungen oder rechtsverletzende wahre Tatsachenbehauptungen oder gegen unzulässige Meinungsäußerungen richten.

Wurden in einem Beitrag unwahre Tatsachen oder Tatsachen, die einen irreführenden Eindruck verbreitet haben dargestellt, so kann durch die Betroffenen ein Widerruf bzw. eine Richtigstellung verlangt werden."

ich wuerde euch bitten, das an die betroffenen eltern hier (ist das nur birke?) weiter zu leiten.
ich meine auch, das eine einstweilige verfuegung sinnvoll waere, um den beitrag unmittelbar aus dem onlineangebot zu entfernen und auch eine weitere wiederholung zu unterbinden.
sollte dafuer eine unterstuetzung durch einen erfahrenen anwalt im medienrecht (und kosten) erforderlich sein, so laesst sich sicher ein spendenaufruf organisieren, sofern nicht eh einer oder mehrere der betroffenen familien eine rechtschutzversicherung haben.
schnell handeln!

__________________
--
"Breast Feeding should not be attempted by fathers with hairy chests, since they can make the baby sneeze and give it wind"
-Mike Harding, The Armchair Anarchist's Almanac -
02.07.2011 02:14 rucola ist offline Nimm rucola in deine Freundesliste auf
Clothilde Brachvogel
*****

Dabei seit: 26.11.2010
Beiträge: 757

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke
03.07.2011 18:01 Clothilde Brachvogel ist offline Nimm Clothilde Brachvogel in deine Freundesliste auf
sonnenlocke sonnenlocke ist weiblich
***

images/avatars/avatar-3846.png

Dabei seit: 06.01.2010
Beiträge: 170
Herkunft: NRW
Kinder: 2/2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mich auch sehr über die Sendung geärgert!
Unglaublich wie diese tollen Frauen dargestellt wurden wütend

__________________
schock nach langer Pause zurück
03.07.2011 20:19 sonnenlocke ist offline E-Mail an sonnenlocke senden Nimm sonnenlocke in deine Freundesliste auf
Deedee Deedee ist weiblich
***

images/avatars/avatar-5754.jpg

Dabei seit: 26.12.2009
Beiträge: 215
Herkunft: NRW
Kinder: 2 (*2008, *2011)

RE: Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kam da noch eine Rückmeldung seitens Frau Greindl zur Stellungnahme?

Würde mich mal interessieren, was sie zu ihrer Verteidigung dazu zu sagen hat...

__________________
Bazinga!
13.07.2011 10:50 Deedee ist offline E-Mail an Deedee senden Nimm Deedee in deine Freundesliste auf
Bea Bea ist weiblich
*gesperrt*

Dabei seit: 13.07.2010
Beiträge: 25
Herkunft: München
Kinder: 2

RE: Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebes Rabenteam, liebe Teilnehmer,

leider kommt meine Antwort nun sehr spät. Ich war in einem anderen Forum gesperrt worden und dachte nun, das sei auch im RAbenforum der Fall gewesen, weil ich mich nicht mehr einloggen konnte. Das war aber nicht so, es hatte andere Gründe.

Ich muss zugeben, ich war doch etwas geschockt über die zum Teil heftigen Anschuldigungen, die auch aus dem Forum zu meinem Film geäußert wurden. Es wurde zum Beispiel gesagt, ich hätte die Protagonistinnen wie "freaks" dargestellt. Das sehe ich erstens nicht so, aber es war auch nie mein Ziel!!!

Gerade das Rabenforum und die Betreiberinnen fand ich immer sehr sympathisch und hilfsbereit und wollte dies tatsächlich nie für irgendwelche Zwecke ausnutzen.
Zum Film selber habe ich eine Antwort in einem anderen Forum veröffentlicht, die dort aber auch nicht ganz einfach zu finden ist. Ich möchte Sie deshalb auch noch einmal hier zur Verfügung stellen und jede Leserin bitten, dies nicht als formelle 0-8-15 Abhandlung zu sehen, sondern, dass ich das auch so meine.

Liebe Forumsteilnehmer,

schade, dass viele von Euch meinen Film „Stillen bis der Schulbus kommt“ so kritisch sehen. Ich hätte mir schon ein paar mehr positive Stimmen gewünscht, immerhin gibt es die ja zum Glück auch.

In meinem Film ging es darum, die Beweggründe der Frauen, die ihre Kinder lange (also über 2 Jahre hinaus) stillen, abzubilden und zwar ohne Häme und Zeigefinger. Wir wollten aber auch die Gegenmeinung in den Film einbauen, weil das Thema eben (wie man auch jetzt wieder an den Reaktionen sieht), sehr konträr diskutiert wird. Es ging also nicht darum, eine Art „Werbefilm“ für das LZS zu machen, aber die diversen Vorteile des langen Stillens sollten schon auch drin sein, und sie sind ja auch drin:
Besonders gesunde Kinder, Kuscheleffekt, Nähebedürfnis, leichte Handhabung im Vergleich zur Flasche, Allergievorbeugung bei Kindern, beugt Brustkrebs vor bei Müttern, positive Gefühle der Mütter, die bindungsfördernd sein können.

Daneben gibt es aber auch mögliche Nachteile, so wie eben alles seine zwei Seiten hat:
U.U. langwieriges Verhandeln beim Abstillen, Gesundheitsgefahren bei großer physischer Belastung der Mütter, Probleme mit der Umwelt, die das LZS oft nicht akzeptiert, manchmal Probleme von Vätern, wenn sie ihre Kinder allein betreuen. All dies darf in so einer Dokumentation eben auch nicht verschwiegen werden, warum auch?

Im Übrigen wurde all das schon im Vorfeld mit den Protagonistinnen ausführlich besprochen. Der Aufruf im Forum war nur der „eye-catcher“, um mit den Frauen erst einmal ins Gespräch zu kommen. Einige, denen mein Ansatz zu dem Thema nicht gefiel, haben sich nach den ausführlichen, oft stundenlangen Vorgesprächen nicht bereit erklärt, bei meinem Projekt mitzumachen. Das bleibt ja jedem unbenommen. Die, die mitgemacht haben, sollten dies aber auch nicht verschweigen.

Ich denke, die Kritik an meinem Film von Seiten der LZS-Vertreterinnen ist auch deshalb so heftig, weil sie von außen zum Teil heftige (zum Teil auch sehr unangemessene) Reaktionen bekommen, die nicht in direktem Zusammenhang mit Film stehen, sondern eben gewisse Vorurteile oder Meinungen widerspiegeln. Ich selber lehne eine solche aggressive Herangehensweise an das Thema ab. Dass es solche Stimmen aber nach dem Film geben wird, habe ich ebenfalls mit den Protagonistinnen vorher besprochen. Der Film kann sicher nur ein erster Schritt sein in der Versachlichung der Diskussion rund um das LZS. Alles andere wäre zu viel erwartet.

Dass aber der Film die Frauen selber stigmatisiert und zu einer Vertiefung des Tabus führt oder die Mütter als „verrückte Freaks“ zeigt, wie das eine Vertreterin des LZS formulierte, kann ich nicht nachvollziehen. Die vielen Reaktionen von Müttern, die selber zwar nicht LZS praktizieren, aber auch nichts dagegen haben und den Film trotzdem positiv sehen, sprechen eine deutliche Sprache. Es wird aber, denke ich, noch eine Weile dauern, bis die Pro und Contra Seite besser zusammenfindet. Ich gehe fest davon aus, dass das möglich ist und passieren wird.

Ganz sicher gelungen ist mit dem Film das Vorhaben, das Thema aus der „Tabu-Zone“ zu holen. Das hatte ich ja auch bei meinem Aufruf in den entsprechenden Foren angekündigt. LZS-Mütter zeigen sich ganz selbst bewusst und natürlich beim Stillen mit ihren Kindern und ihrem Umfeld. Viele, die das noch nie gesehen haben, haben es nun gesehen und sind nicht mehr total entsetzt, wenn sie das zum ersten Mal irgendwo in der Öffentlichkeit sehen, wie es ja viele der LZS Mütter immer wieder beschrieben haben. Einige LZS Mütter haben es ja früher selber sehr kritisch gesehen.

Wer meinen Aufruf genau liest, wird übrigens erkennen, dass ich geschrieben habe, dass die Mütter mit den Vorurteilen gegen das LZS aufräumen sollen, nicht ich als Autorin. Ich will mich darauf nicht zurückziehen, aber es sind auch bei mir während der langen Auseinandersetzung mit dem Thema LZS ein paar Fragen aufgekommen, die man zum Teil gar nicht beantworten kann und so stehen lassen muss. Zum Beispiel, ob es für die Kinder nun wirklich so gut ist oder nicht und gibt es nicht doch eine wie auch immer geartete sinnvolle Altersgrenze. Interessanterweise haben sich im WDR Forum zwei Erwachsene gemeldet, die beide sehr lange gestillt wurden mit zwei komplett unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen. Das lässt vermuten, dass es eben eine pauschale richtige Antwort nicht geben wird.

Insgesamt sehe ich selber das LZS nicht übermäßig kritisch. Das kommt auch im Film meines Erachtens so rüber. Ich denke, es wird schon klar, dass das keine perverse, eigennützige „Miss-Handlung“ der eigenen Kinder ist, sondern dass die gezeigten Mütter liebevoll mit den Kindern umgehen, damit etwas Positives für die Kinder erreichen wollen und dass sich die Kinder ganz normal entwickeln.

Dass sich einzelne LZS Befürworterinnen nun getäuscht sehen durch den Film ist für mich nicht nachvollziehbar und liegt wohl eher an den heftigen negativen Reaktionen von außen. Ich finde es sehr schade, wenn sich Mütter gegenseitig den Willen absprechen, das „Beste“ für das eigene Kind zu tun, nur weil sie etwas anders machen. Das ist mir zu dogmatisch.

Liebe Alex, dass ich die eine bestimmte Szene im Film nicht bringen würde, habe ich übrigens nie versprochen, schon gar nicht bei den Dreharbeiten. Da war ja nur Dein Mann anwesend und der hat mir gegenüber nie irgendwelche Probleme damit geäußert. Im Gegenteil, ich habe bis zum Schluss gesagt, dass wir von dem Drehabend was bringen müssen, dass es aber einen einordnenden O-Ton dazu gibt und der ist auch wie versprochen drin. Ich könnte mindestens zehn Dinge auflisten, wo ich etwas nicht in den Film gebracht habe, weil ich es Dir versprochen hatte und daran habe ich mich hundertprozentig gehalten, das weißt Du auch. Auch im Bezug auf Tanja und den Frauenarzt gibt es eine Vorgeschichte, die ich raus ließ, weil sie sich im TV-Interview nicht dazu geäußert hat. Die pauschale Aussage „nicht Muttermunds wirksam“ ist eben nicht immer ganz so einfach. Aber letztlich zeige und sage ich ja schließlich auch später im Film, dass alles gut lief, dass sich die Kleine prächtig entwickelt und sich die Sorgen des Arztes nicht bewahrheitet haben. Dass sie ihren Arzt deshalb nicht mehr aufsucht, sieht der Zuschauer deshalb wohl eher als selbstbewusst und nicht verantwortungslos.In Bezug auf Birke kann glaube ich niemand sagen, ob das Stillen nun zu den vielen Infekten beigetragen hat oder nicht, selbst der Arzt sagt im Film nicht, dass es definitiv so sei, sondern nur, dass er sich deshalb Sorgen mache und er ist nicht der Einzige diesbezüglich.
Im Gegensatz zu Euren Aussagen hat mir die Leiterin von Birkes Stillgruppe außerdem in ausführlichen Gesprächen erläutert, wie sie die Frauen dazu bewegt, mit dem Stillen„durchzuhalten“, wenn sie mal einen „Durchhänger“ haben. Das macht ja durchaus bei einigen Problemen auch Sinn und die Mutter sollte nicht zu schnell aufgeben. Das Stillen eines Kindes, das in Richtung Vorpubertät geht, sieht aber sogar sie selber kritisch.
Dass im Film irgendetwas auf eine gestörte Sexualität bei den LZS Müttern oder Vätern hinweist, kann ich in dem Film rein gar nicht erkennen.

In diesem Sinne hoffe ich, dass noch etwas mehr Sachlichkeit in die Diskussion kommt und vor allem, dass alle Mütter ihren richtigen Weg finden und ihn gehen können und auch die Kinder damit glücklich werden.

Mit freundlichen Grüßen
Beate Greindl
Filmautorin
14.07.2011 11:58 Bea ist offline Nimm Bea in deine Freundesliste auf
Milk Milk ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-2993.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.386
Kinder: große Maus (11/05), kleine Maus (08/08) und Mini (11/11)

RE: Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bea

Im Übrigen wurde all das schon im Vorfeld mit den Protagonistinnen ausführlich besprochen. Der Aufruf im Forum war nur der „eye-catcher“, um mit den Frauen erst einmal ins Gespräch zu kommen.


Komisch, dass alle drei Protagonistinnen das ganz anders wahrgenommen haben als Beate Greindl. konfus
14.07.2011 12:07 Milk ist offline E-Mail an Milk senden Nimm Milk in deine Freundesliste auf
Hörnchen Hörnchen ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5564.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.172
Herkunft: NRW, ehemals Hessen
Kinder: Sohn 1: 02/2003 & Sohn 2: 11/2006

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir das alles hier und im SuT durchgelesen, ich hab mir die Reportage zweimal angesehen und mehrfach diesen Aufruf von Frau Greindl gelesen.

Nach wirklich reiflicher Überlegung und nicht zuletzt auch durch die Schilderung der dritten Mutter, Birke, über das, was sie selbst als unkorrekt empfindet, habe ich mich entschlossen, eine Email an die Publikumsstelle des wdr zu senden. Mit ein Grund war zusätzlich, das ich aufzeigen wollte, das nicht nur passionierte Langzeitstillende sich hier nicht sonderlich seriös dargestellt finden.

Vom Sinn und Zweck des Langzeitstillens gänzlich losgelöst empfinde ich die Suggestion der Suchpostings und das, was dann daraus wurde als nicht seriös. Es wirkt auf MICH wie ein irreführender Suchaufruf und ich bin enttäuscht. Schlicht und ergreifend enttäuscht.

Dies kundzutun ist, denke ich, mein Recht nicht nur als Zuschauer sondern auch als Frau und Mutter.

Für diejenigen, die an der Sendung teilgenommen haben, mag ich den Inhalt hier wiedergeben, vielleicht tuts ja gut. smile

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor bald 2 Wochen sah ich mit Interesse ihre o.g. Sendung. Ich selbst habe nur kurz gestillt, finde das Thema "Langzeitstillen" aber recht interessant. Dem Langzeitstillen gegenüber bin ich neutral bis positiv eingestellt.

Durch meine Mitgliedschaft im Forum der "Rabeneltern" wußte ich schon im Vorfeld von der Suche der Autorin, Frau Greindl, und kannte auch die Versprechungen über die Sendungsinhalte bzw. ihre Intention, diese Sendung zu drehen. Leider mußte ich im Verlauf der Sendung feststellen, dass die Versprechen Frau Greindls in keinster Weise mit dem überein stimmten, was schlußendlich Inhalt der Reportage war.

Ich habe feststellen müssen, dass die ursprünglichen Postings von Frau Greindl für mein Empfinden stark suggerierten man wolle das Langzeitstillen propagieren, da es selbst von der WHO empfohlen wird. Der Bericht jedoch hinterlies den Eindruck das Langzeitstillen lediglich dem Bedürfnis der Mütter diene und "freakig" sei.

Dies empfinde ich als nicht seriös.

Ich werde mir in Zukunft sehr genau ansehen, wer eine Ihrer "Menschen hautnah" - Sendungen inhaltlich zu verantworten hat. Sendungen, die aus der Feder von Frau Greindl stammen, werde ich nicht mehr einschalten.

Man mag vom Langzeitstillen halten was man will und auch die Richtung der Reportage ist für meine eigene Ansicht zweitrangig, auch wenn ich mir hier eine Reportage in der Art gewünscht hätte, die Frau Greindl ausdrücklich in Aussicht stellte.
Die Art und Weise, wie mit irreführenden Suggestionen hier nach den darstellenden Müttern bzw. Familien gesucht wurde, empfinde ich allerdings definitiv als unseriös und gerade bei Ihrem Format "Menschen hautnah" mehr als enttäuschend.

Daraus ziehe ich meine Konsequenzen.

Mit freundlichem Gruß


Zu Frau Greindl selbst:

Sie sagen:

Zitat:
Liebe Alex, dass ich die eine bestimmte Szene im Film nicht bringen würde, habe ich übrigens nie versprochen, schon gar nicht bei den Dreharbeiten.


Ich erinnere mich an folgende Aussage aus einem Ihrer Suchpostings:

Zitat:
Da wir nicht live senden, sondern alles aufgezeichnet wird, können wir natürlich auch absprechen, wenn Ihr bestimmte Szenen oder Interviewausschnitte nicht im Film haben wollt. In der Eile des Alltags kann ja z.B. mal was „rausrutschen“, was man dann nicht im Fernsehen sehen oder hören will. Das ist also gar kein Problem.


Mein Bild bezüglich der Seriosität Ihrer Arbeit haben Sie in meinen Augen mit diesen beiden Aussagen voll und ganz bestätigt.

__________________
Im Moment lese ich:

Band 2 von "A Song of Ice and Fire": "A Clash of Kings" (George R. R. Martin) &
"Gegen den Strom: Ein buddhistisches Handbuch für Revolutionäre" (Noah Levine) smile
14.07.2011 15:14 Hörnchen ist offline Nimm Hörnchen in deine Freundesliste auf
Katrin Katrin ist weiblich
********

images/avatars/avatar-460.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 6.926

RE: Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bea
In meinem Film ging es darum, die Beweggründe der Frauen, die ihre Kinder lange (also über 2 Jahre hinaus) stillen, abzubilden und zwar ohne Häme und Zeigefinger. Wir wollten aber auch die Gegenmeinung in den Film einbauen, weil das Thema eben (wie man auch jetzt wieder an den Reaktionen sieht), sehr konträr diskutiert wird. Es ging also nicht darum, eine Art „Werbefilm“ für das LZS zu machen (...)


40 min (?) Werbefilm über LZS fänd ich wirklich hardcore und habe ich auch nicht erwartet. Den Arzt oder die andere Müttergruppe zu zeigen, fand ich durchaus in Ordnung.

Zitat:
Original von Bea Daneben gibt es aber auch mögliche Nachteile, so wie eben alles seine zwei Seiten hat:
U.U. langwieriges Verhandeln beim Abstillen, Gesundheitsgefahren bei großer physischer Belastung der Mütter, Probleme mit der Umwelt, die das LZS oft nicht akzeptiert, manchmal Probleme von Vätern, wenn sie ihre Kinder allein betreuen. All dies darf in so einer Dokumentation eben auch nicht verschwiegen werden, warum auch?


augenroll Ich habe an manchen Stellen der Doku sehr gelacht - AN WAS DA ALLES das Stillen schuld sein soll.....

....ich bezweifele, dass Väter, die ihre Kleinkinder nur übers Wochenende sehe, es mit den Kindern einfach haben (auch, wenn diese schon lang nicht mehr gestillt werden).

Und wenn dann ein armer Mann gezeigt wird, der seine (berufstätige) Frau bekochen muss (und dann auch noch Rücksicht auf deren Allergien nehmen muss), nur weil diese noch stillt, fand ich mehr als merkwürdig. Ich glaube, man kann durchaus auch erwarten, dass sich Väter im Haushalt beteiligen (gerade, wenn beide berufstätig sind), unabhängig davon, ob die Frau noch stillt oder nicht.
Es waren mehrere so Beispiele, wo ich Ihre Hintergrundbemerkungen wirklich nicht mehr ernst nehmen konnte.

Zitat:
Original von Bea Im Übrigen wurde all das schon im Vorfeld mit den Protagonistinnen ausführlich besprochen. Der Aufruf im Forum war nur der „eye-catcher“, um mit den Frauen erst einmal ins Gespräch zu kommen.


Mmmmh, aber auch ein "eye-catcher" sollte nicht etwas völlig anderes vorgaukeln als dann bei rauskommt.

Zitat:
[i]Original von Bea[/i
Ich denke, die Kritik an meinem Film von Seiten der LZS-Vertreterinnen ist auch deshalb so heftig, weil sie von außen zum Teil heftige (zum Teil auch sehr unangemessene) Reaktionen bekommen, die nicht in direktem Zusammenhang mit Film stehen, sondern eben gewisse Vorurteile oder Meinungen widerspiegeln. Ich selber lehne eine solche aggressive Herangehensweise an das Thema ab. Dass es solche Stimmen aber nach dem Film geben wird, habe ich ebenfalls mit den Protagonistinnen vorher besprochen. Der Film kann sicher nur ein erster Schritt sein in der Versachlichung der Diskussion rund um das LZS. Alles andere wäre zu viel erwartet.


Ich habe bei google jetzt mal den Titel der Sendung eingegeben und habe überflogen, was in verschiedenen Elternforen diskutiert wird. Viele finden die Kommentare zu den gezeigten Situation merkwürdig, auch wenn sie sich für sich das LZS nicht vorstellen können, aber der Meinung sind, das soll jede Mutter machen wie sie will. Die "heftige Kritik" habe ich da nicht gefunden.

Ins WDR Forum habe ich nicht geschaut - das ist wohl ähnlich wie SPON, wo haufenweise Idioten schreiben, denen sonst niemand zuhört und die - bei SPON z.B. gern - nicht mal den Artikel gelesen haben.
14.07.2011 15:39 Katrin ist offline E-Mail an Katrin senden Nimm Katrin in deine Freundesliste auf
Luzy
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Frau Greindl, mich würde ja wirklich mal interessieren in welchem "Stillbewegungsforum" ihnen erzählt wurde dass sexuelle Empfindungen beim Stillen vorkommen und nicht verpöhnt werden.

Katrin, die Müttergruppe fand ich wirklich harter Tobak, andauernd werden die Protagonistinnen nachkommentiert aber die Frau die dort sagt, ihr Körper würde ja ihrem Mann gehören und sie möchte ihm diesen bald möglichst wieder zur Verfügung stellen, das wird unkommentiert stehen gelassen.
Man muss ja nicht LZS aber mein Körper gehört in erster Linie mir. Gruselige Botschaft...
14.07.2011 15:45
Katrin Katrin ist weiblich
********

images/avatars/avatar-460.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 6.926

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Luzy
Liebe Frau Greindl, mich würde ja wirklich mal interessieren in welchem "Stillbewegungsforum" ihnen erzählt wurde dass sexuelle Empfindungen beim Stillen vorkommen und nicht verpöhnt werden.

Katrin, die Müttergruppe fand ich wirklich harter Tobak, andauernd werden die Protagonistinnen nachkommentiert aber die Frau die dort sagt, ihr Körper würde ja ihrem Mann gehören und sie möchte ihm diesen bald möglichst wieder zur Verfügung stellen, das wird unkommentiert stehen gelassen.
Man muss ja nicht LZS aber mein Körper gehört in erster Linie mir. Gruselige Botschaft...


Ich meinte ja auch, dass die Kommentare merkwürdig waren.

Über die Frau, die ihrem Mann wieder zur Verfügung stehen will augenroll , sind wir uns einig. Aber ich finde es durchaus okay, die Aussagen einfach gegenüber zu stellen und für sich sprechen zu lassen. Ich finde, die andere Mutter gibt eine sehr gute Antwort darauf.
14.07.2011 15:54 Katrin ist offline E-Mail an Katrin senden Nimm Katrin in deine Freundesliste auf
rucola rucola ist weiblich
******

Dabei seit: 13.08.2008
Beiträge: 1.005
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Luzy
Liebe Frau Greindl, mich würde ja wirklich mal interessieren in welchem "Stillbewegungsforum" ihnen erzählt wurde dass sexuelle Empfindungen beim Stillen vorkommen und nicht verpöhnt werden.


sexuelle empfindungen koennen durchaus beim stillen vorkommen. die frauen, die davon berichten, sind aber eher nicht so froh darueber.
das frauen aber stillen, um eben diese empfindungen zu haben, ist eine ziemlich bekloppte unterstellung. und rueckt das stillen "ueber den absolut notwendigen zeitraum hinaus" (was auch imemr das fuer ein zeitraum sein mag...) in die naehe von kindesmissbrauch. das finde ich unglaublich frech.

__________________
--
"Breast Feeding should not be attempted by fathers with hairy chests, since they can make the baby sneeze and give it wind"
-Mike Harding, The Armchair Anarchist's Almanac -
15.07.2011 12:33 rucola ist offline Nimm rucola in deine Freundesliste auf
Bea Bea ist weiblich
*gesperrt*

Dabei seit: 13.07.2010
Beiträge: 25
Herkunft: München
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Aussage über sexuelle Empfindungen habe ich aus dem Buch "Wir stillen noch" von der La Leche Liga herausgegeben. Es haben aber auch Frauen erzählt, dass sie das von Aussagen anderer kennen und dass es nicht grundsätzlich zu verurteilen sei, sondern von der Natur vielleicht sogar gewollt. Ich will das übrigens pauschal selber gar nicht be- oder verurteilen.
Autorin
18.07.2011 10:40 Bea ist offline Nimm Bea in deine Freundesliste auf
Cogi Cogi ist weiblich
*******

Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 2.812
Herkunft: OWL
Kinder: Sohn *6/2008, Tochter *3/2010, Baby ET 10/2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bea
Ich will das übrigens pauschal selber gar nicht be- oder verurteilen.
Autorin


Schade, daß sie mit ihrem filmischen Beitrag dieser Aussage nicht annähernd gerecht werden unsicher .

__________________
Viele Grüße von Cogi


18.07.2011 10:49 Cogi ist offline E-Mail an Cogi senden Nimm Cogi in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Stillen und Ernährung » Zum Film "Stillen bis der Schulbus kommt" bei "Menschen hautnah", WDR

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH