Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Stillverträgliche Pille » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Stillverträgliche Pille
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schneeglöckchen Schneeglöckchen ist weiblich
***

images/avatars/avatar-52.gif

Dabei seit: 07.08.2007
Beiträge: 206
Kinder: ein Kind

Stillverträgliche Pille Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich nehme nun seit einer Woche eine stillverträgliche Gestagen-Pille. Da steht, dass die Babys untersucht wurden und keine Auswirkungen auf die Entwicklung festgestellt wurde. Nun habe ich mein erstes Kind 3 einhalb Jahre gestillt (ohne Pille). Falls mein Baby ähnlich lange trinkt wäre meine Frage, ob du weißt, ob das auch untersucht wurde? Ich vermute mal, dass eher "normal" lang gestillte Pillenkinder untersucht wurden. Was meinst du dazu?
Herzliche Grüße
04.05.2012 22:17 Schneeglöckchen ist offline E-Mail an Schneeglöckchen senden Nimm Schneeglöckchen in deine Freundesliste auf
Anna Otto Anna Otto ist weiblich
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-5679.jpg

Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 21
Herkunft: Düsseldorf
Kinder: 1

RE: Stillverträgliche Pille Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Schneeglöckchen!

Leider weiß ich nicht, wie lange die Kinder in der Studie gestillt wurden. Wäre aber sicherlich interessant, zu wissen...
Fakt ist, dass geringe Mengen der Hormone in die Muttermilch übergehen. Angeblich ohne bekannte Neben- oder Auswirkungen.

Liebe Grüße!

Anna
23.05.2012 08:17 Anna Otto ist offline E-Mail an Anna Otto senden Nimm Anna Otto in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » Stillverträgliche Pille

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH