Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Kinderhaus » Kleine und große Kinder » Umfrage: Wie lange wart Ihr Vollzeiteltern? (Mehrfachnennung bei mehreren Kindern möglich) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Thema ist geschlossen
Umfrage: Wie lange wart Ihr pro Kind Vollzeiteltern? (Mehrfachnennungen bei mehreren Kindern möglich)
2-12 Monate lang 156 29.55%
länger als 3 Jahre 142 26.89%
13-24 Monate lang 113 21.40%
25-36 Monate lang 81 15.34%
Für die Zeit des gesetzlichen Mutterschutzes 36 6.82%
Insgesamt: 528 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Umfrage: Wie lange wart Ihr Vollzeiteltern? (Mehrfachnennung bei mehreren Kindern möglich)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kunderella Kunderella ist weiblich
***

Dabei seit: 04.03.2008
Beiträge: 223
Herkunft: DAH
Kinder: Tochter (7/07, Sohn (7/11)

Lampe Umfrage: Wie lange wart Ihr Vollzeiteltern? (Mehrfachnennung bei mehreren Kindern möglich) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Raben, mich würde interessieren, wie lange Ihr bei Euren Kindern zu Hause geblieben seid und warum nicht länger / kürzer (z.B. wollte unbedingt wieder arbeiten für mich selbst / konnte nicht arbeiten weil ich keine geeignete Betreuung hatte usw...).

Ihr könnt auch gerne noch schreiben, ob Ihr es beim nächsten Kind anders machen würdet.

__________________
"Es ist nur ein Phase, es geht vorbei, es ist nur eine Phase..." :-)
04.04.2012 09:26 Kunderella ist offline E-Mail an Kunderella senden Nimm Kunderella in deine Freundesliste auf
Sahnetorte Sahnetorte ist weiblich
*******

Dabei seit: 18.08.2008
Beiträge: 2.712
Kinder: Erdbeere: 01/06, Himbeere: 06/08 und eine Minibeere 07/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bisher arbeite ich seit etwas über sechs Jahren als Vollzeitmutter. Mir macht das großen Spaß, ich bin gut ausgelastet mit meinen drei Süßen, und sehe, dass es den Kinder sehr gut geht.

Eine Win-Win-Situation für alle. smile

__________________
Gruß
die Sahnetorte
04.04.2012 09:30 Sahnetorte ist offline E-Mail an Sahnetorte senden Nimm Sahnetorte in deine Freundesliste auf
hollyjones hollyjones ist weiblich
****

Dabei seit: 23.01.2008
Beiträge: 338
Herkunft: Nordwestdeutschland
Kinder: Tochter, 09/05 und Sohn 04/09

RE: Umfrage: Wie lange wart Ihr Vollzeiteltern? (Mehrfachnennung bei mehreren Kindern möglich) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich war bei beiden Kindern sechs Monate zuhause und bin dann mit 25 h wieder angefangen zu arbeiten. Allerdings arbeiten mein Mann und ich, seit die Kinder da sind, beide in Teilzeit, jeder drei Tage pro Woche und einer von uns ist also immer zu Hause.
Ich wollte unbedingt arbeiten und wäre so oder so wieder früh angefangen, aber nicht mit so vielen Stunden. So ist das für unsere Familie absolut die beste und entspannteste Lösung.
LG Holly
04.04.2012 09:36 hollyjones ist offline E-Mail an hollyjones senden Nimm hollyjones in deine Freundesliste auf
Talpa Talpa ist weiblich
**********

images/avatars/avatar-451.gif

Dabei seit: 06.08.2007
Beiträge: 14.053
Herkunft: Schweiz
Kinder: Klein-Talpo, Mai 04; Talpita, Dezember 11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die fehlende Antwort, zumindest für Kind 1:
drei Wochen, dann war ich wieder an der Uni.
Bei Kind 2 werden es jetzt dann ziemlich genau 4 Monate sein.

Ja, ich bin zufrieden damit und würde länger wohl eher nicht wollen.

"Vollzeitmama" bin ich deswegen trotzdem, komischerweise legt man die Mutterschaft nicht in der Garderobe des Geschäfts ab augenroll

Liebe Grüsse

Talpa

__________________
Ich bin's nur - Mela mit neuem Nick zwinker
04.04.2012 09:38 Talpa ist offline E-Mail an Talpa senden Nimm Talpa in deine Freundesliste auf
Kris
******

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.140

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm, was kreuzt man bzw. frau an, wenn (zunächst) überwiegend von zu Hause aus gearbeitet wurde? Ist frau also Vollzeiteltern, wenn sie zu Hause nur Haushalt macht, aber nicht Vollzeiteltern, wenn sie statt Haushalt am Schreibtisch sitzt? Oder hört das Vollzeitelterntum mit dem Hinzunehmen einer "externen" Kinderbetreuung auf, oder aber schon mit dem Hinzuziehen des Partners oder einer Oma?
Weiß nicht so Recht, kreuze dann mal 2-12 Monate an, weil es vielleicht am ehesten passt, aber doch irgendwie nicht so ganz.

__________________
Liebe Grüße von Kris (1974) mit großem Sohn (1/2002) und kleinem Sohn (5/2007)
04.04.2012 10:11 Kris ist offline E-Mail an Kris senden Nimm Kris in deine Freundesliste auf
Fürchel Fürchel ist weiblich
*********

images/avatars/avatar-5866.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 9.974
Kinder: Karius (April '10) und Baktus (August '07)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann nicht abstimmen, ich hab quasi gar nicht pausiert (Freiberufler), nur die Woche im KH nach den KS jeweils hab ich nicht gearbeitet. smile Da ich aber von zuhause aus arbeite bei freier Zeiteinteilung, ist das alles bestens vereinbar und ich fühl mich trotzdem als Vollzeitmutter. grinsen

__________________
LG von daifürchel
04.04.2012 10:17 Fürchel ist offline E-Mail an Fürchel senden Nimm Fürchel in deine Freundesliste auf
Daria74 Daria74 ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-3428.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.722
Herkunft: Mannheim
Kinder: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nach dem ersten Kind wollte ich ursprünglich ziemlich bald wieder arbeiten. N hat mir durch seine Behinderung einen Strich durch die Rechnung gemacht über den ich inzwischen sehr sehr froh bin smile
Mein damals noch nicht Mann ist kurz vor der Geburt hierhergezogen und hatte hier noch keine Arbeit, eigentlich war alles anders geplant. Aber erstens kommt es anders und zweitens...


Ich bin jetzt seit 7 Jahren zu Hause und froh darüber, habe aber zum Glück das Problem der "Rente" nicht und verdiene ein paar Euro als Tagesmutter dazu. Ich habe ein sehr erfüllendes Hobbie. Mein Mann verdient soviel daß wir über die Runden kommen, das was ich zusätzlich verdiene ist unser Luxus (Essen gehen, Hobbie, etc).


Ich denke ich werde auch die nächsten 10-20 Jahre zu Hause bleiben, es tut nicht nur unserem speziellen Kind gut, sondern auch dem Mittleren. Mops (9 Wochen alt) lasse ich mal außen vor, ohne ihn wäre es nicht anders.

__________________
... 12/2004 & 05/2006 & 01/2012 ...
04.04.2012 10:20 Daria74 ist offline E-Mail an Daria74 senden Homepage von Daria74 Nimm Daria74 in deine Freundesliste auf Füge Daria74 in deine Kontaktliste ein
Stolle-Jocke Stolle-Jocke ist weiblich
***

images/avatars/avatar-2879.jpg

Dabei seit: 27.10.2011
Beiträge: 182
Kinder: Mädchen 06/07, Junge 11/09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So richtig kann ich auch nicht abstimmen, ich habe, als mein sohn 11monate alt war, wieder gearbeitet. aber nur nachts. tagsueber war ich also da.

__________________
Liebe Grüße

früher liboke
04.04.2012 10:24 Stolle-Jocke ist offline E-Mail an Stolle-Jocke senden Nimm Stolle-Jocke in deine Freundesliste auf
happy spider happy spider ist weiblich
macht eine Pause

images/avatars/avatar-5570.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.023
Kinder: Tochter und Sohn

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

9 wochen bei meiner tochter, 6 monate bei meinem sohn.

__________________
"If you’re not getting happier as you get older – then you’re fucking up."

(Ani DiFranco)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von happy spider: 04.04.2012 10:26.

04.04.2012 10:25 happy spider ist offline Nimm happy spider in deine Freundesliste auf
Freda
Förderrabe

images/avatars/avatar-92.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.885

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe bei meinen beiden Großen jeweils nach dem Mutterschutz wieder angefangen zu arbeiten, aber von zu Hause aus, so dass ich trotzdem "Vollzeitmutter" für sie war, weil ich gearbeitet habe, wenn sie schliefen oder der Papa für sie da war. Jeweils bis sie mit einem Jahr dann die Krippe besuchten.
Diesmal "gönne" ich mir noch einen Monat Voll-Elternzeit, weil wir da umzeihen und es so genug zu tun gibt.

Warum ich immer gleich wieder gearbeitet habe? Weil mir meine Arbeit Spaß macht und für mich ein wichtiger Ausgleich zum Baby betüddeln ist. Ich bin nämlich eine schlechte "Vollzeitmama" und muss auch mal was anderes sehen und machen.

__________________
Freda mit dem Jan-Feb-Mär-Trio (01/05 + 02/08 + 03/12) love
04.04.2012 10:25 Freda ist offline E-Mail an Freda senden Nimm Freda in deine Freundesliste auf
tama tama ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5911.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 1.208
Herkunft: Niedersachsen
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir waren mit jedem Kind 3 Jahre zu Hause. Wobei ich immer nach 1,5 Jahren arbeiten gegengen bin und mein Mann Erziehungszeit genommen hat. Ich weiss nicht, ob ich das sonst ausgehalten hätte (vor allem die Tatsache, dass es sonst 6 Jahre am Stück gewesen wären).

LG

__________________
Tamara mit Symbol weiblich (06/04) und Symbol weiblich (11/07)
04.04.2012 10:55 tama ist offline E-Mail an tama senden Nimm tama in deine Freundesliste auf
Joscha08 Joscha08 ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5578.jpg

Dabei seit: 27.10.2008
Beiträge: 1.133
Herkunft: Hessen
Kinder: 1 Sohn 04/08

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mh ich habe eigentlich von Anfang an weiter studiert und später für ein viertel Jahr als Tagesmutter gearbeitet. Dann habe ich etwa 2 Jahre nicht gearbeitet bis wir einen Kitaplatz hatten. Also war ich knapp 2 Jahre zuhause, wenn auch erst später? Oder zählt das nicht, weils um die Zeit nach der Geburt ging?
04.04.2012 11:03 Joscha08 ist offline E-Mail an Joscha08 senden Nimm Joscha08 in deine Freundesliste auf
Aoide Aoide ist weiblich
********

images/avatars/avatar-5880.jpg

Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 6.118
Herkunft: AC, jetzt GL
Kinder: 2 Jungs: Schnupp (2001) und Schnüppchen (2007)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Kind 1 hatte ich 13 Monate EZU, wie das damals noch hieß, (habe aber nebenbei ein Haus mitgebaut und die Diss vorangetrieben) und bei Kind 2 7 Monate (und habe dabei genau nix gemacht). Danach war ich jeweils wieder in Vollzeit berufstätig und mein Mann hatte Teilzeit-Elternzeit bis zum Ende der drei Jahre.

__________________
Grüße von Aoide

Aoide bloggt www.kreativraben.de

04.04.2012 11:05 Aoide ist offline Homepage von Aoide Nimm Aoide in deine Freundesliste auf
Eumelmama Eumelmama ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-4385.jpg

Dabei seit: 07.07.2011
Beiträge: 581
Herkunft: NRW
Kinder: Eumel 02/2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin 3 Jahre zu Hause.
Warum?
Früher bevor ich Eumel hatte, war das immer mein Wunsch. Und der meines Mannes auch. Also dass einer von uns beiden oder eben abwechselnd unser Kind betreut. Bis es mit 3 in den Kindergarten geht.
Anders konnte ich mir das gar nicht vorstellen.
Dann war Eumel da. Ich habe erstmal zwei Jahre Elternzeit eingereicht.
ich muss sagen, ich hätte mir durchaus vorstellen können wieder arbeiten zu gehen als Eumel so 1,5 Jahre alt war.
Aber wir hatten kienen Kindergartenplatz für ihn.
Wir hatten zwar angemeldet (weil ich nicht wußte in wie fern ich Gesundheitsmäßig dazu in der Lage bin ihn allein zu betreuen) aber keinen Platz bekommen.
Wir haben jetzt einen Platz ab August, dann ist Eumel 2,5 Jahre alt und ich freue mich für Ihn dass er in den Kindergarten kommt. Er will unedingt.
Und ich bin dann ein halbes Jahr "Arbeitslos" denn meine Elternzeit geht ja bis Februar.

Viele Grüße
Eumelmama

__________________
Das Leben ist schön!
04.04.2012 11:13 Eumelmama ist offline E-Mail an Eumelmama senden Nimm Eumelmama in deine Freundesliste auf
Kunderella Kunderella ist weiblich
***

Dabei seit: 04.03.2008
Beiträge: 223
Herkunft: DAH
Kinder: Tochter (7/07, Sohn (7/11)

Themenstarter Thema begonnen von Kunderella
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim kurzen Überfliegen der bisherigen Antworten sehe ich ein Problem bei meiner Formulierung wegen des Begriffes Vollzeit. Vielleicht hätte ich eher schreiben sollen: wie lange ward Ihr zu Hause?!

Ich meinte die Vollzeiteltern eher aus Kinderperspektive im Vergleich zur Fremdbetreuung: beim Kind sein, sei es sich um Kind kümmernd, um Kind und Haushalt oder um Kind und sonstige Sachen (wer es also neben Kind und Haushalt noch freiberuflich arbeitet, studiert oder was-auch-immer tut sei gerne miteinbezogen zunge )- dass man sich nicht ausschließlich kümmert, sondern auch mal mehr oder weniger andere Dinge zu tun hat ist natürlich klar.

__________________
"Es ist nur ein Phase, es geht vorbei, es ist nur eine Phase..." :-)
04.04.2012 11:33 Kunderella ist offline E-Mail an Kunderella senden Nimm Kunderella in deine Freundesliste auf
kroete
Förderrabe

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 95
Kinder: Sohn *02/06, Tochter *05/08, Sohn *01/12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
ich hab quasi gar nicht pausiert (Freiberufler), nur die Woche im KH nach den KS jeweils hab ich nicht gearbeitet. smile Da ich aber von zuhause aus arbeite bei freier Zeiteinteilung, ist das alles bestens vereinbar und ich fühl mich trotzdem als Vollzeitmutter. grinsen


Ich unterschreib mal hier bei Fürchel und ergänze nur noch, dass meine Kinder jeweils mit etwa einem Jahr dann drei bis vier Vormittage bei einer Tagesmutter waren. Beim aktuellen Baby arbeite ich gerade, wenn dieses schläft (oder beschäftigt ist) und die beiden großen im Kindi sind.

Ich brauche die Arbeit, damit ich eine gute Ausrede habe, nicht so viel Hausarbeit zu machen und als geistigen Ausgleich für diese ewige Sisyphos-Arbiet. Endlich mal was fertig machen. :-)
04.04.2012 12:08 kroete ist offline E-Mail an kroete senden Nimm kroete in deine Freundesliste auf
flocke flocke ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-812.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 580
Kinder: lausbub 07/06, little buddha 04/08 und krümelchen 05/11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim ersten 9 Monate, beim zweiten 12 Monate, beim dritten werden es wohl 16 Monate. Ich steigere mich so langsam im Vollzeitmutterdasein smile

Lag aber eigentlich immer an der Verfuegbarkeit des Krippenplatzes, bei den beiden ersten wurde uns immer kurzfristig unterm Jahr ein Platz angeboten, der dritte startet mal regulaer im September. Aber nach nem Jahr war bei mir auch immer wieder gut mit Vollzeitmama, da scharrte ich dann quasi mit den Hufen... grinsen
04.04.2012 12:24 flocke ist offline E-Mail an flocke senden Nimm flocke in deine Freundesliste auf
fischlein fischlein ist weiblich
*****

Dabei seit: 27.01.2009
Beiträge: 862
Herkunft: Rheinland-Pfalz
Kinder: Tochter 06/08

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiss auch nicht so wirklich, was ich anklicken soll. Ich war 1 Jahr zu Hause, arbeitete dann 3 Monate Vollzeit und mein Mann war in Elternzeit, dann arbeitete er wieder Vollzeit und ich 24-Stundenweise am WE 4-6 mal im Monat, so war ich hauptsächlich bei Kind zu Hause und er, wenn ich Dienst hatte. Also, Tochter war Vollzeit zu Hause betreut, aber wir haben beide schon gearbeitet. So ging das, bis sie 2 Jahre 2 Monate war, dann ging sie in den Kindergarten.
04.04.2012 12:25 fischlein ist offline E-Mail an fischlein senden Nimm fischlein in deine Freundesliste auf
Latie
*****

Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 696

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte gerne nach 1 Jahr wieder Teilzeit angefangen, mein AG wollte aber nicht. Mittlerweile ist mein Arbeitsplatz 200 km vom Wohnort entfernt.
Einen neuen Arbeitsplatz in meinem Bereich zu finden, gleicht der Stecknadel im Heuhaufen.
Mal sehen, wie gross der Heuhaufen ist, und wann ich die Stecknadel finde, so lange bin ich noch zu Hause (bisher seit der Geburt der Grossen durchgehend).
Sobald die Kleine im Kiga ist (vorr. Sommer 2013) werde ich noch intensiver suchen.

__________________
Lieber Gruss
Latie mit der Grossen (01/05), der Mittleren (04/07) und der Kleinen (02/10)
04.04.2012 13:35 Latie ist offline E-Mail an Latie senden Nimm Latie in deine Freundesliste auf
Simtur
******

images/avatars/avatar-5445.jpg

Dabei seit: 13.03.2011
Beiträge: 1.264
Herkunft: Mühldorf a. Inn / Oberbayern
Kinder: 02/2007 u. 04/2008

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Pro Kind 1 Jahr (nach Kind 1 war es ein nahtloser Übergang in MuSchu für Kind 2 zwinker ) und dann noch unfreiwilligerweise 6 Monate Arbeitslosigkeit.

Wenn es finanziell gepasst hätte, wäre ich vermutlich daheim geblieben, bis alle in der Schule sind.
04.04.2012 13:53 Simtur ist offline E-Mail an Simtur senden Nimm Simtur in deine Freundesliste auf
ricky1974 ricky1974 ist weiblich
******

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.553

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kind 1: weiterstudiert als sie ein jahr alt war, waren aber nur ein paar vorlesungen, als sie 18 monate alt war, halbtags diplomarbeit geschieben.


kind 2.: werden dann drei jahre sein. gerade weil ich es beim ersten nicht konnte, genieße ich das sehr und wollte ich unbedingt so haben.

und dann kommt auch höchsten halbtags in frage, ich möchte nachmittags zu hause sein.

lg

__________________
ricky mit tochter (08/05)
und sohn (11/09)
04.04.2012 13:54 ricky1974 ist offline E-Mail an ricky1974 senden Nimm ricky1974 in deine Freundesliste auf
sitopanaki sitopanaki ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-5395.gif

Dabei seit: 14.10.2010
Beiträge: 611
Herkunft: Jena
Kinder: J. (07/2010) + 12/2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kind 1: 8 Monate, dann halbtags abgegeben und weiterstudiert, mit 12 Monaten dann ganztags abgegeben und voll weiter studiert.

Kind 2: da plane ich, das ungefähr wieder genauso zu machen. Hat für mich und Kind bei Kind 1 jedenfalls sehr gut gepasst.
04.04.2012 13:57 sitopanaki ist offline E-Mail an sitopanaki senden Nimm sitopanaki in deine Freundesliste auf
ainu
******

Dabei seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.983
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kann nichts anklicken... da ich auch gar nie ausgestiegen bin, obwohl ich eigentlich 16 wochen mutterschaftsurlaub hatte. (bei kind 1). jetzt wirds wieder so sein, ausser dass ich keinen mutterschaftsurlaub hab.

__________________
mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12

diss-endphase... hilfe
04.04.2012 14:07 ainu ist offline E-Mail an ainu senden Nimm ainu in deine Freundesliste auf
Raven Raven ist weiblich
******

images/avatars/avatar-5150.jpg

Dabei seit: 14.12.2008
Beiträge: 1.245
Herkunft: Rheinland-Pfalz
Kinder: ein Raben-Küken (9/08) und noch ein Mini-Küken (1/11)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin jetzt seit fast 4 Jahren zuhause und bin so froh darüber, dass ich die Möglichkeit hatte und noch habe, die Entwicklung - vor allem die ersten wichtigen Bindungs-Jahre - meiner Kinder mitzuerleben und sie größtenteils selbst zu erziehen (soll heißen nicht fremdbetreut).
Zwischenzeitlich war es auch mal so, dass ich lieber wieder arbeiten gegangen wäre, aber diese Phase hielt nur kurz an. Ich bin gern arbeiten gegangen und liebe meinen Beruf, aber ich war noch nie ein Workaholic und auf große Karriere aus. Meine Familie und die Zeit mit ihr ist mir da tausendfach lieber und wertvoller.

__________________
Lg, Raven


04.04.2012 14:29 Raven ist offline E-Mail an Raven senden Homepage von Raven Nimm Raven in deine Freundesliste auf
Iffebim Iffebim ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-4004.gif

Dabei seit: 03.11.2009
Beiträge: 948
Herkunft: New Mexico
Kinder: Kuschelzwerg 08/09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Über drei Jahre.

Ich habe 3 Wochen nach der Geburt wieder mit Studieren angefangen, anfangs zu 90%, mittlerweile zu 100% von zu Hause aus.
(Die ersten 2,5 Jahre Teilzeit, jetzt Vollzeitstudium).
Wenn ich mal weg musste, war das Kind beim Papa.
Er wird auch noch mind. ein halbes Jahr zu Hause sein, während ich versuche, mein Lernen irgendwie dazwischen zuwurschteln.

Wir hatten im November einen abgebrochenen Kigaversuch, da war ganz deutlich, dass er noch nicht so weit ist und ich bin sehr froh, dass wir die Möglichkeit haben, uns mit dem Zuhause-sein soviel Zeit lassen zu können, wie wir mögen.
04.04.2012 14:31 Iffebim ist offline E-Mail an Iffebim senden Nimm Iffebim in deine Freundesliste auf
Rasselbande Rasselbande ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-2888.jpg

Dabei seit: 27.11.2011
Beiträge: 902
Herkunft: Land der Berge
Kinder: kleine Sonne (11/11)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

10 Tage nach der Geburt war ich wieder an der Uni. Seitdem ca. 2 Tage die Woche Uni und nun seit dem 4. Monat nach der Geburt 3-4 Tage für 5-10 Stunden. Oft kann ich von daheim aus arbeiten oder die Kleine mitnehmen.

Das Studium begrenze ich mittlerweile auf eine minimale Anwesenheitszeit und arbeite dafür jeden Abend 3 Stunden von zu Hause aus.

__________________
Hier wird gebloggt!

Im Leben zählt der Versuch. Das Erreichen kommt danach.
04.04.2012 15:09 Rasselbande ist offline E-Mail an Rasselbande senden Nimm Rasselbande in deine Freundesliste auf
Mimi77 Mimi77 ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4093.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.674
Herkunft: Wob
Kinder: zwei Jungs *2005 und *2009

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin seit 7 Jahren zu Hause (bow, wie die Zeit vergeht)
Mein Großer kam mit 3,5 in den KiGa und hat noch eine Weile gebraucht. Er war erst mit 4 wirklich KiGa bereit. Dann kam der Kleine auf die Welt.
Im Sommer kommt der Kleine in den KiGa.
Ich bin sehr froh darüber, dass ich weiterhin die Möglichkeit habe, zu Hause zu bleiben.
Bevor der Kleine aus der Grundschule ist, werde ich noch nicht wieder versuchen zu arbeiten.

lg
Mimi
04.04.2012 20:56 Mimi77 ist offline E-Mail an Mimi77 senden Nimm Mimi77 in deine Freundesliste auf
stef stef ist weiblich
***

Dabei seit: 21.05.2011
Beiträge: 202
Kinder: Zwerg 08/2010, MiniBaby ET 09/2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die Formulierung "wart ihr" stimmt zwar nicht, aber ich habe so abgestimmt, wie es bei uns momentan geplant ist. Für Kind1 war zuerst nur ein Jahr angedacht, dann haben wir aus verschiedenen Gründen auf die drei Jahre verlängert. Wobei Kind Nr.2 nun nach 2Jahren auf die Welt kommt und ich ab da, dann noch 2Jahre zuhause bleibe und dann wieder arbeiten möchte (Teilzeit im Schichtdienst).
Also sind es dann insgesamt 4 Jahre die ich dann nicht gearbeitet habe.

__________________
"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" (Francois Rabelais)
04.04.2012 21:32 stef ist offline E-Mail an stef senden Nimm stef in deine Freundesliste auf
Fine Fine ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-2660.gif

Dabei seit: 26.08.2007
Beiträge: 765
Herkunft: Ruhrgebiet
Kinder: Tochter 10/2005, Tochter 04/2008, Sohn 02/2011

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der Großen habe ich nach Ablauf des Mutterschutzes begonnen wieder 15 Stunden/Woche zu arbeiten.
Warum?
Mein Chef rief an und fragte, ob ich mir vorstellen könnte wieder etwas zu arbeiten. Mein Mann hatte zu der Zeit nur eine halbe Stelle, so konnten wir die Betreuung fast alleine stemmen. Außerdem gab es noch kein Elterngeld und wir konnten das Geld gut gebrauchen.

Bei der Mittleren bin ich 13 Monate Zuhause geblieben. Zwei davon gemeinsam mit meinem Mann. Danach musste ich auch wieder Geld verdienen und habe mich auch aufs arbeiten gefreut.

Beim Kleinen habe ich nach 8 Monaten begonnen wieder zu arbeiten.
Die Bedingung meines Mannes für ein drittes Kind war, dass er mindestens ein halbes Jahr Elternzeit nehmen darf. Ich habe versucht ihn ein wenig herunter zu handeln. Aber er ist hart geblieben zwinker .

__________________

04.04.2012 21:35 Fine ist offline E-Mail an Fine senden Nimm Fine in deine Freundesliste auf
Annie
******

images/avatars/avatar-5018.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.129
Kinder: *05/04 & *07/06

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei beiden Kindern jeweils 12 M lang.
Wollte aber nicht 2-12 M anklicken, weil es für MICH eine viel zu große Spannbreite ist. Ich finde den Rahmen viel zu groß gewählt.
Weder mit 2 M, noch mit 6 M oder 8 M hätte meine Vollzeitmutterschaft aufgeben wollen. Mit 12 M aber schon.

edit: Ich wollte wieder arbeiten. Ich fand beide Male, dass es an der Zeit war, etwas zu ändern. Zeit des Vollstillens war vorbei, Kinder brauchten mehr Input, Bindung war aufgebaut und gefestigt, Fremdelphase war vorbei.

LG,
Anne

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Annie: 04.04.2012 21:40.

04.04.2012 21:37 Annie ist offline E-Mail an Annie senden Nimm Annie in deine Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Kinderhaus » Kleine und große Kinder » Umfrage: Wie lange wart Ihr Vollzeiteltern? (Mehrfachnennung bei mehreren Kindern möglich)

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH