Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Stillberatung » Plötzlich keine Milch mehr? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Plötzlich keine Milch mehr?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lizzy
** NEU **

Dabei seit: 20.05.2012
Beiträge: 2

Plötzlich keine Milch mehr? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Denise,

seit gestern beschwert sich mein Sohn (32 Monate), dass keine Milch mehr in meiner Brust sei. In der Tat habe ich auch nur sehr schwer etwas rausstreichen können. Mein Sohn stillt noch sehr häufig - in letzter Zeit wieder mehr - und dabei wechselt er ständig zwischen beiden Brüsten hin und her. Das macht er allerdings schon sehr lange so und ich hatte bisher immer reichlich Milch. Nachts war auch jetzt noch genug Milch da.
Kann es sein, dass meine Milch auf einmal zurückgeht? An meiner Menstruation kann es nicht liegen, denn die hatte schon eingesetzt, als ich noch voll gestillt habe und es gab nie Probleme. Eine Schwangerschaft ist auch ausgeschlossen. Liegt es möglicherweise daran, dass mein Sohn jetzt so häufig an meiner Brust genuckelt hat? Er will seit ein paar Tagen ständig an meine Brust und mag nicht viel essen. Allerdings war er noch nie ein großer Esser und er hatte immer mal Phasen, wo er sehr viel stillen und nuckeln wollte. Ich weiß, dass meine Milch nicht mehr lebensnotwendig für ihn ist, aber wir möchten beide noch sehr gerne weiterstillen.

Viele Grüße
Lizzy
04.06.2012 09:22 Lizzy ist offline E-Mail an Lizzy senden Nimm Lizzy in deine Freundesliste auf
Denise Both Denise Both ist weiblich
******

Dabei seit: 13.07.2007
Beiträge: 1.114

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lizzy,

es wäre sehr ungewöhnlich, wenn die Milch bei einem gesteigerten Bedarf (Kind trinkt vermehrt an der Brust) zurückgehen würde, denn generell gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage die gesamte Stillzeit hindurch. Ich würde auch nicht ausschließen, dass es doch einen Zusammenhang mit deinem Zyklus gibt, da es durchaus möglich ist, dass der mit dem Einsetzen der Menstruation einhergehende Milchrückgang bzw. die Geschmackveränderung nicht in jedem Zyklus auftreten.

Eine andere Erklärung könnte sein, dass dein Kind etwas ausbrütet, deshalb zwar mehr an der Brust "nuckelt" aber die Milchbildung nicht wirklich anregt, weil er u.U. aufgrund von Zahnungsproblemen (Backenzähne?) o.ä. nicht wirklich saugt.

Auf alle Fälle muss auch ein (vorübergehender) Rückgang der Milchmenge nicht das automatische Ende der Stillzeit bedeuten.

Liebe Grüße
Denise
23.06.2012 15:04 Denise Both ist offline E-Mail an Denise Both senden Nimm Denise Both in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Stillberatung » Plötzlich keine Milch mehr?

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH