Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Stillen und Ernährung » Abpumpen klappt nicht mehr » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Abpumpen klappt nicht mehr
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Amber Amber ist weiblich
****

images/avatars/avatar-1464.gif

Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 425
Kinder: Junge 01/10 und Mädchen 01/12

Abpumpen klappt nicht mehr Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Raben,

ich bräuchte mal euer Wissen. Ich pumpe nun dreimal täglich ab, einmal am Morgen und zweimal am Abend.

Am Morgen funktioniert's wie eh und je ziemlich gut, aber am Abend krieg ich plötzlich nur noch halb so viel Milch raus wie bisher. Weiß jemand von euch, woran das liegen kann und noch besser, wie ich das wieder ändern kann?

Danke!

__________________



24.06.2012 20:42 Amber ist offline E-Mail an Amber senden Nimm Amber in deine Freundesliste auf
Jaelle Jaelle ist weiblich
********

images/avatars/avatar-3637.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 5.094
Herkunft: Bayern
Kinder: Sohn 02/04 ADHS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab gut 17 Monate gepumpt.
Das Prinzip ist dasselbe wie beim stillen, je öfter frau pumpt, desto mehr wird die Milchproduktion angekurbelt.
Der Trick ist also, öfter pumpen. Trinkt Dein Kind alle 3-4 Stunden, dann pump alle 2 Stunden ab. Steh Nachts mindestens 1x auf, um zwischendrin zu pumpen. Wichtig dabei ist, wirklich viel zu trinken. Mir hat geholfen: Malzbier zu trinken, der Stilltee von Weleda und Bockshornkleesamen. Mein Kind hat ja nie gestillt, deshalb mußte ich immer sehr kämpfen, die Milchproduktion aufrecht zu erhalten. Dankbarerweise hat mein Kind mit der 8. Lebenswoche auf 125ml pro Mahlzeit erhöht (war genau eine Pumpmenge) und hat diese Menge beibehalten bis er mit 3 ganz aufgehört hat mit Milchflasche. Breinahrung hat er verweigert, deshalb das lange pumpen.
Wenn ich gestreßt war, war es immer zu wenig, deshalb mußte ich ab und zu eine Flasche Pulvernahrung zu füttern. Die hab ich meist für unterwegs genommen, dann war es für mich einfacher im Handling.


Morgen hab ich immer 2 volle Flaschen zusammen bekommen, weil ich nachts nicht gepumpt habe, ich war ja immer berufstätig. Über den Tag dann alle 3 Stunden eine Flasche, das letzte Mal Abends gegen 23 Uhr. Insgesamt war das ca. ein Liter.

Soweit meine Erfahrung, wenn Du noch Fragen hast, gerne!
LG
Jaelle

Edit: noch was vergessen: ich brauchte eine Pumpe mit wirklich gutem Zug, die Medela Symhonie in höchster Einstellung, drunter ging nichts. Ich mußte die Brust richtiggehend mitmassieren beim pumpen und sehr oft wechseln. Manchmal passierte auch ein paar Minuten gar nichts, dann floss es wieder. Oder eben nach dem Seitenwechsel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jaelle: 24.06.2012 20:59.

24.06.2012 20:57 Jaelle ist offline E-Mail an Jaelle senden Nimm Jaelle in deine Freundesliste auf
Amber Amber ist weiblich
****

images/avatars/avatar-1464.gif

Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 425
Kinder: Junge 01/10 und Mädchen 01/12

Themenstarter Thema begonnen von Amber
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke, Jaelle.

Ich pumpe die dreimal ab, damit ich ihr am Abend eine Flasche geben kann. Sie ist abends immer so müde und schläft dann beim Stillen nach wenigen Schlucken ein und wacht dann nach 30 Minuten auf und so würde es dann die ganze Nacht gehen.

Wenn ich ihr eine Flasche gebe, hält sie 3 Stunden durch, trinkt dann nochmal ordentlich an der Brust, und die Nacht ist dann deutlich besser. Ich brauch für die Flasche ungefähr 150ml, das war bisher kein Problem.

Ich probier das jetzt aber gleich mal aus und pumpe nachher schon ab und dann vor dem Schlafengehen nochmal, dann hab ich dreimal statt zweimal. Hoffentlich hilft's, wenn ich das ein paar Tage mache.

__________________



24.06.2012 21:06 Amber ist offline E-Mail an Amber senden Nimm Amber in deine Freundesliste auf
elly elly ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-316.jpg

Dabei seit: 03.07.2007
Beiträge: 853
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Amber,
gibt es eine Stillberaterin in der Nähe?

Wenn ich unsere Beraterin hier im Forum richtig verstanden habe, plädiert sie für eine Pumpberatung und die zur Frau passende Milchpumpe.


Adressen von Stillberaterinnen findest du unter
Pfeil http://www.lalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), Pfeil http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder Pfeil http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Die ersten zwei Organisationen arbeiten ehrenamtlich, Laktationsberaterinnen erhalten ein Honorar, das aber auch ganz oder zum Teil die KK tragen kann.

Vielleicht hilft eine Brustmassage, das Wärmen der Brust mit einem warmen Waschlappen, der Kontakt zum Kind. Oder du stillst an der einen Seite dein Kind und kannst eventuell an der anderen Seite pumpen?
Wenn du getrennt bist von deinem Kind: Vielleicht ein Foto von ihm ankucken niedlich

__________________
liebe grüße elly mit zwei mädchen (11/01 und 07/04)
26.06.2012 10:28 elly ist offline E-Mail an elly senden Homepage von elly Nimm elly in deine Freundesliste auf
Amber Amber ist weiblich
****

images/avatars/avatar-1464.gif

Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 425
Kinder: Junge 01/10 und Mädchen 01/12

Themenstarter Thema begonnen von Amber
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dank dir, Elly.

Vielleicht muss ich zu dem Thema wirklich mal meine Stillberaterin kontaktieren. Ich habe langsam das Gefühl, es könnte auch mit dem Milchspendereflex zusammenhängen. Gestern abend konnte ich beim Pumpen einmal überhaupt keinen MSR auslösen, heute erst nach 5 Minuten "trockenpumpen".

Ich habe das Gefühl, die Brust ist randvoll am Abend - ich krieg die Milch nur einfach nicht raus.

Habe heute tagsüber einfach öfters gepumpt. Da hatte ich komischerweise kein Problem (vielleicht sollte ich echt einfach neben die schlafende kleine Maus sitzen, während ich abpumpe - werde ich morgen mal probieren).

__________________



26.06.2012 22:26 Amber ist offline E-Mail an Amber senden Nimm Amber in deine Freundesliste auf
Meinbaby2011 Meinbaby2011 ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4401.jpg

Dabei seit: 22.02.2012
Beiträge: 1.169
Herkunft: Thüringen
Kinder: 1 (12/11)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei mir war pumpen immer nervig. pumpte ich mit der Hand kamen in 5 Minuten nicht mehr als 50 ml, mit der elektrischen nur 20ml

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Meinbaby2011: 26.06.2012 22:30.

26.06.2012 22:30 Meinbaby2011 ist offline Nimm Meinbaby2011 in deine Freundesliste auf
elly elly ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-316.jpg

Dabei seit: 03.07.2007
Beiträge: 853
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei manchen Frauen klappt auch ausstreichen besser als Pumpen.

Hier ist eine Broschüre in der das erläutert wird.

http://www.josephstift-dresden.de/sjs/do...tillen__web.pdf

Oder mal unter Marmet-Technik googeln.

__________________
liebe grüße elly mit zwei mädchen (11/01 und 07/04)
27.06.2012 09:08 elly ist offline E-Mail an elly senden Homepage von elly Nimm elly in deine Freundesliste auf
Amber Amber ist weiblich
****

images/avatars/avatar-1464.gif

Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 425
Kinder: Junge 01/10 und Mädchen 01/12

Themenstarter Thema begonnen von Amber
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Meinbaby2011
Bei mir war pumpen immer nervig. pumpte ich mit der Hand kamen in 5 Minuten nicht mehr als 50 ml, mit der elektrischen nur 20ml


Bei mir klappt die Handpumpe VIEL besser als die elektrische. Ich würde da nie mehr tauschen.

Wärme hilft übrigens, danke für den Tipp, Elly!

__________________



27.06.2012 20:54 Amber ist offline E-Mail an Amber senden Nimm Amber in deine Freundesliste auf
Septemberglück
*****

images/avatars/avatar-4382.jpg

Dabei seit: 24.01.2012
Beiträge: 824

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und wenn du deine Kleine nur ein wenig nuckeln lässt, um den Reflex auszulösen? Oder würde sie dann weinen, wenn du sie wieder von der Brust nimmst?

Bei mir hat das Abpumpen so um den 5. Monat rum auch gar nicht mehr geklappt. unsicher
Jetzt gehts nur noch, wenn die Brust sehr voll ist (z.B. wenn mein Sohn wegen Unwohlsein nichts trinken will).
27.06.2012 22:29 Septemberglück ist offline Nimm Septemberglück in deine Freundesliste auf
miralola miralola ist weiblich
*

images/avatars/avatar-4387.jpg

Dabei seit: 13.03.2011
Beiträge: 17
Herkunft: Umland von München
Kinder: eine Tochter (2009) und ein Sohn (2012)

Fantasie/Visualisierung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Ich pumpe immer wieder mal in unmöglichen Situation ab (heute zB in einem super-kleinen Flugzeug auf der einzigen Toilette...) und mir hilft es dann, mir eine ganz bestimmte Situation mit meinem Baby vorzustellen. Wenn ich mich genügend auf dieses Bild konzentriere, dann läuft die Milch auf einmal.

Wichtig ist auch, dass Du bis zum Ende pumpst, auch wenn am Schluss nur noch wenig kommt. Also so lange pumpen, bis die Brust wirklich leer ist. Hörst Du früher auf, dann wird am nächsten Tag weniger produziert.

Liebe Grüsse,
miralola
27.06.2012 23:32 miralola ist offline E-Mail an miralola senden Nimm miralola in deine Freundesliste auf
Amber Amber ist weiblich
****

images/avatars/avatar-1464.gif

Dabei seit: 30.05.2010
Beiträge: 425
Kinder: Junge 01/10 und Mädchen 01/12

Themenstarter Thema begonnen von Amber
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Septemberglück
Und wenn du deine Kleine nur ein wenig nuckeln lässt, um den Reflex auszulösen? Oder würde sie dann weinen, wenn du sie wieder von der Brust nimmst?


Die Kleine sieht leider meine Brust nur als Nahrungsquelle an. Wenn sie nicht hungrig ist, hab ich keine Chance, sie anzudocken traurig

__________________



28.06.2012 09:00 Amber ist offline E-Mail an Amber senden Nimm Amber in deine Freundesliste auf
MaNe MaNe ist weiblich
******

images/avatars/avatar-3701.jpg

Dabei seit: 11.12.2008
Beiträge: 1.109
Kinder: wickie 4/06; faxe 6/08

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe oft gepumpt, während an der anderen Seite das Baby getrunken hat, dass könnte bei Dir abends vielleicht auch funktionieren?
28.06.2012 09:06 MaNe ist offline Nimm MaNe in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Stillen und Ernährung » Abpumpen klappt nicht mehr

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH