Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Hausgeburt, Kosten der Hebamme » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Hausgeburt, Kosten der Hebamme
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
NordenMama NordenMama ist weiblich
**

Dabei seit: 27.09.2011
Beiträge: 67
Herkunft: Norden
Kinder: 1

kugelschreiber Hausgeburt, Kosten der Hebamme Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch. Soeben war meine Hebamme bei mir und ich tendiere von einer ambulaten Entbindung her hin zu einer Hausgeburt.
Aber sie sagte mir, das ihre Bereitschaft 250 Euro kosten würde. Dafür habe ich natürlich Verständnis keine Frage, denn Hebammen verdienen meiner Meinung nach eh viel zu wenig, aber wir haben das Geld leider nicht verlegen daumenrunter traurig

Die anderen Kosten trägt ja die Krankenkasse. Auch wenn ich sie zur ambulanten Entbindung rufen würde, würden diese Kosten auf mich zukommen, wenn ich sie richtig verstanden habe, denn in dem örtlichen Krankenhaus arbeiten die Hebammen eigentlich im Schichtwechsel und kann man offiziell nicht buchen.

Da meine erste Geburt aber nicht so toll für mich war, weil ich mit der diensthabenden Hebamme nicht klar kam, wünsche ich mir unbedingt meine Hebamme.

Und nun? Weiß jemand Rat wer noch bei diesen Kosten unterstützen könnte?
Freue mich auf Antworten.

__________________
1. Tochter geb. Okt. 2010
ET Tochter Nr. 2: ende Juni 2012
23.05.2012 14:18 NordenMama ist offline E-Mail an NordenMama senden Nimm NordenMama in deine Freundesliste auf
Henrietta
*******

images/avatars/avatar-5464.jpg

Dabei seit: 02.07.2007
Beiträge: 3.695
Kinder: großer Sohn (09/2005), Tochter (06/2008), kleiner Sohn (11/2011)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

schau mal hier:
http://www.rabeneltern.org/index.php/wis...schwangerschaft

die stiftung "mutter und kind" übernimmt auf antrag die rufbereitschaftskosten zumindest anteilig.

__________________
Hinfallen - aufstehen - Krone richten - weitergehen
23.05.2012 14:25 Henrietta ist offline E-Mail an Henrietta senden Homepage von Henrietta Nimm Henrietta in deine Freundesliste auf
Daria74 Daria74 ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-3428.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 3.722
Herkunft: Mannheim
Kinder: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei welcher Krankenkasse bist du denn? Manche übernehmen die Rufbereitschaft komplett, manche bis 250 Euro und manche gar nicht... Frag doch einfach mal dort nach.
Meine (Barmer) hat bisher nichts übernommen (500 Rufbereitschaft hatten wir), ich nerv sie aber immer noch deswegen. Die sparen ja auch ein Haufen Geld wenn es eine Hausgeburt wird...

__________________
... 12/2004 & 05/2006 & 01/2012 ...
23.05.2012 14:28 Daria74 ist offline E-Mail an Daria74 senden Homepage von Daria74 Nimm Daria74 in deine Freundesliste auf Füge Daria74 in deine Kontaktliste ein
Henrietta
*******

images/avatars/avatar-5464.jpg

Dabei seit: 02.07.2007
Beiträge: 3.695
Kinder: großer Sohn (09/2005), Tochter (06/2008), kleiner Sohn (11/2011)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hatte deswegen zur securvita gewechselt. kopfnicken

__________________
Hinfallen - aufstehen - Krone richten - weitergehen
23.05.2012 14:29 Henrietta ist offline E-Mail an Henrietta senden Homepage von Henrietta Nimm Henrietta in deine Freundesliste auf
marjolaine marjolaine ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-725.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 765
Herkunft: Ruhrpott
Kinder: Quietschie-Boy (03/07) und Mieze-Katze (10/09)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

du kannst auch deiner krankenkasse drohen, dass du wechselst, wenn sie nicht zahlen, manche kassen lenken dann ein
23.05.2012 14:32 marjolaine ist offline Nimm marjolaine in deine Freundesliste auf
Carrie Carrie ist weiblich
***

images/avatars/avatar-5022.jpg

Dabei seit: 13.05.2011
Beiträge: 234
Herkunft: Thüringen, Weimarer Land
Kinder: 1 Sohn 04.08.10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die securvita übernimmt auf jedenfall, dort bin ich auch hingewechselt. und der tip, der KK zu drohen, ist hilfreich. habe jetzt schon von einigen Müttern gehört, deren Kasse es dann doch übernahmen, nur um den kunden nicht zu verlieren. meine alte KK (KKH*Allianz) hatte mich nach dem wechsel nochmal angerufen und mir versichert, ich hätte keine ahnung, und keine KK würde eine HG bezahlen augenroll

__________________


Der Tod einer Mutter ist der erste Kummer, den man ohne sie beweint.
Jean Antoine Petit-Senn 1792 - 1870
23.05.2012 14:39 Carrie ist offline E-Mail an Carrie senden Nimm Carrie in deine Freundesliste auf
siggeroo siggeroo ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-2613.jpg

Dabei seit: 05.09.2008
Beiträge: 3.018
Herkunft: Bayern
Kinder: chiquita 07/08, chiquitita 07/12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wuerde auch einfach mal mit der KK reden. Manchmal trifft man ja auf verstaendige Sachbearbeiter, bei sowas fahr ich dann auch gern mal persoenlich vorbei zwinker Wobei ich mir das Drohen als letzte Reserve aufheben wuerde und eher argumentieren wuerde nach dem Motto das fuer sie die Hausgeburt ja auch guenstiger ist wie ne Klinikgeburt!

Das die Mutter-Kind-Stiftung da aushelfen kann hab ich auch schon gehoert!

__________________
[/url]
23.05.2012 14:50 siggeroo ist offline E-Mail an siggeroo senden Nimm siggeroo in deine Freundesliste auf
marjolaine marjolaine ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-725.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 765
Herkunft: Ruhrpott
Kinder: Quietschie-Boy (03/07) und Mieze-Katze (10/09)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

argumentieren hat bei mir leider nicht geholfen. die haben einen auf "ich kann das nicht entscheiden, das gesetz sagt was anderes" gemacht. leider war ich zum kündigen zu spät dran, so dass ich nicht ernsthaft drohen konnte. bei der nächsten schwangerschaft werde ich das aber ernsthaft durchziehen.
23.05.2012 14:54 marjolaine ist offline Nimm marjolaine in deine Freundesliste auf
Moira
***

images/avatars/avatar-2116.jpg

Dabei seit: 09.10.2008
Beiträge: 147

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Manchmal hilft es auch einfach, mit der Hebamme zu reden. Bei unserer war es zumindest so, dass sie sagte, dass keine Hausgeburt am Finanziellen scheitern soll. Für die meisten Hebammen ist die Hausgeburtshilfe eben nicht nur ein Beruf, sondern auch eine Berufung, weshalb sie nach meiner Erfahrung oft sehr offen dafür sind, die Kosten zu senken bzw. zu erlassen wenn man ihnen glaubhaft versichert, dass man das Geld wirklich nicht hat.
23.05.2012 14:57 Moira ist offline E-Mail an Moira senden Nimm Moira in deine Freundesliste auf
siggeroo siggeroo ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-2613.jpg

Dabei seit: 05.09.2008
Beiträge: 3.018
Herkunft: Bayern
Kinder: chiquita 07/08, chiquitita 07/12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das stimmt, Moira, meine verlangt gar keine Rufbereitschaft-Pauschale. Ich war schon voll bereit dafuer bei der KK zu kaempfen zwinker

__________________
[/url]
23.05.2012 15:07 siggeroo ist offline E-Mail an siggeroo senden Nimm siggeroo in deine Freundesliste auf
lara
*******

Dabei seit: 13.08.2007
Beiträge: 4.379

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde einfach zur Securvita wechseln- mach es nur bald, denn du hast vielleicht noch eine Kündigungsfrist.

Bei mir klappte das wegen einer besonderen Konstellation nicht- das hat uns 450,- Euro gekostet..

Es gibt ja nicht nur die Übernahme der Rufbereitschaft, sondern auch noch dieses Babywillkommensgeld.
23.05.2012 15:28 lara ist offline E-Mail an lara senden Nimm lara in deine Freundesliste auf
NordenMama NordenMama ist weiblich
**

Dabei seit: 27.09.2011
Beiträge: 67
Herkunft: Norden
Kinder: 1

Themenstarter Thema begonnen von NordenMama
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmpf, also ich habe da mal Druck gemacht, aber da ist nichts zu machen.
Die TK meint, sie habe Verständnis und sie wüssten auch, dass andere Kassen diese Leistung zahlen würden, aber sie eben nicht.
Es gäbe einen Zusatztarif, den man nehmen könnte, dann wäre die Beleghebamme mit inbegriffen, allerdings müsste ich dann in die nächste Uni Klinik zur Entbindung, das wäre an den Vertrag gekoppelt. Das macht für mich aber keinen Sinn.

Zum einen ist die Klinik 18 km entfernt, wo ich in 5 Minuten bei unserem Kh vor Ort wäre und zum einen kommt die Uni für mich gar nicht in Frage, da wär ich beim Infoabend schon fast aus den Latschen gekippt, weil ich es dort so schrecklich fand.

Nach jedenfalls meinte sie, wenn ich eine Hausgeburt machen will, dann könnte ich ja nochmal mit der Hebamme reden, weil sie das doppelte bezahlt bekommen würde.
Bei aller Liebe, aber der Aufwand für die Hebamme ist ja auch größer als im Kh und die Bereitschaft hat sie ja dennoch.

Mensch, ist das blöd. Naja, irgendeine Lösung wird sich schon finden.
Da wir fast nur in homöopathischer Behandlung sind fühlen wir uns bei der TK sehr wohl und sind mit dem Service immer super zufrieden gewesen und Osteopathie zahlen die auch, daher wollen wir eigentlich nicht wechseln.

__________________
1. Tochter geb. Okt. 2010
ET Tochter Nr. 2: ende Juni 2012
25.05.2012 22:19 NordenMama ist offline E-Mail an NordenMama senden Nimm NordenMama in deine Freundesliste auf
hase80 hase80 ist weiblich
******

images/avatars/avatar-36.gif

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.926
Herkunft: OWL
Kinder: Zwei Mädchen, *Mai 07 und *September09

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mit der TK bei beiden HG auch nur Stress gehabt und mich sehr geärgert. Ich bin jetzt zur Securvita gewechselt. Die Angebote dort sind besser als bei der TK. Homöopathie und Osteopathie wird dort bei bestimmten Ärztrn auch übernommen. Dazu ist das Bonusprogramm deutlich besser. Dazu kann man einen Vertrag abschließen, bei dem man, wenn außer Vorsorge keinen Arzt braucht, man Geld zurück bekommt.

Ich würde noch zu wechseln versuchen oder die Hebamme fragen, ob man ratenweise Zahlen kann.

__________________
Liebe Grüße, Anika

28.05.2012 16:46 hase80 ist offline E-Mail an hase80 senden Nimm hase80 in deine Freundesliste auf
carla carla ist weiblich
***

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 136
Herkunft: Baden-Württemberg
Kinder: aufm Weg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hase80
Homöopathie und Osteopathie wird dort bei bestimmten Ärztrn auch übernommen.


Das stimmt schon, allerdings übernimmt die TK als bisher einzige Krankenkasse eben auch Osteopathie bei HeilpraktikerInnen und nicht nur bei ÄrztInnen. Das ist ein riesen Unterschied, wie ich finde. Und wäre für mich auch ein Vorteil der TK.

Bei den anderen Dingen würde ich aber auch zustimmen, dass die Securvita mindestens ebenso gut und teilweise noch besser ist als die TK (ich war bei beiden Kassen).

Was ich machen würde: Ich würde der TK schriftlich mitteilen, dass ich, falls sie sich nicht drauf einlassen diese Rufbereitschaft zu übernehmen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündige und zur Securvita wechsle - auch wenn das für die Geburt zu spät ist. (Kündigungsschreiben gleich mitschicken) Einfach aus Prinzip. Möglicherweise lenken sie dann doch noch ein.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das gut funktioniert.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!
06.06.2012 22:00 carla ist offline E-Mail an carla senden Nimm carla in deine Freundesliste auf
Cogi Cogi ist weiblich
*******

Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 2.812
Herkunft: OWL
Kinder: Sohn *6/2008, Tochter *3/2010, Baby ET 10/2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte deshalb auch Ärger mit der TK, bis hin zu Äußerungen einer Sachbearbeiterin, die ich als sehr unverschämt empfunden habe. Ich solle doch ein ein KH gehen, da stünde mir eine Hebamme zur Verfügung daumenrunter . Auch das Wenden an höhere Ansprechpartner hat damals nichts gebracht (2010).

Ich habe jetzt gewechselt und bin gespannt. Bei der Securvita gibt es sogar ein Berüßungsgeld (egal wo das Baby kommt). Für mich war aber allein ausschlaggebend, daß ich etwas nicht unterstütze, was so irrational mit Versichertenbeiträgen umgeht. Denn zudem hätte die von der Sachbearbeiterin vorgeschlagene Alternative KH-Geburt mit meiner persönlichen Vorgeschichte ein viel höheres gesundheitliches Risiko bedeutet. Was ich völlig widersinnig von einer KK finde.

__________________
Viele Grüße von Cogi


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cogi: 13.06.2012 10:10.

13.06.2012 10:07 Cogi ist offline E-Mail an Cogi senden Nimm Cogi in deine Freundesliste auf
renegate
unregistriert
Hausgeburt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
wegen der guten Leistungen sind wir schon seit zwei Jahren bei der Sevurvita und sind sehr glücklich mit dieser Entscheidung.
Im September werden wir unseren dritten empfangen und wünschen uns wie beim letzten eine Hausgeburt. Als wir bei der Hebanne vorsprachen, sagte sie uns, dass sie aufgrund der gestiegenen Vericherungsprämien nun eine erheblich höhere Eigenleistung verlangen müsse und zwar 1.500,00 € !!!!!!!
Wir wissen wirklich nicht wie wir das aufbringen sollen. Ich habe dann gleich bei der Securvita angerufen und die gefragt, warum da aso wenig übernommen wird und die sind auch aus den Latschen gekippt und haben gesagt das sie von so einer hohen Eigenleistung noch nie gehört haben.
Wie sieht das bei Euch aus?
Wir kommen aus Oberbayern.
Viele Grüße
14.06.2012 22:13
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Hausgeburt, Kosten der Hebamme

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH