Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » wie frühe Fehlgeburt vorbereiten? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen wie frühe Fehlgeburt vorbereiten?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heringsmöwe Heringsmöwe ist weiblich
***

Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 135
Kinder: Kleiner Spezialist 07.10

frage wie frühe Fehlgeburt vorbereiten? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

seit heute bin ich in der 11. Woche - theoretisch. Seit gestern wissen wir, dass das Kindlein in meinem Bauch bei 7+3 zu wachsen aufhörte und gestorben ist.

Ich hatte vor vielen Jahren eine Fehlgeburt in der 8. Woche im Urlaub, komplett ohne medizinische Hilfe. Auch dieses mal habe ich mich vorerst gegen eine Ausschabung entschieden. Natürlich ginge ich sofort ins Krankenhaus, wenn ich Fieber bekäme, die Gebärmutter stark druckempfindlich würde oder übelriechender Ausfluss da wäre, aber außer einer leichten Schmierblutung ist bislang nichts zu bemerken. Ich erwarte eine Fehlgeburt irgendwann zwischen heute Nacht und Ostern... weinen

Eine Hebamme habe ich im Hintergrund, aber sie ist eher nicht gewohnt, Frühschwangerschaften zu betreuen. Mein Mann hat aktuell 12-Stunden-Arbeitstage, kann danach Spül- und Waschmaschine bedienen, aber die Kindbetreuung liegt bei mir. Oma kann auch gerade nicht einspringen, denn Opa ist krank.

Was kann ich tun, um meinem Körper den Abschied vom toten Kind zu erleichtern? Und wie stärke ich mich vorbeugend und in Nachbereitung am besten, so dass der Alltag mit dem kleinen Spezialisten einigermaßen weiter läuft?

Auf Homöopathie und Bachblüten reagiert mein Körper überhaupt nicht, auf Kräuter und heilsame Lebensmittel hingegen sehr gut. Gibt es da hilfreiche Mittel?

fragt traurig die
Heringsmöwe

mit dem kleinen Spezialisten, einem Sternenkind und dem toten Bauchkind.
26.03.2012 14:12 Heringsmöwe ist offline E-Mail an Heringsmöwe senden Nimm Heringsmöwe in deine Freundesliste auf
josiane josiane ist weiblich
Förderrabe

images/avatars/avatar-4857.jpg

Dabei seit: 13.01.2010
Beiträge: 9.175
Herkunft: vom blauen Strahl
Kinder: *05/91;*07/92; *12/08; *10/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frauenmanteltee fiele mir ein.

Tut mir leid das zu lesen knuddel

__________________
LG josiane
"Mutterglück ist das was man empfindet, wenn alle Kinder schlafend im Bett liegen!"



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von josiane: 26.03.2012 14:16.

26.03.2012 14:16 josiane ist offline E-Mail an josiane senden Nimm josiane in deine Freundesliste auf
chaoshexe chaoshexe ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-5920.jpg

Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 787
Herkunft: ES
Kinder: E (07/06), M (†02/09), R (05/11)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tut mir leid für Euch!

Ich wünsche Euch, vor allem Dir, viel Kraft.

Hirtentaescheltee und Salzfussbaeder waeren noch Möglichkeiten zur Unterstützung. Alles Gute!

__________________
man muss noch chaos in sich haben, um einen tanzenden stern gebären zu können

(friedrich nietzsche)

26.03.2012 15:25 chaoshexe ist offline E-Mail an chaoshexe senden Nimm chaoshexe in deine Freundesliste auf
Heringsmöwe Heringsmöwe ist weiblich
***

Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 135
Kinder: Kleiner Spezialist 07.10

Themenstarter Thema begonnen von Heringsmöwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

vielen Dank für die Hinweise und die lieben Gedanken! Ich habe schnell nachgegoogelt: beide Kräuter wirken blutungsstillend, ich werde sie mir für die Zeit nach der Fehlgeburt besorgen.

Morgen frage ich die Hebamme, ob und ab wann Wehenförderer wie Salbei sinnvoll sind.
Die Blutung ist schmerzlos, aber stärker geworden. Es geht seinen Gang...

Kraft gibt mir zum Glück der kleine Spezialist, der mich in seiner wachen Zeit Moment für Moment in der Gegenwart hält. Und mein Mann vertraut darauf, dass der von mir eingeschlagene unkonventionelle Weg nicht leichtsinnig, sondern der rundum Beste ist, und stützt mich, wo er kann.

Gute Nacht.
Heringsmöwe
26.03.2012 22:15 Heringsmöwe ist offline E-Mail an Heringsmöwe senden Nimm Heringsmöwe in deine Freundesliste auf
Müsli Müsli ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-5208.jpeg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.699

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das einzige was ich wirklich gebraucht habe war jemand der mir die Kinder nimmt damit ich wehend und blutend meine Ruhe habe. Das tut nämlich schon ganz schön weh, ich hatte richtig fiese Wehen bzw. Periodenschmerzen. Letztendlich wurde es doch eine Ausschabung weil ich keine Betreuung für 2 Tage hatte und die Blutung auch wirklich unterschätzt hatte.

Kannst Du einen Notfallplan organisieren?

Ich wünsche Dir alles Gute für diese Zeit, und hoffe dass Du genug Raum und Zeit hast diesen Verlust zu verarbeiten.

__________________
Liebe Grüsse
Müsli
mit der Grossen (6), dem Mittleren(4) und

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Müsli: 26.03.2012 22:39.

26.03.2012 22:38 Müsli ist offline E-Mail an Müsli senden Nimm Müsli in deine Freundesliste auf
Uschi
*****

Dabei seit: 09.04.2010
Beiträge: 853

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das tut mir sehr leid für dich.

Ich habe bei meiner ersten FG mit Cytotec nachgeholfen, als ich schon eine schmierblutung hatte.
Beim zweiten mal hat meine Ärztin mir auf meinen Wunsch die Abtreibungspille gegeben.
Das sind natürlich eher drastische Methoden, aber Akupunktur, Homöopathie, Tees etc. Haben nichts oder nicht genug bewirkt (beim ersten mal, beim zweiten mal mochte ich einfach nicht so lange warten).
Die cytotec habe ich gar nicht bemerkt, ich bin nachts zum pinkeln aufgestanden und dann kam alles rausgeplumpst.
Bei der Abtreibungspille hatte ich wehenartige Krämpfe, es war aber ok, ich würde es wieder so machen.

Ich Wünsche dir viel kraft.

__________________
Es grüßt Eure Uschi (aka Knalle)

Mit Mats (3/07), Pelle (6/10) und Piet (12/11)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Uschi: 26.03.2012 22:40.

26.03.2012 22:38 Uschi ist offline Nimm Uschi in deine Freundesliste auf
Heringsmöwe Heringsmöwe ist weiblich
***

Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 135
Kinder: Kleiner Spezialist 07.10

Themenstarter Thema begonnen von Heringsmöwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Müsli, der Notfallplan lautet Co-Krankschreibung für meinen Mann. Das täte ihm beruflich nicht gut, aber er würde es machen, wenn unser Kind sonst unbetreut wäre, weil ich gerade wirklich nicht kann. Da sind die Prioritäten eindeutig, und er hat mich in 17 Jahren noch nie in Notlagen hängen lassen.

Uschi, meine (sehr gute) Ärztin ist eine überzeugte Schulmedizinerin, die würde mir solche Medikation sofort anbieten. Ich will aber erst sehen, ob es auch so geht, und sie ist diese Woche komplett im Urlaub. Für Montag habe ich einen Ultraschalltermin bei ihr, geplant als Schwangerschaftsvorsorge. Den werde ich auf jeden Fall wahrnehmen und dann weiter sehen.

Heringsmöwe
26.03.2012 23:10 Heringsmöwe ist offline E-Mail an Heringsmöwe senden Nimm Heringsmöwe in deine Freundesliste auf
Sani Sani ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-4877.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.843
Herkunft: Hamburg
Kinder: Sohn 09/05, Söhnchen 01/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heringsmöwe, tut mir sehr leid, dass eurer Kleines nicht bleiben konnte.

Mir hat damals meine Hebamme ebenfalls Hirtentäscheltee empfohlen, um die kleine Geburt in die Gänge zu bringen. Sie meinte, dass Hirtentäschel sowohl blutungsfördernd, als auch stillend wirkt, je nachdem, wie es gebraucht wird.
Vielleicht in Kombination mit Frauenmantel und Salbei könnte der dir evt. gut tun.

Und dann würde ich dir raten, dass auf jeden Fall jemand in greifbarer Nähe ist, wenn es richtig los geht. Ohne dir Angst machen zu wollen, aber mir wurde durch den Blutverlust und die Schmerzen kurz doch sehr flau, dachte, ich kippe vom Klo. Da war ich schon froh, dass mein Mann kurz danch von der Arbeit gekommen ist.

Vielleicht hast du ja noch eine liebe Freundin als Back up, wenn es für deinen Mann so ungünstig ist, sich freizunehmen? Ich meine nicht nur als Kinderbetreuung, eben auch für dich.

Alles Gute. knuddel

__________________

27.03.2012 00:32 Sani ist offline E-Mail an Sani senden Nimm Sani in deine Freundesliste auf
Anna Otto Anna Otto ist weiblich
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-5679.jpg

Dabei seit: 21.01.2012
Beiträge: 21
Herkunft: Düsseldorf
Kinder: 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Heringsmöwe!

Auch ich wünsche Dir viel Kraft in dieser Zeit des Abschieds.

Die bisherigen Unterstützungsmaßnahmen, die genannt wurde, kann ich Dir auch empfehlen. Petersilie ist weiter ein gutes Kraut, um die Geburt in die Wege zu leiten. Würze einfach Deine Mahlzeiten damit kräftig, Du kannst auch Petersilienwurzel verwenden. Erfahrungsgemäß nimmt sich die Gebärmutter aber die Zeit, die sie braucht.

Vielleicht stößt Du noch auf weitere "natürliche" Mittel oder Kräuter, die die Geburt auslösen können. Bitte unterschätze die Wirkung nicht, gerade stärkere Naturarzneien haben auch starke Nebenwirkungen, ich kann Dir diesen Weg ohne (erfahrene) Hebammenunterstützung oder ärztliche Aufsicht nicht empfehlen.

Hast Du Freunde, die Dich vielleicht zusätzlich in dieser Zeit unterstützen können und auch mal spontan auf Dein anderes Kind aufpassen können?
Ganz wichtig sind auch liebe Menschen, denen Du Dich anvertrauen kannst und die Dich auffangen - gerade in der Zeit nach der Geburt.

Alles Liebe,

Anna
28.03.2012 00:41 Anna Otto ist offline E-Mail an Anna Otto senden Nimm Anna Otto in deine Freundesliste auf
Heringsmöwe Heringsmöwe ist weiblich
***

Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 135
Kinder: Kleiner Spezialist 07.10

Themenstarter Thema begonnen von Heringsmöwe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

gestern habe ich dann doch außer einem Glas Rotwein nichts zu mir genommen, was irgend eine Wirkung auf die Gebärmutter haben sollte. Das war auch nicht nötig: gegen Mitternacht ging die Fehlgeburt von alleine los. Es gab auch ein paar Wehen, aber keine schweren Schmerzen. Mann und Kind schliefen, ich konnte in Ruhe Abschied nehmen.
Das war gut so.

Heute gab es dann keine Blutung mehr, weshalb meine Hebamme Salbeitee empfahl. Jetzt läuft es wieder, riecht und sieht aus wie Wochenfluss. Es tut auch körperlich nichts weh. Morgen werde ich zur Ultraschallkontrolle gehen, aber momentan scheint alles normal zu sein - jetzt müssen Körper und Seele heilen.

Der Tag des kleinen Spezialisten heute war sonnig und schön. Ich ließ den Haushalt liegen, wir aßen Vorräte auf und schliefen gemeinsam zu Mittag. Er merkt nichts von meiner Erschöpfung, hat ja seine eigene Lebendigkeit. Auch das ging gut.

Kraftquellen und Gesprächspartner gibt es, wir sind mit der Trauer nicht alleine. Diese Fehlgeburt ist viel leichter zu tragen als die erste, unbegleitete. Und für Fragen gibt es ja außerdem Euch.

Vielen Dank für die Hilfe!
Heringsmöwe

mit einer Kerze im Fenster.
28.03.2012 21:44 Heringsmöwe ist offline E-Mail an Heringsmöwe senden Nimm Heringsmöwe in deine Freundesliste auf
Locke87 Locke87 ist weiblich
****

images/avatars/avatar-5767.png

Dabei seit: 26.06.2010
Beiträge: 416

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich stelle dir ein Kerzlein dazu, wenn du magst.
Viel Kraft!
Locke

__________________
Mut ist wie ein Muskel.Er wird durch Gebrauch stärker.-F. Gräfin zu Reventlov

29.03.2012 11:15 Locke87 ist offline E-Mail an Locke87 senden Nimm Locke87 in deine Freundesliste auf
Sani Sani ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-4877.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.843
Herkunft: Hamburg
Kinder: Sohn 09/05, Söhnchen 01/10

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heringsmöwe, dein Bericht hört sich sehr klar und stimmig an, schön dass es so unkompliziert abgelaufen ist.

Für die kommende Zeit wünsch ich dir viel Kraft und liebe Menschen um dich rum, die immer ein offenes Ohr für dich haben.

__________________

29.03.2012 12:59 Sani ist offline E-Mail an Sani senden Nimm Sani in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hebammensprechstunde » wie frühe Fehlgeburt vorbereiten?

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH