Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » HOP-TYE von Hoppediz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen HOP-TYE von Hoppediz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Patricia Patricia ist weiblich
*

Dabei seit: 01.08.2010
Beiträge: 14
Herkunft: Weiterstadt bei Darmstadt

HOP-TYE von Hoppediz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allgemeine Daten

Welches Modell wird bewertet? HOP-TYE Chicago und HOP-TYE Pune, Sondermodelle 2011 und 2012, Hop-Tye Pune derzeit noch lieferbar. (baugleich, bzw. nähgleich)

Herstellungsland: Indien, Design: Deutschland

Ab bzw. bis zu welcher Größe ist die Tragehilfe verwendbar? Laut Hersteller ab Geburt und empfohlen bis ca. 2,5 Jahre. Ich trage allerdings meinen 4 Jahre alten Sohn immer noch darin. Er ist aktuell 98 cm groß und bringt 16,9 kg auf die Waage. Es passt alles wunderbar und stützt immer noch sehr gut ab. Ich kann ihn problemlos noch lange Strecken (Wanderung) darin tragen. Ich bin 1,65 cm groß und normal gebaut. Ein ungewöhnliches Experiment habe ich mit meiner 6 Jahre alten Tochter (25 kg) vollzogen, sie habe ich im HOP-TYE knapp eine Stunde über eine Messe getragen. Ich kann also behaupten, dass der HOP-TYE bis zum Ende der Tragezeit verwendet werden kann.

Kriterien für gesundes Tragen

Ist der Anhock-Spreiz-Sitz möglich, d.h. sind die Kniekehlen im entspannten Zustand auf Höhe des Pos des Kindes? Ja, der HOP-TYE lässt sich zudem dank der langen und breiten Schulterbänder vielfälltig binden/verändern. Ddurch die Bindeweise mit Hose kann der Steg sogar bei großen Kindern so verbreitert werden, dass auch diese immer noch bequem von Kniekehle zu Kniekehle gestützt werden können.

Wie breit ist der Steg?
ca. 20 cm (habe auch schon knapper gemessen) bis 40 cm. Durch die Bindeweise mit Hose kann der Steg fast beliebig erweitert werden.

Kann der Kopf gestützt werden (v.a. wenn das Kind eingeschlafen ist)? Art und Größe der Kopfstütze? An den Schulterbändern befinden sich kleine Laschen, an denen man die am Hop-Tye befindliche Kopfstütze für das Baby befestigen kann. Ist das Baby eingeschlafen, hält die Kopfstütze den Kopf sicher am Körper des Tragenden. Durch den Tunnelzug an den Bändern kann die Kopfstütze auch bei der Verwendung als Rückentrage einfach und ohne fremde Hilfe hochgezogen und fixiert werden.

Im Nackenbereich befindet sich zudem ein Tunnelzug für die Feineinstellung der Kopf/Nackenstütze, so kann der Kopf des Babys stets individuell und optimal gestützt werden. Die Kopfstütze kann zur Unterstützung des Nackens eingerollt und fixiert werden.

Ist der Rücken gut gestützt? Gerade dort sollte die Trage möglichst eng anliegen und eine stützende Funktion übernehmen können. Das Kind darf dabei weder zur Seite wegkippen noch in sich zusammensacken! Wie hoch ist das Rückenteil?
Ja, der Rücken ist von allen Seiten gut um schlossen, man muss natürlich auf das korrekte Anlegen und genügend Festigkeit der Bindung achten. Gerade noch sehr kleine Babys können durch die Bindeweise "mit Hose" sehr gut gestützt werden. Der Kleine Säugling kann so wie im Tuch von allen Seiten fest umschlossen und optimal gestützt werden. Die Bindeweise bei sehr kleinen Säuglingen ist allerdings etwas kniffelig, klappt mit ein wenig Übung aber wie erwähnt sehr gut. Das Rückenteil ist ungefüttert. Es besteht aus einer doppelten Lage Tragetuchstoff (wie auch der Rest der Trage). Es sind keine Schnallen oder sonstige Metallgegenstände (auch keine Reißverschlüsse) verarbeitet.

Ist die Tragehilfe in der Weite mehrfach stufenlos verstellbar und weist sie auch in der Länge und im Kopfbereich genügend Spielraum für das wachsende Kind auf? Ja, die Trage ist durch Kordelzug im Nacken und um Steg stufenlos verstellbar. Durch die Kopfstütze kann das Rückenteil so verlängert werden, dass sogar noch ein 98 cm großes Kind bis fast in den Nacken gestützt wird. Durch die breiten Schulterbänder lässt sich der Steg fast beliebig erweitern.

Qualität des Materials (BW, Mischungen; weder zu nachgiebig (grobmaschiges "Netz" noch zu steif (Synthetik))?
Die Trage besteht komplett aus Tragetuchstoff mit 100% Baumwollanteil (Webung je nach Modell). ÖKO-Test hat im November 2011 den Stoff auf Schadstoffe gepüft und kam hier zu einem Teil-Testergebnis von "sehr gut". Insgesamt (die schlechteste Note ergibt das Gesamturteil) hat der HOP-TYE „Chicago“ das Gesamturteil „gut“ erhalten.

Ist der Schwerpunkt nah am Träger, denn das ist für den Rücken des Trägers am besten? Ja, das wird optimal erreicht.

Besonderheiten (Abnäher etc.)? Befestigungen für Kopfstütze, Steg und Nackenstütze stufenlos verstellbar.

Alltagstauglichkeit

Für uns ist der HOP-TYE uneingeschränkt alltagstauglich. Bei Regenwetter hat man (wie auch beim Tragetuch und vielen anderen Tragehilfen) die Schwierigkeit die Träger vom nassen Boden fernzuhalten. Auch dies ist aber mit ein bißchen Übung möglich. Es gibt, neben dem praktischen Aspekt, auch wirklich schicke und kleidsame Modelle.

Breite und Länge des Hüftpolsters:
Dicke des Hüftpolsters (Unterhalb des Rückenteils): ca. 0,5-1 cm. Der Hüftgurt ist leicht gepolstert, dies verhindert ein Einschnüren.
Breite des Hüftgurtes: ca. 9,5 cm
Länge: der Hüftgurt ist für einen Hüftumfang von bis zu 160 cm geeignet.

Breite und Länge der Schultergurte:
Breite 25 cm im, dies ermöglicht eine herrvoragende Gewichtsverteilung.
Länge: 220 cm Dank dieser Länge sind die Bindemöglichkeiten sehr vielfälltig und der HOP-TYE passt damit auch großen und/oder kräftigen Personen.

Sind Gurte und Riemen gut gepolstert und einfach zu bedienen?
Da der HOP-TYE aus Tragetuchstoff gefertigt wurde und sich auch ebenso an den Körper anschmiegt ist eine Polsterung nicht notwendig und wäre auch eher ungünstig. Einzig der Hüftgurt ist gepolstert, was ein Einrollen verhindert und auch angenehm ist.

Sind die Nähte gut verarbeitet und strapazierfähig?
Ja, absolut. Wie weiter oben erwähnt habe ich eine 25kg schwere Dame über eine Stunde getragen, keine Naht ist gekracht, nichts hat geleihert oder war auf andere Art und Weise unstabil.

Sind die verwendeten Materialien ökologisch unbedenklich?
Ja, der HOP-TYE wird aus 100% Baumwolle gefertigt. Ökotest hat das Material auf Schadstoffe getestet und hier das Teil-Urteil "sehr gut" ausgelobt.

Gewicht der Tragehilfe? Das kann ich leider gerade nicht sagen, er ist aber nicht schwerer als ein Tragetuch mit entsprechender Länge.
Lässt sich die Tragehilfe gut verstauen (handtaschentauglich)? Die Trage wird in einem Tragetuchkarton geliefert. Zu dem Karton erhält man einen praktischen Stoffbeutel, in den der HOP-TYE während der einsatzfreien Zeit verstaut werden kann.

Sieht sie gut aus? Das Design ist eher neutral. Hoppediz liefert den Bondolino mit einem passenden Beutel aus.

Waschbar: Maschinenwäsche ist bis 60 Grad möglich.

Qualität der Bedienungsanleitung: Mitgeliefert wird eine wirklich ausführliche und deutliche Trageanleitung in Buch/Heftform. Die möglichen Bindeweisen sind mit einzelnen Bindeschritten durch Farbfotos gut erläutert und können leicht nachvollzogen werden.

Tragevarianten (Bauch, Hüfte, Rücken):
Man kann alle Varianten mit dem HOP-TYE binden.

Fazit: für uns eine wirklich rundherum gute Tragehilfen ohne ein "aber". Es macht Spaß darin zu tragen und geht mit ein klein wenig Übung auch einfach. Die Trage passt sich wunderbar an, ist hochwertig verarbeitet, aus getestetem und unbedenklichem Material und preislich ist sie absolut günstig!

Weitere Infos und aktuelle Modelle erfährt man beim Herstller: www.hoppediz.de
04.06.2012 22:21 Patricia ist offline E-Mail an Patricia senden Homepage von Patricia Nimm Patricia in deine Freundesliste auf
Astrid Ahlers
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-3534.gif

Dabei seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.630
Herkunft: 98527 Suhl
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Patricia,
danke für deinen Bericht!

Ich habe noch eine kleine Frage: Ich habe ein etwas älteres Modell und fand die Schultergurte sehr lang. Das hat bei meinen Beratungen etliche Eltern abgeschreckt, die das dann doch zu TT-ähnlich fanden vom Binden her. Wie ist da deine Erfahrung?

Die Gurte bei meinem Modell müsste ich glatt mal nach messen, aber ich glaube 2,20 m kommt so ungefähr hin.

__________________
Pfeil *Klick* Trageberatung (Die Trageschule®) in Suhl/Thüringen
05.06.2012 08:12 Astrid Ahlers ist offline E-Mail an Astrid Ahlers senden Nimm Astrid Ahlers in deine Freundesliste auf
PuDiEb PuDiEb ist weiblich
***

Dabei seit: 08.05.2012
Beiträge: 230
Kinder: Califax 21.01.12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich find die Gurte auch noch etwas lang. Zumindest bei uns hätten sie kürzer sein können. Aber was den Tragekomfort für Kind u. Eltern anbelangt, kann man nichts sagen. Wir sind damit super zufrieden. Selbst mein Mann trägt das Baby damit sehr gern! zwinker

__________________
Liebe Grüße von PuDiEb
05.06.2012 08:20 PuDiEb ist offline E-Mail an PuDiEb senden Nimm PuDiEb in deine Freundesliste auf
Patricia Patricia ist weiblich
*

Dabei seit: 01.08.2010
Beiträge: 14
Herkunft: Weiterstadt bei Darmstadt

Themenstarter Thema begonnen von Patricia
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr beiden,

die Gurte wurden glaube ich mal gekürzt, es gab ohnehin einige Veränderungen am HOP-TYE. Hierunter fällt auch die Kürzung der Rückenstütze und die Raffung der Seiten. Ich mochte ihn am Anfang gar nicht so sehr, bin aber mittlerweile sehr überzeug davon und komme auch in den Beratungen sehr gut damit klar.

Manche Eltern "erschrecken" sich natürlich an der Länge der Bänder, das tun sie aber auch bei der Länge eines Tuches. wenn sie dann binden kommen sie gut zurecht und ich habe wirklich keine Probleme mit der Bänderlänge. Im Gegenteil, man braucht diese Länge z.B. bei großen und kräftigen Männern und ich benötige sie bei der Bindeweise "mit Hose" um dann wieder vorn knoten zu können (ich mag den Knoten im Rücken nicht). Bei sehr kleinen oder sehr schlanken Personen sind die Bänder sehr lang, aber da sie "unten" recht schmal sind, ist es kein Problem, sie noch ein weiteres Mal um den Körper herum zu führen und zu knoten.

Ich habe auch einige Fotos, kann, soll, darf ich die hier unter dem Bericht einfügen? Die verdeutlichen vielleicht noch mal das Geschriebene.

Viele Grüße
05.06.2012 09:34 Patricia ist offline E-Mail an Patricia senden Homepage von Patricia Nimm Patricia in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » HOP-TYE von Hoppediz

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH