Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Manduca Baby- und Kleinkindtrage » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Manduca Baby- und Kleinkindtrage
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Astrid Ahlers
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-3534.gif

Dabei seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.630
Herkunft: 98527 Suhl
Kinder: 2

Manduca Baby- und Kleinkindtrage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allgemeine Daten

Welches Modell wird bewertet? Manduca Baby- und Kleinkindtrage, Januar 2008, Modell Natur
Herstellungsland: China, Design: Deutschland

Ab bzw. bis zu welcher Größe ist die Tragehilfe verwendbar? Laut Hersteller ab Geburt bis 20 kg

Kriterien für gesundes Tragen

Ist der Anhock-Spreiz-Sitz möglich, d.h. sind die Kniekehlen im entspannten Zustand auf Höhe des Pos des Kindes? Ja

Wie breit ist der Steg?
32 cm direkt über dem Hüftgurt, 38 cm in Höhe der Abnäher

Für Babys bis zu 6 kg kann ein integrierter Sitzverkleinerer verwendet werden (siehe unter "Besonderheiten"). Dabei sind die Beine innerhalb der Trage. Der Sitzverkleinerer hilft bei der Positionierung. Ich habe diese Stellung nur mit einer Tragepuppe ausprobiert. Fazit: Für TT-Muffel ist das eine Alternative, ich persönlich halte aber ein gut gebundenes Tragetuch für besser.
Sehr gut finde ich die Trage für größere Babys und Kleinkinder, die nicht mehr auf den Sitzverkleinerer angewiesen sind.

Kann der Kopf gestützt werden (v.a. wenn das Kind eingeschlafen ist)? Art und Größe der Kopfstütze? Sie besteht aus zweilagigem dünnem BW-Stoff und ist trapezförmig geschnitten (am unteren Ende 16 cm, am oberen 28 cm breit).
Die Kopfstütze ist eingerollt im oberen Rand des Rückenteils, bei Babys stützt sie wie eine weiche Wulst den Kopfbereich. Sie hat eine maximale Länge von 27 cm. Mit Hilfe von Knopflochgummiband kann sie verkürzt werden. Sie wird mittels Gummibändern am Schultergurt befestigt (Gummi wird über einen Knopf gezogen). Bei Rückenvarianten ist dieses Gummi sehr kurz, so dass es etwas schwierig ist, ohne fremde Hilfe die Kopfstütze zu greifen. Dieses Detailwird aber überarbeitet, das Problem soll voraussichtlich ab Herbst 2008 behoben sein.

Ist der Rücken gut gestützt? Gerade dort sollte die Trage möglichst eng anliegen und eine stützende Funktion übernehmen können. Das Kind darf dabei weder zur Seite wegkippen noch in sich zusammensacken! Wie hoch ist das Rückenteil?
Die Höhe des Rückenteil lässt sich variieren mit Hilfe eines Reißverschlusses: min. 35 cm, max. 44 cm.
Das Rückenteil ist ungefüttert (nur die Beinausschnitte sind mit BW gefüttert). Durch die Schultergurte lässt sich ein genügender Anpressdruck erreichen, so dass das Kind gut gestützt ist. Für ganz Kleine empfinde ich ein gut gebundenes Tragetuch aber als besser.

Ist die Tragehilfe in der Weite mehrfach stufenlos verstellbar und weist sie auch in der Länge und im Kopfbereich genügend Spielraum für das wachsende Kind auf?
Die Schulter- und Hüftgurte lassen sich sehr variabel einstellen, das es sich um 2-Wege-Schnallen handelt. Das Rückenteil ist um ca. 9 cm verlängerbar, auch die Kopfstütze lässt sich variieren.


Qualität des Materials (BW, Mischungen; weder zu nachgiebig (grobmaschiges "Netz" noch zu steif (Synthetik))?
Außenmaterial aus Hanf-Bio-BW-Gemisch etwas gröber gewebt, Innenfutter aus BW
Das Rückenteil ist ungefüttert (nur die Beinausschnitte sind mit BW gefüttert).

Ist der Schwerpunkt nah am Träger, denn das ist für den Rücken des Trägers am besten? Ja

Besonderheiten (Abnäher etc.)? Abnäher im Po-Bereich (diese sind unauffällig in den kontrastfarbigen Streifen integriert). Der Hüftgurt ist rund geschnitten, er passt sich so besser dem Körper an.
Integriert ist ein Sitzverkleinerer, der bei der Positionierung von Babys bis ca. 6 kg verwendet werden kann. Dabei handelt es sich um ein trapezförmiges Stück BW-Stoff, dass zwischen den Beinen des Babys nach oben verläuft und in Taillenhöhe des Babys am Rückenteil mit Druckknöpfen befestigt wird. Die Beine des Babys bleiben dabei IN der Trage. Der normale Steg ist für kleine Babys zu breit.

Alltagstauglichkeit

Breite und Länge des Hüftpolsters
Dicke des Hüftpolsters ca. 0,5-1 cm.
Breite in der Mitte des Gurtes: 14,5 cm
Breite am Ende: 8,5 cm
Länge: 85 cm, bei sehr schmalen Personen gibt es vielleicht das Problem, dass der Hüftgurt etwas zu lang ist. Voraussichtlich ab Herbst 2008 wird das geändert.

Sind Gurte und Riemen gut gepolstert und einfach zu bedienen?
Die Schultergurte sind bequem gepolstert.
Die Schnallen am Schulter- und am Hüftgurt sind 2-Wege Schnallen, die Schultergurte können direkt am Rückenteil noch etwas verkürzt werden, so dass sie auch für zierliche Personen nicht zu lang sind.
Die Gurtbänder am Schultergurt sind etwas kurz geraten, sie lassen sich nicht optimal greifen. Ab Sommer 2008 werden die Gurte länger produziert werden.
Ist die Manducatrage von der Grundeinstellung her für eine Person gut eingestellt, so lässt sie sich zügig anlegen. Schwieriger ist es, wenn oft zwischen unterschiedlich großen Personen gewechselt wird. Dann müssen mehr Schnallen verändert werden. Hilfreich kann es da sein, bestimmte Einstellungen an den Gurtbändern zu markieren, damit dies schneller geht.
Die Schultergurte sind gerade am Rückenteil befestigt, so dass sie sich bei der Bauchvariante auf dem Rücken überkreuzen lassen.

Sind die Nähte gut verarbeitet und strapazierfähig?
Ja

Sind sie verwendeten Materialien ökologisch unbedenklich?
Das Futter ist aus BW, das Innenfutter aus Bio-BW, das Außenmaterial aus Hanf.

Gewicht der Tragehilfe? 750 g

Lässt sich die Tragehilfe gut verstauen (handtaschentauglich)? Die Trage wird in einem Baumwollbeutel geliefert. Maß: ca. 39 cm x 19 cm x 15 cm.

Sieht sie gut aus? Das Design ist eher sportlich, gerade das naturfarbene Modell eignet sich zum Färben.

Qualität der Bedienungsanleitung: Mitgeliefert wird eine 14-seitige Anleitung in deutsch und englisch. Die einzelnen Tragevarianten werden dort in Fotos dargestellt, die ausführlich erläutert werden.

Tragevarianten (Bauch, Hüfte, Rücken):
Alle Tragevarianten sind möglich.
Ich empfinde die Hüftvariante als am wenigsten komfortabel: Der Gurt kann leicht am Hals unbequem werden. Von Vorteil ist es, dass man bei der Bauchvariante die Schultergurte auf dem Rücken kreuzen kann. Am bequemsten ist für mich die Rückenvariante. Besonders empfehlenswert ist die Verlängerungsmöglichkeit des Rückenteils für besonders neugierige Kinder.


Spezielle Daten, bei jeder weiteren Bewertung anzugeben

Alter bzw. Größe und Gewicht des getragenen Kindes
Ich habe die Trage mit meiner 3,5 Jahre alten Tochter getestet und mit der 3,2 kg schweren Tragepuppe.

Körpergröße und -form der Trägerin/des Trägers, evtl. Konfektionsgröße angeben
1,69 m und Gr. 38/40

Findet Ihr die Tragehilfe bequem? Für kurze oder auch für lange Tragezeiten?
Ich finde die Trage sehr bequem gerade für den Rücken. Das verlängerte Rückenteil ist gerade bei größeren Kindern sehr praktisch. Die eingerollte Kopfstütze hat den Kopf- und Nackenbereich der Tragepuppe gut gestützt.
Durch die vielen Schnallen wirkt sie auf den ersten Blick für Ungeübte etwas gewöhnungsbedürftig. Die Trage lässt sich sehr gut individuell einstellen, ein Wechsel zwischen sehr unterschiedlich großen Trägern ist etwas aufwendiger.

Weicht Ihr in einem der oben aufgeführten Punkte von der Ersteinschätzung ab?

Abschließende Kurzbewertung: Wie viele Raben erhält die Tragehilfe von Euch?
Auf eine Bewertung mit Raben verzichte ich, da es von den individuellen Gegebenheiten abhängig ist, wie gut man die Trage findet. Sie ist aber auf jeden Fall empfehlenswert.

__________________
Pfeil *Klick* Trageberatung (Die Trageschule®) in Suhl/Thüringen
22.04.2008 11:52 Astrid Ahlers ist offline E-Mail an Astrid Ahlers senden Nimm Astrid Ahlers in deine Freundesliste auf
heidschnuck heidschnuck ist weiblich
*******

Dabei seit: 05.08.2007
Beiträge: 2.622
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Spezielle Daten, bei jeder weiteren Bewertung anzugeben

Alter bzw. Größe und Gewicht des getragenen Kindes
Wir haben den Manduca ab einem Alter von 8 Monaten bis momentan 14 Monaten (Gewicht knapp 11 kg) in Gebrauch - insbesondere die Version mit Neugeboreneneinsatz habe ich also nie getestet.

Körpergröße und -form der Trägerin/des Trägers, evtl. Konfektionsgröße angeben
1,74 m und Gr. 34; 1,80m und (Herren-)Gr. 44

Findet Ihr die Tragehilfe bequem? Für kurze oder auch für lange Tragezeiten?
Die Bauchtrageweise habe ich kaum getestet. Ich fand sie mäßig bequem, was aber meinem Empfinden bei allen fertigen Tragehilfen vor dem Bauch entspricht.
Hüfte: Dito.
Rücken: angenehme Gewichtverteilung, auch für längere Tragezeiten. Bei mir begannen die Schulterträger unangenehm zu drücken, wenn ich mein schlafendes (!) Kind lange (meint, deutlich über eine Stunde) getragen habe. Dies kann aber eine Überempfindlichkeit meinerseits sein.

Wie von Astrid bereits betont zwinker kann es etwas dauern, bis man die optimale Einstellung aller Schnallen gefunden hat. Trageerfahrung oder entsprechende Hilfestellung sind hier sehr hilfreich. Das wird dann zum Störfaktor, wenn zwei unterschiedlich gebaute Tragende den Manduca im Wechsel nutzen wollen.
Ich trage am Hüft- und Schultergurt die allerkleinste Einstellung. Sehr schmale, kleine, zierliche Träger/innen könnten hier Probleme bekomen.

Bei meinem Tragling-Spezialfall hatten wir um die Größe von ca. 80 cm herum das Problem, daß er gerne die Arme in der Trage beläßt, die dafür nötige Rückenverlängerung aber einen Hauch ZU lang ist, wodurch der Manduca im Nacken etwas drücken/ einschneiden kann. Ein Halstuch finde ich hier hilfreich.

Verbesserungsbedarf sehe ich leider in einigen Punkten der Anleitung, vor allem:
- es wird nicht gezeigt, wie man das Kind vom Rücken wieder herunterbekommt
- die Gewichtangaben für die einzelnen Trageweisen (mit und ohne Verkleinerer, Bauchtrage im Rucksackstil und mit überkreuzten Trägern) finde ich irritierend. Wichtiger erscheint mir, auf Faktoren wie Stegbreite und Kopfkontrolle hinzuweisen.

Fazit: da es sich um die von mir selten genutzte "Papa-Trage" handelt und ich insbesondere zum Neugeboreneneinsatz nichts kompetentes beitragen kann, möchte ich gerne auf eine Bewertung in "Raben" verzichten.
Für größere Kinder erscheint mir die Trage in jedem Falle empfehlenswert.
27.06.2008 16:43 heidschnuck ist offline Nimm heidschnuck in deine Freundesliste auf
WildCatofAvalon WildCatofAvalon ist weiblich
**

images/avatars/avatar-2131.jpg

Dabei seit: 11.10.2007
Beiträge: 63
Herkunft: Erzgebirge

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Spezielle Daten, bei jeder weiteren Bewertung anzugeben

Alter bzw. Größe und Gewicht des getragenen Kindes
6 Monate, Kleidergröße 62, ca 6kg
2,5 Jahre, Gr. 104, 15kg

Körpergröße und -form der Trägerin/des Trägers, evtl. Konfektionsgröße angeben
1,66m und Gr. 44 (oben) 42 (unten)

Findet Ihr die Tragehilfe bequem? Für kurze oder auch für lange Tragezeiten?
Bauch: da finde ich das Tuch besser für den kleinen (ich finde Komforttragen für Rücken besser)
Hüfte: nicht ausprobiert
Rücken: der große ist schon fast zu groß dafür (da endet der Steg etwa mittig der Oberschenkel), aber er sitzt gerne drin und ich selber kann ich etwa 1 Std tragen (für länger reicht meine Kondition nicht)
Den kleinen merke ich gar nicht Gewichtsmäßig.

Sonstiges:
Einstellen der Gurte hatte ich sehr schnell raus. Als ich ihn das erstemal in der Hand hielt war ich von den vielen Gurten und Schnallen irritiert.

Der Sitzverkleinerer hat noch was verbesserungspotenzial. Den kleinen hatte ich erstmals mit etwa 5,5Monaten drin und er war schon zu groß (schnitt in die Oberschenkel ein). Auch fand ich die Druckknöpfe sehr schwer zu schließen.
Jetzt ist er noch zu klein um drin ohne den Verkleinerer zu sitzen. Ich habe mir mit einer Kordel beholfen so das ich den Steg was verkleinern kann und er nicht überspreizt drin sitzt.

Ansonsten kann ich mich nur Astrid anschließen. Auch was die Kaputze anbetrifft. Ohne Hilfe schaffe ich es nicht die Bänder zu erwischen.

Fazit: Sehr gut durchdacht, die Trage lässt sich sehr gut einstellen (bei mir), für Babys die mit Konfektionsgröße 62 anfangen ist der Sitzverkleinerer meist schon zu klein, da wäre eine ander Lösung wünschenswert.

Bewertung: Verzichte ich da es individuell ist ob einem die Trage zusagt. Ich empfehle sie allerdings sehr gerne weiter.

LG
Moni

__________________
Moni mit T *.04.2006, 36. SSW, H. *02.2008, 30.SSW und R. *06.2009, 39 SSW
23.08.2008 22:25 WildCatofAvalon ist offline E-Mail an WildCatofAvalon senden Nimm WildCatofAvalon in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Manduca Baby- und Kleinkindtrage

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH