Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Toxoplasmose » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Toxoplasmose
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lilly72 Lilly72 ist weiblich
****

images/avatars/avatar-710.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 355
Herkunft: Landkreis Lüneburg
Kinder: 2 + 1 im Bauch

Toxoplasmose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Julia,

wie schön, dass Du als Hebamme hier mitwirkst! Meine Sorge: ich bin schwanger 9+6, 3.Kind und war noch beim 2.Kind (vor 2 Jahren) Toxoplasmose negativ. Seit einer Woche haben wir ein junges Kätzchen bei uns. Ich säubere das Katzenklo mit Einweghandschuhen und wasche mir nach jeder Berührung die Hände. Dennoch habe ich umso mehr Angst, je mehr ich über Toxoplasmose lese. Nirgendwo finde ich konkrete Hinweise, was genau zur Übertragung der Keime führt und ob die Krankheit auch von Mensch zu Mensch übertragbar ist.

Heute z.B. hat meine Tochter das Poloch der Katze untersucht, wo ich zum Glück sofort einschreiten konnte. Dann hat die Katze in einem unbeobachteten Moment die Butter abgeleckt usw...

Weisst Du etwas Genaueres über die Ansteckungsgefahr während der Schwangerschaft?

Meine 1.VU bei meiner Hebamme habe ich in 10 Tagen, dann wird sie mir auch den Titer abnehmen.

Lieben Dank!

__________________
Lilly72


03.08.2007 21:32 Lilly72 ist offline E-Mail an Lilly72 senden Nimm Lilly72 in deine Freundesliste auf
Julia Sambale Julia Sambale ist weiblich
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 12.07.2007
Beiträge: 18
Kinder: Zwei Söhne

RE: Toxoplasmose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lilly,

es scheint in Deinem Fall tatsächlich sinnvoll, daß Dir Deine Hebi den Toxoplasmose-Titer abnimmt. Denn viele Frauen hatten bereits Toxoplasmose, ohne es zu wissen, da die Krankheit häufig unbemerkt verläuft. In diesem Fall könntest Du dem ganzen natürlich entspannter entgegentreten.

Für den Fall, daß Du keine IgG-Antikörper gebildet hast, ist folgendes zu beachten:
Der Hauptwirt, ist tatsächlich die Katze ( etwa 20% der Katzen sind infiziert ). Der Toxoplasmoseerreger vermehrt sich in der Darmschleimhaut der Tiere und wird über de Kot ausgeschieden. Diese Erreger werden dann über den Mund ( durch Staub oder Wind verbreitet ) von anderen Tieren oder Menschen aufgenommen.
Außerdem können in nicht durcherhitzten Fleisch- und Wurstwaren Erreger vorkommen, ebenso wie über Lebensmittel ( Salat ), Wasser oder Gegenstände und Erdboden, wlecher mit Katzenkot in Kontakt gekommen ist. ( Also auch bei der Gartenarbeit immer Handschuhe tragen )
Macht eine Schwangere akut Toxoplasmose durch, können die Erreger über die Plazenta zum Kind übertreten, wobei diese Gefahr steigt, je weiter die *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] vorangeschritten ist. Das Risiko, daß das Kind dabei zu schaden kommt, sinkt allerdings mit der fortschreitenden *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org]. smile

Für den Fall, daß es zu einer Ansteckung mit Toxoplasmose kommt, ist eine Behandlung mit Antibiotika möglich. Die Medikamente gelangen über die Plazenta zum Kind, welches auf diesem Wege mitbehandelt wird.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen weiterhelfen. Wenn Du aber wie beschrieben, Handschuhe benutzt ( vielleicht kann auch Dein Mann das Katzenklo reinigen? ) und dir immer gut die Hände wäscht, dann ist das Risiko nicht so hoch. Und denk dran, daß auch rohes Fleisch ( Salami, etc. ) den Erreger übertragen kann.

Und nun viel Spaß mit dem kleinen Katerchen.. zwinker
Julia

P.S. Der Katzenkot ist erst nach einer Reifezeit ab dem dritten Tag infektiös. Man sollte also am besten das Klo täglich reinigen, dann minimiert man das Risiko zusätzlich.

__________________
Die Art und Weise wie wir unsere Kinder auf dieser Welt begrüßen, zeigt, welche Hoffnungen und Wünsche wir für sie haben.
03.08.2007 22:21 Julia Sambale ist offline E-Mail an Julia Sambale senden Homepage von Julia Sambale Nimm Julia Sambale in deine Freundesliste auf
Adisa Adisa ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-21.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 602
Herkunft: NRW
Kinder: Ein Krümmel von 09/06 und ein Zwergerl von 12/09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Darf ich auch nen Tip geben?
Man kann auch die Katze beim Tierarzt testen lassen. Drei unterschiedliche Kotproben müssen negativ sein dann kann man davon ausgehen das das Tier keine Tox hat. (bin auch negativ und hatte eine Katze die vorher mal Tox hatte, da hab ich als ich schanger wurde es genauer wissen wollen)
Alles Gute Andrea

Ach ja hab das Klo alle zwei Tage mit kochendem Wasser abgebrüht das tötet ab

__________________
Trageberatung im Raum Recklinghausen und Gelsenkirchen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Adisa: 05.08.2007 20:31.

05.08.2007 20:30 Adisa ist offline E-Mail an Adisa senden Homepage von Adisa Nimm Adisa in deine Freundesliste auf
Lilly72 Lilly72 ist weiblich
****

images/avatars/avatar-710.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 355
Herkunft: Landkreis Lüneburg
Kinder: 2 + 1 im Bauch

Themenstarter Thema begonnen von Lilly72
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lieben Dank für Deine ausführliche Antwort, Julia! Ich warte jetzt mein Titerergebnis ab, bis dahin bin ich vorsichtig.

@adisa: ich habe vor, die Katze testen zu lassen. Aber sie wird sich evt. anstecken, sobald sie raus darf (ab dieser Woche).

__________________
Lilly72


06.08.2007 10:55 Lilly72 ist offline E-Mail an Lilly72 senden Nimm Lilly72 in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Toxoplasmose

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH