Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Kinderhaus » Kleine und große Kinder » kaputtes spielzeug ersetzen (lassen) ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Thema ist geschlossen
Umfrage: kaputtes billigspielzeug ersetzen?
nein, das würde ich nicht erwarten 132 44.90%
ja, das würd ich ersetzen 50 17.01%
nein, das würde ich nicht bezahlen 50 17.01%
teilweise, vielleicht? 36 12.24%
ja, das hätte ich gerne ersetzt 17 5.78%
weiß nicht 9 3.06%
Insgesamt: 294 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen kaputtes spielzeug ersetzen (lassen) ?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
carlotta
*******

images/avatars/avatar-5554.jpg

Dabei seit: 09.02.2008
Beiträge: 4.966
Herkunft: aus dem licht. :)
Kinder: kater 04/04 und löwe 01/07

kaputtes spielzeug ersetzen (lassen) ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wie seht ihr das?

kind x war bei kind y zum spielen. ein neues spielzeug ist kaputtgegangen - nichts teures, c.a. 18 euro, plastik, aber eben neu.
das spielzeug wurde so bespielt, wie vom hersteller gedacht - es hat halt plötzlich statt 1x gleich 3x "klack" gemacht und war hinüber.

würdet ihr

- erwarten, dass die eltern des gastkindes das ersetzen?
- anstelle der gastkindeltern das spielzeug ersetzen?

klick doch mal. du hast zwei antwortmöglichkeiten. smile

__________________
not because of who I am
but because of what you did
not because of what I did
but because of who you are
20.05.2012 16:53 carlotta ist offline Homepage von carlotta Nimm carlotta in deine Freundesliste auf
karamell karamell ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4365.jpg

Dabei seit: 26.10.2009
Beiträge: 2.501
Herkunft: Nds
Kinder: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huch erste. Also ich würde nicht erwarten das das ersetzt wird, ich gehe bei deiner Schilderung davon aus das es kein vorsatz und keine Fahrlääsigkeit war.
Andererseits würde ich vermutlich anbieten den Schaden zu ersetzten, oder mich zumindest zu beteiligen wenn das meinem Kind passiert wäre.
20.05.2012 16:57 karamell ist offline Nimm karamell in deine Freundesliste auf
Trin
*********

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.616

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Wäre mein Kind etwas zu wild gewesen und darum schuld daran, daß es kaputt geht, würde ich wohl einen Ersatz anbieten. Aber so war es ja nicht, oder? Ich glaube, dann würde ich mich auch nicht verpflichtet fühlen, es zu ersetzen, dann hätte es schließlich jedem passieren können. Ob ich es aus reiner Höflichkeit trotzdem anbieten würde, käme arg auf die Umstände an.

Wäre ich die Gastmutter würde ich selbstverständlich KEINEN Ersatz erwarten, schon gar nicht, wenn es tatsächlich beim normalen Spielen passiert ist.

Wenn es neu ist und beim ganz normalen Spielen passiert ist, würde ich mich an den Hersteller wenden und von dem Ersatz oder Reparatur erwarten.

__________________
Sommerpause

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Trin: 20.05.2012 17:03.

20.05.2012 17:02 Trin ist offline E-Mail an Trin senden Nimm Trin in deine Freundesliste auf
heidschnuck heidschnuck ist weiblich
*******

Dabei seit: 05.08.2007
Beiträge: 2.622
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn mein Kind es bei einem anderen Kind kaputt gemacht hätte, würd ich anbieten, es zu ersetzen.
Angenommen, ein Gastkind macht's bei uns kaputt – ich würd den Gastkindeltern sagen, dass sie sich keinen Kopp drum machen sollen & das Teil (so mein Kind will) selber ersetzen.
Ggfs. würde ich überprüfen, ob man das Teil reklamieren kann (du schreibst neu. das spielzeug wurde so bespielt, wie vom hersteller gedacht).
20.05.2012 17:02 heidschnuck ist offline Nimm heidschnuck in deine Freundesliste auf
huehnchen69
Förderrabe

Dabei seit: 20.08.2007
Beiträge: 4.088

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn es ein neues Spielzeug war, das wie vorgesehen bespielt wurde, würde ich es beim Verkäufer oder Hersteller reklamieren (bzw. erwarten, dass die Eltern das tun).

Wenn es doch nicht wie vorgesehen bespielt wurde, würde ich es den Eltern des anderen Kindes ersetzen, bzw. erwarten, dass das gemacht wird.

Der Fall kam bei uns aber noch nicht vor, wir haben kaum neues Spielzeug.

Liebe Grüße,

__________________
Sabine '69 mit T. 10/02 und Q. 11/05
20.05.2012 17:05 huehnchen69 ist offline E-Mail an huehnchen69 senden Nimm huehnchen69 in deine Freundesliste auf
AlexaL AlexaL ist weiblich
****

images/avatars/avatar-5343.jpg

Dabei seit: 29.09.2011
Beiträge: 322

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das kommt drauf an.

Ich würde es nicht erwarten, hab aber auch 'teilweise, vielleicht?' angeklickt. Ich würde mich sehr über das Angebot freuen und noch mehr über eine klitzekleine Kleinigkeit die meinem Kind den Verlust (sollte er denn schmerzhaft sein) etwas leichter macht. - eine aufrichtige Entschuldigung würde es auch tun.

Aber Spielzeug ist hat Spielzeug und soll bespielt und nicht nur bestaunt werden. Wenn die Kinder also damit so spielen wie vorgesehen und es dann kaputt geht würde ich mich eher über den Hersteller als übers Kind ärgern.

Wenn es mutwillig zerstört werden würde wäre das noch mal was anderes.

__________________
Liebe Grüße Rose

"I travel a lot; I hate having my life disrupted by routine." (C.S)
20.05.2012 17:07 AlexaL ist offline E-Mail an AlexaL senden Nimm AlexaL in deine Freundesliste auf
Jaelle Jaelle ist weiblich
********

images/avatars/avatar-3637.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.094
Herkunft: Bayern
Kinder: Sohn 02/04 ADHS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde es erwarten und würde auch ersetzen ohne großes wenn und aber. Auch wenn es "nur" Plastik ist, waren es immerhin 18 Euro, die das Ding gekostet hat.
Falls das Eigentümerkind das Ding allerdings eh nicht mochte, würde ich was anderes kaufen, für einen ähnlichen Wert als Ersatz.
20.05.2012 17:09 Jaelle ist offline E-Mail an Jaelle senden Nimm Jaelle in deine Freundesliste auf
Trin
*********

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.616

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Zitat:
Original von Jaelle Ich würde es erwarten


Tatsächlich auch dann, wenn beide Kinder so wie gedacht damit gespielt haben? schock

Bei einem Gesellschaftsspiel z.B. eine Drehfunktion plötzlich nicht mehr geht, obwohl das Gastkind wie vorgesehen daran gedreht hat oder bei einem Konstruktionsspiel etwas abbricht, wenn man die Teile wie vorgesehen ineinandersteckt?

Wenn es also keine Mutwilligkeit ist sondern z.B. ein Material- oder Herstellungsfehler?
Das hätte bei deinem Kind doch genau so passieren können?

Ich käme nicht auf die Idee, dann zu erwarten, daß die Eltern des Gastkindes mir das ersetzen.

__________________
Sommerpause

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Trin: 20.05.2012 17:14.

20.05.2012 17:13 Trin ist offline E-Mail an Trin senden Nimm Trin in deine Freundesliste auf
Fräulein Wunderbar
*********

images/avatars/avatar-5882.jpg

Dabei seit: 03.01.2008
Beiträge: 8.991
Kinder: das kleine Frl. Wunderbar (5)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wenn das Spielzeug "richtig" benutzt wurde und dann drei- statt einmal klack gemacht hat und hin war, würde ich mich eher an den Hersteller wenden! Oder hab ich was falsch verstanden?

Grundsätzlich würde ich Spielzeug ersetzen wollen, wenn mein Kind es kaputtgemacht hat. Aber aus Erfahrung habe ich gelernt, dass man vorher fragen sollte.
(Es macht nämlich nicht unbedingt Sinn ein Spielzeug zu ersetzen, was der Besitzer sowieso nicht leiden konnte.)

__________________
... und liebe Grüße!

superkalifragilistikexpialigetisch. schielen
20.05.2012 17:15 Fräulein Wunderbar ist offline E-Mail an Fräulein Wunderbar senden Homepage von Fräulein Wunderbar Nimm Fräulein Wunderbar in deine Freundesliste auf
Dane Dane ist weiblich
*******

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.997
Herkunft: Niedersachsen, nahe Hamburg
Kinder: 1 Sohn

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nein, ich würde nicht erwarten dass es ersetzt wird und auch nichts bezahlen.
Ich würde es beim Hersteller reklamieren bzw. eben erwarten dass die Eltern des anderen Kindes das tun.

__________________
Mama (08/80) mit Söhnchen (12/06)
20.05.2012 17:16 Dane ist offline E-Mail an Dane senden Nimm Dane in deine Freundesliste auf Füge Dane in deine Kontaktliste ein
carlotta
*******

images/avatars/avatar-5554.jpg

Dabei seit: 09.02.2008
Beiträge: 4.966
Herkunft: aus dem licht. :)
Kinder: kater 04/04 und löwe 01/07

Themenstarter Thema begonnen von carlotta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke euch.
das umfrageergebnis beruhigt mich in meinen ansichten ja etwas. zwinker

es handelt sich um ein plastikgewehr von *B*R, dass von meinem filius durchgeladen wurde, dann falsch geklackt hat und eben hinüber war.

ich persönlich würde meinem kind sowas nur mit dem kommentar kaufen "das ist billig, bitte stell dich drauf ein, dass es sehr schenll kaputt sein kann - ein zweites kaufe ich nicht". wenn es denn ein großer herzenswunsch ist.

würde es einem gastkind kaputt gehen, würde ich es unter "billigschrott - pech gehabt" verbuchen und für mein kind unter "das passiert, wenn man palstikschrottspielzeug kauft"-lehre verbuchen.

ersetzen lassen würde ich mir wirklich teure dinge, die mutwillig oder durch grobe unachtsamkeit ersetzt werden.

wie auch immer.

ich werde es wohl ersetzen, weil die eltern des kumpels das gerne so hätten und der schaden überschaubar ist.

ob vollständig oder teilweise hängt vom nächsten kontakt ab. ich finde eigentlich auch, dass man da zum laden latschen und ersatz fordern könnte.

aber einen aufriss werde ich wegen 17.80 auch nicht veranstalten.

__________________
not because of who I am
but because of what you did
not because of what I did
but because of who you are
20.05.2012 17:24 carlotta ist offline Homepage von carlotta Nimm carlotta in deine Freundesliste auf
finette finette ist weiblich
***

Dabei seit: 30.08.2010
Beiträge: 156
Herkunft: Hamburg
Kinder: 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde es selbstverständlich, etwas zu ersetzen, das unter der Hand meines Kindes kaputt gegangen ist.
So hätte ich es gemacht: Vollständig ersetzen, mir die Quittung geben lassen, falls vorhanden, und selbst zum Laden latschen und Ersatz fordern.
20.05.2012 17:36 finette ist offline E-Mail an finette senden Nimm finette in deine Freundesliste auf
Gundula
*****

images/avatars/avatar-1055.jpg

Dabei seit: 03.07.2007
Beiträge: 527

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so ein 18-euro dings liefe bei mir unter "schrott", aber nicht unter "BILLIG"-schrott.

ich find das ganz schön viel geld für so einen quatsch.

__________________
Gundula
20.05.2012 17:37 Gundula ist offline E-Mail an Gundula senden Homepage von Gundula Nimm Gundula in deine Freundesliste auf
Corvidae Corvidae ist weiblich
*******

Dabei seit: 22.08.2007
Beiträge: 4.545
Herkunft: Österreich
Kinder: 1 Tochter 5/04

RE: kaputtes spielzeug ersetzen (lassen) ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wäre es 'unser' Spielzeug, würde ich nicht erwarten, dass es ersetzt wird, würde aber andererseits, wenn mein Kind etwas zerstört hat, anbieten, dies zu ersetzen oder eine Alternative zu besorgen. Das ist ziemlich unabhängig vom Wert (wobei ja nicht der finanzielle Wert ausschlaggebend sein muss).

__________________
Gruß Corvidae
20.05.2012 18:04 Corvidae ist offline E-Mail an Corvidae senden Nimm Corvidae in deine Freundesliste auf
josiane josiane ist weiblich
Förderrabe

images/avatars/avatar-4857.jpg

Dabei seit: 13.01.2010
Beiträge: 9.175
Herkunft: vom blauen Strahl
Kinder: *05/91;*07/92; *12/08; *10/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gundula
so ein 18-euro dings liefe bei mir unter "schrott", aber nicht unter "BILLIG"-schrott.

ich find das ganz schön viel geld für so einen quatsch.


So gehts mir auch. Ich finde 18 € auch nen Haufen Geld für Kinderspielzeug.

Ich würde mit den Eltern reden, ob sie es erstmal versuchen zu reklamieren du wenn es nicht klappt, dann würde ich anbieten die Hälfte zu zahlen. da ja kein Vorsatz usw. dabei war.

Wenn mein Kind Besitzer wäre, würde ich nicht erwarten, dass die andere Seite zahlt.

__________________
LG josiane
"Mutterglück ist das was man empfindet, wenn alle Kinder schlafend im Bett liegen!"



20.05.2012 18:43 josiane ist offline E-Mail an josiane senden Nimm josiane in deine Freundesliste auf
Monstermama Monstermama ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-4920.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.987
Herkunft: Saarland
Kinder: Junge (01/99), Mädchen(09/00), Mädchen (07/05), Mädchen(05/09), Sternchen (+11/08)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von finette
Ich finde es selbstverständlich, etwas zu ersetzen, das unter der Hand meines Kindes kaputt gegangen ist.
So hätte ich es gemacht: Vollständig ersetzen, mir die Quittung geben lassen, falls vorhanden, und selbst zum Laden latschen und Ersatz fordern.

Genau so hätte ich es auch gemacht. Und ich stimme auch Gundula zu: 18€ ist nicht billig. Vielleicht ist das Ding Schrott, aber "billig" ist anders.

__________________
"Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)
20.05.2012 18:43 Monstermama ist offline E-Mail an Monstermama senden Nimm Monstermama in deine Freundesliste auf
Bremag
*******

images/avatars/avatar-4048.jpg

Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 3.991
Kinder: jupp 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Verluste bei Spielzeug gibt es auf beiden Seiten und dabei ist es ja oft egal ob man Besuch hat oder das Kind selbst beim Spielen /Benutzen einer Sache etwas beschädigt.

Ich würde nie erwarten, dass mir da was ersetzt wird und fänd es befremdlich, wenn es erwartet wird.

Allerdings, des lieben Friedens Willen würde ich es bezahlen bzw. in diesem Fall mit Quittung zum Laden gehen.

__________________
Liebe Grüße von Bremag!

Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farben deiner Gedanken an.(Marcus Aurelius)
20.05.2012 18:56 Bremag ist offline E-Mail an Bremag senden Nimm Bremag in deine Freundesliste auf
rosarotklee rosarotklee ist weiblich
*****

Dabei seit: 08.09.2007
Beiträge: 993
Kinder: Sohn 04, Tochter 07, Sohn 10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde in so einem Fall erst gar nicht die Eltern ansprechen wollen. 18 Euro für ein Spielzeug finde ich eine Menge Geld. Aber wenn das Spielzeug nicht grob bespielt wurde sähe ich es als Unser Problem an, dass wir ein derart schlecht verarbeitetes Produkt besitzen. Zudem sehe ich es als einen Teil der Gastfreundschaft an, dass fremde Kinder unser Spielzeug mitnutzen und entsprechend abnutzen also eben auch mal kaputt machen.
Mutwillige Zerstörung ist natürlich nochmal was ganz anderes.

__________________
sorry...meine tastatur ist kaputt! - Leiden wechselnd.
20.05.2012 19:05 rosarotklee ist offline E-Mail an rosarotklee senden Nimm rosarotklee in deine Freundesliste auf
belleamie belleamie ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5930.png

Dabei seit: 22.11.2010
Beiträge: 2.248
Herkunft: CA
Kinder: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehe ich auch so .. wenn mir ein (Nicht-Kleinkind)-Besuchskind hier aufs Pl*ym*b*l-KH klettert und darauf rumhuepft und dabei geht es irreparabel kaputt .. ja dann wuerde ich schon erwarten, dass sich die Eltern am Ersatz beteiligen. Aber wenn der Fehler am Konstruktionsmangel des Spielzeugs liegt, ist es entweder Pech oder ich wende mich an den Hersteller.

Bei Anderen wuerde ich anbieten, mich um Ersatz zu kuemmern ... (waere aber eher ungehalten darueber, wenn man mir die Kosten fuer ein schlecht fabriziertes Spielzeug aufdrueckt).
20.05.2012 19:14 belleamie ist offline E-Mail an belleamie senden Nimm belleamie in deine Freundesliste auf
annkaren annkaren ist weiblich
***

images/avatars/avatar-2111.jpg

Dabei seit: 10.03.2008
Beiträge: 137

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn es neu ist, wurde ich es im Laden umtauschen. Meinem Kind hatte das auch passieren können. Also ohne die Eltern anzusprechen.
20.05.2012 19:16 annkaren ist offline E-Mail an annkaren senden Nimm annkaren in deine Freundesliste auf
Talpa Talpa ist weiblich
**********

images/avatars/avatar-451.gif

Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 14.053
Herkunft: Schweiz
Kinder: Klein-Talpo, Mai 04; Talpita, Dezember 11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hätte mein Kind es kaputt gemacht, hätte ich es ersetzen wollen - und wie viele andere umgekehrt aber nicht erwartet, dass es bei uns ersetzt wird.

Keine Ahnung wieso, fühlt sich einfach so richtig an...

Liebe Grüsse

Talpa

__________________
Ich bin's nur - Mela mit neuem Nick zwinker
20.05.2012 21:14 Talpa ist offline E-Mail an Talpa senden Nimm Talpa in deine Freundesliste auf
Bremag
*******

images/avatars/avatar-4048.jpg

Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 3.991
Kinder: jupp 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab noch mal drüber nachgedacht: Den Ersatz anzubieten ist mir anerzogen worden, weil anständige Leute das so machen, logisch finde ich es nicht.

Das Gastkind steht in der Besuchszeit unter meiner "Aufsicht" und das was es da anstellt, ist ja dann quasi auch auf meinem Mist gewachsen. Die Mutter des Gastkindes hat ja keine Möglichkeit Einfluss auf das Geschehen zu nehmen, andersherum ist es ja genau so.

Mir hat mal ein Vater auf einem Kindergartenfest 10 Euro in die Hand gedrückt, weil mein mitgebrachter Stuhl unter seinem Hintern zusammen gebrochen ist. Ich finde mich heute noch völlig dämlich, weil ich das Geld angenommen habe. augenroll Ich kann froh sein, dass er sich an dem ollen Stuhl nix getan hat.

__________________
Liebe Grüße von Bremag!

Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farben deiner Gedanken an.(Marcus Aurelius)
20.05.2012 21:24 Bremag ist offline E-Mail an Bremag senden Nimm Bremag in deine Freundesliste auf
Veggie-Mama Veggie-Mama ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-4382.jpg

Dabei seit: 05.02.2009
Beiträge: 962
Kinder: Räuberhauptmann, Räuberhauptfrau, Bauchräuber

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bremag
Das Gastkind steht in der Besuchszeit unter meiner "Aufsicht" und das was es da anstellt, ist ja dann quasi auch auf meinem Mist gewachsen. Die Mutter des Gastkindes hat ja keine Möglichkeit Einfluss auf das Geschehen zu nehmen, andersherum ist es ja genau so.


Sehe ich auch so. An Juniors Geburtstag haben die Kleinen eine große Packung Knete zerpflückt und so im Kinderzimmer verteilt, dass ich sie wegschmeißen konnte. Okay, waren keine 18 Euro, aber ich wäre im Traum nicht drauf gekommen, dafür was von den Eltern zu verlangen oder anzunehmen.

__________________


20.05.2012 21:47 Veggie-Mama ist offline E-Mail an Veggie-Mama senden Nimm Veggie-Mama in deine Freundesliste auf
ASMVC
*******

images/avatars/avatar-5356.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.136

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jaelle
Ich würde es erwarten und würde auch ersetzen ohne großes wenn und aber.


genau so. smile

__________________
Lieben Gruß!

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
20.05.2012 21:54 ASMVC ist offline E-Mail an ASMVC senden Nimm ASMVC in deine Freundesliste auf
Hannah Hannah ist weiblich
*****

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 737

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich würden den Ersatz anbieten, wenn das kaputte Spielzeug bzw. die Beteiligung meiner Tochter thematisiert (logisch, sonst weiß ich davon ja nix). Andersrum würde ich sowas nicht thematisieren und somit auch keinen Ersatz fordern/wünschen.
Immer vorausgesetzt es handelt sich, wie in diesem Fall, nicht um mutwillige Zerstörung.

__________________
LG
Hannah mit Mukolinchen 08/06 ... ein bißchen Schwanger ET 01/13

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hannah: 20.05.2012 21:58.

20.05.2012 21:58 Hannah ist offline E-Mail an Hannah senden Nimm Hannah in deine Freundesliste auf
ASMVC
*******

images/avatars/avatar-5356.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.136

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kleine korrektur.

ich würde nichts einfordern, aber ich halte es für selbstverständlich, dass man ersatz anbietet und da keinen großen wind drum macht.

__________________
Lieben Gruß!

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
20.05.2012 22:37 ASMVC ist offline E-Mail an ASMVC senden Nimm ASMVC in deine Freundesliste auf
Meinbaby2011 Meinbaby2011 ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4401.jpg

Dabei seit: 22.02.2012
Beiträge: 1.169
Herkunft: Thüringen
Kinder: 1 (12/11)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

beim spielen geht doch immer mal was kaputt. ich würde nichts einfordern und evtl ein neues kaufen

__________________

20.05.2012 22:41 Meinbaby2011 ist offline Nimm Meinbaby2011 in deine Freundesliste auf
Lasagne
******

Dabei seit: 06.01.2010
Beiträge: 2.041

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

also, wenn die eltern es mitbekommen haben, dass ihr kind etwas bei mir kaputt gemacht hat, würde ich erwarten, dass sie zumindest fragen, ob sie es ersetzen sollen, dann kann ich entscheiden, ob ich dies möchte (dies wäre für mich abhängig davon, ob ich selber das geld hätte, um den gegenstand wieder neu zu erwerben, ob mein kind an dem gegenstand gehangen hat oder ob ich den verlust unter endlich-ist-es-weg-zum-glück-hatte-es-keine-lange-lebensdauer verbuchen will). die frage danach, ob es ersetzt werden soll würde ich aber angemessen finden. und ja, ich würde - sofern das ding bei korrektem gebrauch - kaputt gegangen ist, mit dem ding und der rechnung in den laden gehen und reklamieren.

lg
20.05.2012 22:52 Lasagne ist offline E-Mail an Lasagne senden Nimm Lasagne in deine Freundesliste auf
vanity vanity ist weiblich
*****

Dabei seit: 13.08.2008
Beiträge: 587
Kinder: Sohn (2.7.08) Bauchzwerg 7/12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wenn mit dem Spielzeug pfleglich umgegangen wurde und es nur so benutzt wurde, wie vom Hersteller empfohlen und DABEI kaputt ging, dann würde ich keineswegs erwarten, dass das bezahlt wird und auch nicht bezahlen. So ein Teil würde ich ins Geschäft zurück tragen und mein Geld wieder haben wollen und die 18,- EUR in was robusteres investieren. Wenn mein Kind irgendwo zu Besuch ist und mutwillig was zerstört, Sachen rumwirft, drauf rumtrampelt, dann würde ich es schon ersetzen. Ersatz einfordern würde ich hingegen nicht.

__________________
Grüßle

sonne
21.05.2012 00:57 vanity ist offline E-Mail an vanity senden Nimm vanity in deine Freundesliste auf
Memaini
******

images/avatars/avatar-5817.jpg

Dabei seit: 04.09.2008
Beiträge: 2.268
Herkunft: Hamburg
Kinder: Großes Mädchen *10.12.02, Kleines Mädchen *11.05.04

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Natürlich würde ich etwas ersetzen, was mein Kind kaputt gemacht hat schock

Edit - ich sehe es in Etwa so wie ASMVC. Also wenn bei uns etwas kaputt gemacht werden würde.

Finde so etwas persönlich aber auch echt selbstverständlich.

__________________
Liebe Grüße, Julie sonne

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Memaini: 21.05.2012 09:32.

21.05.2012 09:31 Memaini ist offline E-Mail an Memaini senden Nimm Memaini in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Kinderhaus » Kleine und große Kinder » kaputtes spielzeug ersetzen (lassen) ?

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH