Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Habe Komfortragen getestet - ERgebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Habe Komfortragen getestet - ERgebnis
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reseunddrops Reseunddrops ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-1855.jpg

Dabei seit: 10.03.2008
Beiträge: 693
Herkunft: Potsdam
Kinder: 1 Junge (10/07)

Habe Komfortragen getestet - ERgebnis Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich hatte hier vor nicht allzu langer Zeit gefragt, welche Tragehilfen für Große Leute gut sind.

Nun haben wir einige getestet und ich wollte euch die Ergebnisse nicht vorenthalten.

Wir hatten schon den Ergo Carrier. Daran hatten uns die etwas kurzen SChultergurte gestört, so dass z.B. ein Überkreuzen der Träger für uns nicht möglich war, ohne jemand anderen zu bitten, die Träger auf dem Rücken zu schließen.... Der Ergo ist ein tolles Teil, nur für wirklich große Leute etwas grenzwertig in der Praktikabilität. Auch habe ich schon des Öfteren gesehen, dass größere/Ältere Kinder sich nach hinten rauslehnen/rausstemmen können, da das Rückenteil für die Kinder nicht sooo hoch ist, wie man sich das manchmal wünschen würde.
Note: 2

Test Manduca.
Die Manduca ist wirklich durchdacht. Die Träger sind für uns vollkommen ausreichend, die Schnallen sind so angebracht, dass man (egal, wie die Träger eingestellt sind) immer an die Verschlüsse rankommt. Ein Überkreuztragen der Träger auf dem Rücken ist daher immer möglich. Auch ist es möglich, aus der Bauchtrage eine Hüfttrage zu machen, während das Kind drin sitzt - sicher und einfach.
Das Rückenteil für die Kinder ist verlängerbar durch den integrierten Reißverschluss - so dass auch ältere/größere Kinder sich nur mit großer Mühe nach hinten stemmen/hinauslehnen können. Weiterer Vorteil: wenn das Kind schlafend in den Manduca gesetzt wird, kann man gleich von vornherein die Verlängerung nutzen und so dem Kind noch mehr das Gefühl von Geborgenheit (à la TT) geben. Diese Verlängerung kann man auch hinzunehmen, wenn das Kind schon im Manduca sitzt - dann einfach noch die Träger kürzer machen, und alles ist wieder toll. Weiter: der Kopfschutz (wenn das Kind eingeschlafen ist) wird einfach mit Gummiband an einem Knopf eingehakt, der sich wirklich immer in Griffweite befindet, ohne dass man sich die Hände hinter dem Rücken verrenken muss (wie leider beim Ergo).
Einziger Nachteil: die Tasche auf dem Rücken des Kindes ist so bemessen, dass ein Stück Papier hineinpasst - aber schon gar kein Schlüssel oder andere wichtige Dinge.
Note: 1

Test Sutemi
Wir haben den Sutemi mit extra langen Trägern getestet. Der Sutemi hat den Vorteil, dass die Träger extrem breit sind, mindestens doppelt so breit, wie bei allen anderen Tragen. Das macht das Tragen sehr angenehm. Gleichzeitig ist hier von Nachteil, dass man durch die Breite auch sehr gut darunter schwitzt (und es ist noch nicht einmal Sommer). Der Sutemi kann nur mit überkreuzten Trägern getragen werden. Die Rückentrage ist für Frauen daher grenzwertig, da die breiten überkreuzten Träger vorne mit dem Busen kollidieren. Da jede Frau anders gebaut ist, wird die eine das tolerieren können, die andere wiederum gar nicht. Bei mir ging es, aber wie schon gesagt - es wird wirklich warm. HInzu kommt, dass man unter dem Stoff anscheinend stärker schwitzt als beim Ergo und Manduca. Er scheint fester zu sein. Die breiten Träger machen das Tragen jedoch so angenehm, dass diese "Nachteile" ausgeglichen werden.
Note: 2-

Test Yamo
Dieser Test fiel sehr kurz aus. Mein Kind saß in perfekter Anhock-Spreiz-Stellung drin - und als ich mich im Spiegel anschaute, stellte ich fest, dass er trotzdem ein Hohlkreuz hatte. Wie das geht - keine Ahnung. Auch ansonsten sah es für ihn nicht sehr bequem aus - ich habe daher kein Testtragen gemacht.
Note: /

Test Patapum
Dieser Test fiel ebenfalls sehr kurz aus: Das Material ist nicht ansprechend, sondern sperrig. Alles scheint zu kurz oder zu eng. Die Kopfstütze (fürs SChlafen) ist aus dem Stoff von Netzhemden gemacht (so sieht es jedenfalls aus) und bietet daher überhaupt keine Sonnen/Windschutz. Was von Vorteil scheint, ist eher unpraktisch, da dann unbedingt noch eine Mütze darunter aufgesetzt werden muss. Auch ist er von der Praktikabilität nicht überzeugend. Des Weiteren war er für uns große Menschen wiederum schwierig zu händeln.
Note:3-

Quintessenz:
Der Ergo ist eine wunderbare Tragehilfe, sehr praktisch und vor allem: so schön einfach! Der Manduca ist in allem einfach noch weitergedacht und von daher noch besser - jedoch daher auch (wie ein guter Wanderrucksack) etwas komplizierter einzustellen, aber wenn man es einmal raushat, einfach perfekt.

Bei Fragen einfach eine PN an mich grinsen
lg

__________________
lg Rese & Drops
www.trageberatung-potsdam.de
27.04.2008 20:54 Reseunddrops ist offline E-Mail an Reseunddrops senden Nimm Reseunddrops in deine Freundesliste auf
Astrid Ahlers
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-3534.gif

Dabei seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.630
Herkunft: 98527 Suhl
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Therese,
da hast du dir wirklich viel Mühe gemacht respekt und danke

Ich verschiebe deinen Thread in das Forum Tragehilfen im Test.

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du deine Bewertungen anhand des Fragenkatalogs noch verfeinern.

__________________
Pfeil *Klick* Trageberatung (Die Trageschule®) in Suhl/Thüringen
28.04.2008 19:43 Astrid Ahlers ist offline E-Mail an Astrid Ahlers senden Nimm Astrid Ahlers in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Habe Komfortragen getestet - ERgebnis

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH