Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Rabenarchiv » ET November 2007 » SS-Diabetes-Jammer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen SS-Diabetes-Jammer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

SS-Diabetes-Jammer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Da hier ja viele SS-Diabetiker im Nov/Dez entbinden (warum nur diese Häufung?), einfach mal ein Jammerpostingsammelthread und ich mach den Anfang!

Wäääääääh - ich muss jetzt 38(!) Einheiten spritzen, letzte *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] war bei 30 der ganze Spuk schon wieder vorbei, aber diesmal ists schlimmer. Mir graut vor der 40 - mehr kann der Pen nicht und ich muss zweimal pieksen.
Wenigstens - wirkt sich das Depot auf den ganzen Tag aus, so dass ich wieder ganz gut futtern kann :-)


lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
29.09.2007 00:04 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm, mir stehen auch mehr Einheiten bevor als ind er letzten *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] - angeblich. Startgewicht höher - Diabetes schlimmer.
Worunter leidest du? Unter dem Wissen, so viel spritzen zu müssen? Unter dem zwei mal pieksen? Merkst du das überhaupt? Spritzt du dann nur morgens? Ich musste immer morgens und abends spritzen.
Wir häufen uns übrigens im Nov./ Dez., damit wir uns dann total ausgehungert auf die Weihnachtssüßigkeiten stürzen können, mit doppeltem Genuss nach der langen Abstinenz.

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
29.09.2007 00:17 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Nein, unter dem Wissen soviel spritzen zu müssen sicher nicht - iss ja "nur" Insulin. Zweimal pieksen fände ich schon doof und außerdem tut es einfach weh, wenn man sich eine große Menge reinschiebt. Jedenfalls schaff ich es nicht die Nadel so lange zitterfrei zu halten und dabei auch noch zu drücken :-(
Ich spritz abends Depotinsulin, hab für morgens noch Direktinsulin, das ich bei Bedarf spritzen soll, aber ich spritz irgendwie immer zu wenig und ich hab wenig Traute beim Direktinsulin zu hoch zu gehen - nachher kipp ich noch um. Spritzt du denn morgens auch Depot oder Direkt?
Im Moment ist aber auch irgendwie der Wurm drin, die Werte gehen rapide aufwärts und ich kann kaum noch was essen. Ich hoffe, das legt sich endlich, wenn der Stress weg ist und der Mutterschutz beginnt.

Und???? Was esst ihr als erstes, wenn ihr wieder KÖNNT?

lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
29.09.2007 20:01 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von pferdekuh
Huhu!

Nein, unter dem Wissen soviel spritzen zu müssen sicher nicht - iss ja "nur" Insulin. Zweimal pieksen fände ich schon doof und außerdem tut es einfach weh, wenn man sich eine große Menge reinschiebt. Jedenfalls schaff ich es nicht die Nadel so lange zitterfrei zu halten und dabei auch noch zu drücken :-(


Bei mir hat es eigentlich nur weh getan, wenn das Insulin zu kalt ar. Hast du es mal in der Hand vorgewärmt, auf Körpertemperatur gebracht? Das habe ich immer gemacht. Das drücken ging bei mir sehr schnell, egal, wie viel ich gespritzt habe (war auch was um die 34 oder so...) Aber vielleicht liegt das am Pen?

Zitat:
Original von pferdekuhIch spritz abends Depotinsulin, hab für morgens noch Direktinsulin, das ich bei Bedarf spritzen soll, aber ich spritz irgendwie immer zu wenig und ich hab wenig Traute beim Direktinsulin zu hoch zu gehen - nachher kipp ich noch um. Spritzt du denn morgens auch Depot oder Direkt?



Bisher noch gar nicht, aber das kommt noch. In der letzten SChwangerschaft habe ich nur Direktinsulin gespritzt, vor dem Frühstück udn vor dem Abendessen. Ich habe mich dann selber immer langsam rangetastet, 2-Einheiten-Weise, aber in Absprache mit meiner Ärztin, und halt dann immer eine Stunde nach der Mahlzeit gemessen und zwei Stunden später spätestens was gegessen.
Ich habe eine Unterzuckerung immer sehr gut gemerkt, schlechte Laune, Aggressivität, zitterig. Wenn ich dann gemessen habe, war ich so bei 60, also nich lange vom Umkippen entfernt. Ich glaube, so schnell geht das nicht, oder?

Zitat:
Original von pferdekuhIm Moment ist aber auch irgendwie der Wurm drin, die Werte gehen rapide aufwärts und ich kann kaum noch was essen. Ich hoffe, das legt sich endlich, wenn der Stress weg ist und der Mutterschutz beginnt.

Und???? Was esst ihr als erstes, wenn ihr wieder KÖNNT?

Stress, und die unahmen der Schwangerschaftshormone. Kaum as essen können ist nicht der Sinn. zwinker Was sagt denn der Doc?


Ich esse als erstes meinen Weihnachtsteller leer, glaube ich. Und Brötchen zum Frühstück (noch geht das, aber bald bestimmt nicht mehr).

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
29.09.2007 22:29 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das mit den Weihnachtssüssigkeiten ist guuut.
Auch wenn ich laut meiner Diabetologin noch 6 Monate danach tierisch aufpassen muss, messen muss und immer wieder den grossen Ekeltest machen lassen muss. Aber bisschen mehr als bisher darf ich dann doch wohl schon essen.

Meine Favoriten: Lebkuchen, Sahnetorte und Eiscreme verlegen

Ich kann leider nichts Insulin-betreffendes von mir geben, weil ich kein spritzen muss. verlegen

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
29.09.2007 22:31 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie, du sollst sechs Monate aufpassen, messen und öfter mal den Test machen
? Warum das?

Ich soll einen Tag messen, wenn unauffällig, dann aufhören, nach acht wochen den Test und dann alle zwei Jahre wieder (und abnehmen...) wütend

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
29.09.2007 22:44 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sie meinte, wenn ich danach immer noch unauffällig bin, bekomme ich wohl keinen Diabetes Type 2. Aber ich werde sie noch mal fragen, irgendwie ist es mir auch suspekt.
Eins war unmisverständlich - das Kind beim normalen Geburtsgewicht hat keine erhöhte Risiken, DT2 zu bekommen

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
29.09.2007 22:51 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist so verwirrend, was für unterschiedliche Infos man bekommt.
Ich kenne es so: über die Hälfte der Frauen entwickelt nach einer SS-Diabetes innerhalb von zehn Jahren einen DMT2. unabhngig davon, ob anch der *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] die wErte okay waren. Bei fast allen sind sie okay, dass sich der Diabetes da manifestiert ist total selten.
Kinder, deren Eltern DMT2 haben, haben eh ein erhöhtes Risiko. Egal, wie das Geburtsgewicht war.
MErkwürdig, alles.

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
29.09.2007 22:55 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
lunita lunita ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-298.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 520
Herkunft: zürichsee
Kinder: 2, 1998 + 2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

genau das sind auch meine infos: das risiko einige jahre nach einer diabetes-ss an diabetes typ2 zu erkranken läge bei mind. 25%!!!! weinen weinen
allerdings könnte ich das risiko um ein grosses verringern, wenn ich schon mal nur 10kg abnehmen würde weinen weinen weinen
29.09.2007 23:07 lunita ist offline E-Mail an lunita senden Nimm lunita in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich aucvh. Zumindest um 10-15 Jahre hminauszögern, meinte meine Ärztin... Aber sie sprach von 20-25 kg. weinen

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
29.09.2007 23:13 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Hmmmm, ich schließ mich mal infotechnisch Caroso und lunita an. Ich habe von meiner Ärztin auch gehört, dass die Wahrscheinlichkeit für DT2 hoch ist, auch wenn ich die genauen Prozente nicht weiß. Aber ich befürchte, sie sprach sogar von 5 Jahren *schluck* - bin ich so viel fetter als ihr? Oder älter?

Nach der letzten *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] musste ich einfach hin und wieder mal messen und dann nach 3 Monaten nochmal zum Göbeltest. Das fand ich besonders unangenehm: Nach halbdurchwachter und durchstillter Nacht und nem Mordskohldampf nüchtern im Labor anzutanzen und da 2 Stunden abzuhängen. Konnte mich kaum auf den Beinen halten.

Bei mir hat der SS-Diabetes letztes Mal übrigens lange vor der Geburt aufgehört (2-3 Wochen?), also können wir uns schon vorher Spekulatius reinpfeifen. Neeeee, ich vermisse das Süße nicht so wirklich, aber meine Frühstücksflocken und Müslis (sabber!). Werde mir auf jeden Fall irgendein megazuckriges ungesundes Kellogsprodukt gönnen :-))))))) oder Schokomüsli (*japps*)

@Caroso: Danke für deine Tips! Pen ist gewärmt, es liegt wohl nur an meinem "Tadder", ich verwackel immer zu leicht. Meine Ärztin ermutigt mich auch zum Direktinsulin (gerade wegen meines Müsliheisshungers morgens), ich hab das Zeugs hier auch schon liegen. Ich werds mal im Mutterschutz versuchen. Und das mit dem Kaumwasessenkönnen besteht erst seit gestern. Ich warte nochmal die nächsten 2 Tage ab und gehe sonst mit der Dosis noch höher (die magische 40er Grenze, grusel!)


lg - roma


P.S.:
Zitat:
Ich aucvh. Zumindest um 10-15 Jahre hminauszögern, meinte meine Ärztin... Aber sie sprach von 20-25 kg.


ähm, ja, ... und von viel Sport weinen

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Dindymene: 29.09.2007 23:28.

29.09.2007 23:26 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja, Abnehmen - Bewegen - Bewusstessen: sind hier eh die Voraussetzungen. unsicher
Da ich aber keine weiteren Kinder haben will, muss ich eh zurück zu meiner Form finden. Ich bin jetzt schon super froh, so wenig zugenommen zu haben - es ist aber auch nur Verdienst von Diabetesfalle.
Mit dem 1. Kind nahm ich stolze 26 kg zu
Mit dem 4. - nur 13 bis jetzt. Also die Hälfte.

Nach der *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] wäre ich glücklich auf Grösse 42 und 65 kg zurückzukehren (bin 175 cm gross). So wie ich mich aber kenne, werde ich erste mal in die Süssesfalle tappen. Der Nachholbedarf ist hoch verlegen

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
30.09.2007 00:27 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
tama tama ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5911.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.208
Herkunft: Niedersachsen
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich will auch mitjammern. Ich spritze vor jeder Mahlzeit (3mal am Tag) und abends vorm Schlafen. Endlich bin ich nach 5 Wochen bei relativ stabilen Werten, bis auf nach dem Frühstück. Wenn ich was anderes als Knäckebrot und etwas Obst mit Joghurt esse, sind die Werte zu hoch. Ich kann Knäckebrot nicht mehr sehen!!!! wütend
Das mit der Wahrscheinlichkeit an Diabetes 2 zu erkranken ist wirklich relativ hoch. Ich habe immer noch Angst, dass ich es jetzt schon behalte, meine Schwester hatte noch 2 Tage nach der Entbindung auffällige Werte.
Was werde ich als erstes Essen? Wahrscheinlich Brötchen oder Pizza. Und ich freue mich schon an die Dominosteine cool

LG

__________________
Tamara mit Symbol weiblich (06/04) und Symbol weiblich (11/07)
30.09.2007 10:51 tama ist offline E-Mail an tama senden Nimm tama in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tama: du könntest eventuell versuchen den 1. Frühstück auf 2 Mahlzeiten zu verteilen: die Hälfte beim 1. Frühstück und die Hälfte 2 Stunden später. Viele Frauen haben Probleme eher morgens (oder auch abends), als mittags und nachmittags, vielleicht, weil Organismus noch nicht ganz wach ist.

Wieviel Knäcke ist du so pro Mahlzeit? Ich fand heraus, dass ich am besten den Dosenbrot von ALDI vertrage - Roggen VK - davon kann ich gleich 3 Scheiben essen, besonders gut geht es, wenn Belag so richtig fett ist, denn Fett verlangsamt den Zucker. Mit der Knäcke war ich schlimmer dran

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
30.09.2007 13:47 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Ich esse morgens, wenn ich aus dem Haus gehe auch nur nen bissl Apfel oder so ein superdünnes Roggenknäcke mit dick Frischkäse - damit die Insulinproduktion in Gang kommt. Ne Stunde später kann ich dann schon auf der Arbeit ein zweites Frühstück mit etwas mehr Gehalt nachholen - die Werte sind dann ok.

Ich kann übrigens auch kein Knäcke mehr sehen und hören. traurig Dieses ewig trockene Zeugs, das so in den Ohren dröhnt! Ich schaffe abends auch 3 Knäcke und von den kleinen dünnen Roggendingern unendlich grinsen . Solange der Belag stimmt!

lg - roma


P.S.: Wir haben letztens Vollkornpizza gebacken mit kaum Teig und einem Riesenberg Tomate, Salami, Käse, Paprika, Zwiebel, Champignon drauf und ich konnte ein ordentliches Stück verdrücken. Nur falls ihrs gar nicht mehr aushaltet ...
P.P.S.: Toast Hawaii - da könnte ich auch grad drauf!

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
30.09.2007 14:13 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Knäcke geht bei mir gar nicht, Schwarzbrot, möglichst ganze Kröner, ohne Zuckerrüben- oder Karamellsirup... Das werde ich abe jetzt wieder nur essen. Letzte Wocjhe gingen noch zwie Brötchen, danach 125. Heute ein Brötchen und 132. Also Scluss mit Weißmehl, jetzt auch bei mir.
Zum Frühstück: Morgens sind meine Werte auch am schlechtesten. Ich mache dann eine drei BE Mahlzeit (kleine Banane und nen Milchkaffee oder einen becher Naturjoghurt und ich Stück von Ronjas Apfel oder so) und dann nach 1,5 - 2 Stunden frühstücke ich "richtig".

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
30.09.2007 14:58 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
tama tama ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5911.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.208
Herkunft: Niedersachsen
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich spritze schon ca. 45 Minuten vor dem Essen morgens, so dass es genug Zeit hat zu wirken. Aber es hilft nichts. Dafür kann ich mittags und abends relativ gut essen, daher muss ich es einfach wahrscheinlich aushalten.
Wenn sich das Baby nach der Schwester richtet, wird es gar nicht so lange mehr sein (die 5 Wochen schaff ich schon). Und mein Arzt sagt, dass es nicht tragisch ist, wenn es mal ein problemwert da ist, falls ich kein Knäcke mehr kann, werde ich es darauf ankommen lassen. zunge

LG

__________________
Tamara mit Symbol weiblich (06/04) und Symbol weiblich (11/07)
30.09.2007 19:15 tama ist offline E-Mail an tama senden Nimm tama in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

HUhu!

Ich glaub, ich will morgens auch spritzen! Klingt ganz prima und einfach bei euch. Meine Ärztin ermutigt mich ja schon lange. Meint ihr, dann geht ne Schüssel Müsli?
Bisher hatte ich einfach keinen Nerv ewig früh aufzustehen, zu messen, Insulin zu spritzen, zu warten, zu essen und ne Stunde später nochmal zu messen. Da hätte ich ja ganze 2h (mindestens) vor Schulbeginn aufstehen müssen. Aber wenn jetzt der Mutterschutz anfängt ... ich glaub, ich such mal mein Direktinsulin raus!


lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
02.10.2007 23:08 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

messt ihr alle 1 Stunde nach dem Essen - ist die Grenze dann 140?

ich muss immer 2 Stunden danach messen - und unter 120 bleiben. Andere Länder... sage ich nur dazu

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
03.10.2007 00:47 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Neee, andere Ärzte. Ich messe eine Dtunde nach beginn der Mahlzeit und muss unter 120 bleiben. In ronjas Schwangerschaft waren es noch 140, aber die Ärztin hat die Werte angezogen, das wird angeblich auch in der AG Schwangerschaftsdiabetes der DDG diskutiert.

Pferdekuh: Müsli könnte dann drin sein, Hängt ja auch davon ab, was für ein Müsli es ist. Mit Trockenfrüchten und so ist vielleicht schwierig. freu Aber ansonsten? Vollkorn ist ja eigentlich super.

Wisst ihr, was mir abgeht? Saft. Ich trinke nie Saft, aber wenn ich GDM habe, dann will ich immerzu Saft trinken. daumenrunter

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
03.10.2007 08:35 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
masha
******

images/avatars/avatar-34.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.093
Herkunft: Colmar, France
Kinder: 4 Töchter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

100 ml Saft machen 1 BE, zumindest bei Apfel und Orange. Verdünn es doch 1:1 mit Wasser und versuche es zu geniessen.

Ja, das mit dem Saft kenne ich auch verlegen

__________________
Masha mit 4 Bärchen
Symbol weiblich 05/96 Symbol weiblich 09/00 Symbol weiblich 09/04 Symbol weiblich 10/07
Das Glücklichsein ist einfach - zufrieden zu sein mit dem, was man hat und sich so zu akzeptieren, wie man ist
03.10.2007 09:24 masha ist offline E-Mail an masha senden Nimm masha in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Muss auch eine Stunde nach dem Essen messen und die Werte sollen nicht über 140 sein. Da ich von vielen die 120er Grenze kenne, guck ich, dass sie möglichst auch darunter bleiben, passt aber nicht immer (schon gar nicht morgens).
Der Saftdurst ist übel. Bin Gottseidank auf Leitungswasser geeicht, aber ich kenne das Gefühl, sich n Glas Apfelsaft runterstürzen zu wollen, noch ganz gut aus meiner Kindheit. smile Wenn man das Zeug ordentlich verdünnt, sollte es doch eigentlich gehen, oder? Und dann noch n Haufen Eiswürfel rein und n Strohalm und n Schirm und vom Saft bleibt nicht mehr viel übrig grinsen

lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
03.10.2007 11:07 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, seeeeeeehr verdünnt geht es grinsen
Bei mir ist oft weniger die Menge problematisch, sondern es kommt entscheident darauf an, wie schnell es im Blut landet. Während zwei BE Brötchen nicht gehen, gehen aber vier BE Schwarzbrot (ganzes Korn).

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
03.10.2007 12:46 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
tama tama ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5911.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.208
Herkunft: Niedersachsen
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich messe immer 1,5 Stunden nach dem Essen und soll unter 120 sein. Das mit dem was man isst, kenne ich auch. Wobei mein Arzt von Anfang an sowas wie Brötchen und Weißbrot ausschloß. Und am Anfang waren meine Werte so hoch, dass ich mir es gar nicht getraut hätte. Letzte Tage geht es ganz gut, ich bin manchmal fast erschrocken, wenn ich nach dem Essen so was wie ein Wert von 93 habe (wie z.B. heute abend). Und da esse ich ohne Probleme 4 BE und bin satt.

LG

__________________
Tamara mit Symbol weiblich (06/04) und Symbol weiblich (11/07)
03.10.2007 20:52 tama ist offline E-Mail an tama senden Nimm tama in deine Freundesliste auf
Rafiki Rafiki ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-5671.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 705
Kinder: 2 Mädchen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab grad diesen Thread entdeckt..
und nun ehrlich gesagt ein bisschen Angst. Das kommt euch vielleicht seltsam vor, aber es ist so.
In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich hin und wieder positiv getestet Zucker im Urin. Der belastungstest war aber ohne Befund.

Nun in der 2. Schwangerschaft hatte ich letzte Woche das erste mal positiv im Urintest. Dafür aber gleich richtig.. übrigens auch Eiweiß traurig .

Bisher hat die Ärztin nichts von Belastungstest gesagt, obwohl ich weiß, dass dieser viel aussagekräftiger wäre als der Urintest. Werde meine Hebamme darauf ansprechen.

ALLERDINGS habe ich panische Angst davor, SS-Diabetes zu haben/bekommen - ich würde es derzeit einfach nicht schaffen, strikt nach Plan zu essen. Wahrscheinlich ein sinnloses Posting und hier fehl am Platz - aber sollte ich freiwillig Belastungstest und Co machen oder nicht???

__________________
Liebe Grüße von Rafiki mit M1(*05) und M2 (*07)
03.10.2007 21:25 Rafiki ist offline E-Mail an Rafiki senden Nimm Rafiki in deine Freundesliste auf
CaRoSo
*******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 3.432

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde den Zuckerbelastungstest immer machen, aber erst zwischen 24. und 26. SSW. Egal, ob Zucker im Urin oder nicht. Wie weit bist du denn?
Das nach Plan essen eignet man sich schnell an. Isst halt weniger und dafür zwischendruch eine Apfel.

__________________
Liebe Grüße,

Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).
03.10.2007 22:11 CaRoSo ist offline E-Mail an CaRoSo senden Nimm CaRoSo in deine Freundesliste auf
saphir saphir ist weiblich
******

images/avatars/avatar-3779.jpg

Dabei seit: 10.09.2007
Beiträge: 1.484
Herkunft: in die Oberpfalz exilierte Stuttgarterin
Kinder: Die zwei besten Jungs der Welt: *01/07 & *04/09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Rafiki: ich hatt auch in der 2. hälfte der *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] immer mal wieder erhöhte werte beim zucker und eiweiß und musst den belastungstest machen. war leicht erhöht, aber schon nach kurzer zeit wieder ok. als dann mein sohn bei der geburt so groß war (4615g) hieß es, er muss auch getestet werden, war aber auch ok. und natürlich musste ich auch nochmal nach dem KS den würg-test machen (schmeckt übrigens ENTSCHEIDEND besser, wenn sie zitronensaft druntermischen!), alles klar, keine probleme.

ich würd also erstmal abwarten, allen süßkram, den man ohne probleme einschränken kann, weglassen und möglichst entspannt zur nächsten untersuchung gehen. stress erhöht nämlich AUCH die werte (war bei mir ganz eineutig so). UND: 2 stunden nach dem ende des tests NOCHMAL piksen lassen! vielleicht bist du auch so eine, bei der die werte schnell hoch, aber auch schnell wieder runter gehen, OHNE dass man was machen muss.

__________________



Es wünsch mir einer was er will, es geb ihm Gott 2x soviel

04.10.2007 08:56 saphir ist offline E-Mail an saphir senden Nimm saphir in deine Freundesliste auf Füge saphir in deine Kontaktliste ein
tama tama ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5911.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.208
Herkunft: Niedersachsen
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Rafiki
Ich würde den Test machen lassen, da hat man die Sicherheit. Ich habe gerade gelesen, dass es immer besser ist, den test im Labor machen zu lassen, da die Werte des Messgeräts nicht immer aussagekräftig sind.
Natürlich ist es alles nicht einfach, mich hat die Diagnose auch schockiert und bis es sich eingependelt hat, war ich wirklich psychisch ein Wrack (als ich erfahren habe, dass ich Insulin spritzen muss, habe ich in der Praxis geheult, wie ein kleines Mädchen). Aber ich sage mir auch, dass es besser so ist, als dass meinem Baby was passiert und ich werde mir mein lebenlang Vorwürfe machen.

LG

__________________
Tamara mit Symbol weiblich (06/04) und Symbol weiblich (11/07)
04.10.2007 09:49 tama ist offline E-Mail an tama senden Nimm tama in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu Rafiki!

Ich würde den Test auch auf jeden Fall machen lassen. Vielleicht ist ja gar nix? Und selbst wenn: heeeee, so schlimm ist das auch nicht. Bei der letzten *Schwangerschaft* [Autokorrektur von rabeneltern.org] ging es mir mit der Diagnose auch noch dreckig, aber bei der 2. ist alles schon Normalität, selbst das Spritzen. Es pendelt sich einfach sehr schnell ein, und hier sind ja auch eine Menge Betroffene, die dir gute Essenstips geben können. Einen richtigen Essplan gibt es ja auch nicht, eher eine lockere Ansammlung von verschiedenen Lebensmitteln, die halt den Blutzucker nicht so fies erhöhen. Und als Faustregel einfach mehr, dafür kleinere Mahlzeiten (meine besten Werte hab ich, wenn ich den ganzen Tag durchfuttere grinsen ). Also: testen lassen, aber keine Panik!

lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
04.10.2007 20:07 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
Dindymene Dindymene ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5673.jpg

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 2.363
Herkunft: Umgebung Kassel
Kinder: Mäusilein (w 03/06), Schnegge (w 11/07), Papümel (m 07/11) und 3 ***

Themenstarter Thema begonnen von Dindymene
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Erster Versuch fehlgeschlagen. Nüchtern 82, 12 Einheiten Direktinsulin, nach 20 Minuten 4EL Müsli, nach 1 h 152 weinen

Morgen mal mit 3 Löffeln und 16 Einheiten. Wieviel Insulin spritzt ihr vor dem Frühstück und wie lange wartet ihr?


lg - roma

__________________
Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky
07.10.2007 21:33 Dindymene ist offline E-Mail an Dindymene senden Nimm Dindymene in deine Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Rabenarchiv » ET November 2007 » SS-Diabetes-Jammer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH