Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Trageberatung » Didy Tai » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Didy Tai
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schneeglöckchen Schneeglöckchen ist weiblich
***

images/avatars/avatar-52.gif

Dabei seit: 07.08.2007
Beiträge: 206
Kinder: ein Kind

Didy Tai Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe einen Didy Tai und wollte fragen, ob es eine Variante gibt den auch vorgebunden zu haben. Also das man den bindet und das Baby raus und reinnehmen kann ohne es wieder neu binden zu müssen?
Vielen Dank
10.03.2012 20:33 Schneeglöckchen ist offline E-Mail an Schneeglöckchen senden Nimm Schneeglöckchen in deine Freundesliste auf
Astrid Ahlers
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-3534.gif

Dabei seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.630
Herkunft: 98527 Suhl
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Schneeglöckchen,
mit dem DidyTai hast du wirklich eine schöne Tragehilfe!


Anders als ein elastisches TRagetuch ist der Didytai aber nicht aus elastischem Material. Du wirst immer den KNoten etwas Lockern müssen, um dein Baby herausnehmen zu können.

Ein komplettes Neubinden ist aber nicht nötig. Du kannst den oberen Knoten lösen, den unteren etwas lockern und dann dein Kind herausheben. Anschließend kommt dein Kind wieder in den DidyTai und du ziehst die Bänder wieder schön fest.

Dies gilt natürlich für andere MeiTais analog.

Ich wünsche dir und einem Baby weiterhin eine schöne Tragezeit! niedlich niedlich

__________________
Pfeil *Klick* Trageberatung (Die Trageschule®) in Suhl/Thüringen
14.03.2012 08:32 Astrid Ahlers ist offline E-Mail an Astrid Ahlers senden Nimm Astrid Ahlers in deine Freundesliste auf
Pantufi
****

images/avatars/avatar-4384.jpg

Dabei seit: 16.01.2012
Beiträge: 351
Kinder: Pucki *09/11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Didytai hat uns leider gar nicht gut getan, ich wollte fast einen Frustpost starten. Wir hatten ihn von Anfang an, zu Beginn war er viel zu groß und jetzt ist er zu klein, zumindest kann ich meiner sechs Monate alten Tochter nicht die Nackenstütze hoch ziehen wenn sie schläft, der Kopf ist nicht abgestützt, ich muss die Hand davor halten. Meiner Meinung nach, ist das ganze Teil eine völlige Fehlkonstruktion, ich wundere mich wirklich über jedes positive Feedback.
Uns hat er das ganze Tragen verleidet. Zum Glück hat meine Tochter nach dem Didytai-Trauma nach drei Monaten den Bondolino akzeptiert und mittlerweile aber auch den Ringsling. Leider geht beides auf den Rücken...

__________________
PatFel
14.03.2012 11:52 Pantufi ist offline E-Mail an Pantufi senden Nimm Pantufi in deine Freundesliste auf
Flomelo Flomelo ist weiblich
*****

images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 09.08.2007
Beiträge: 559

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Pantufi, Die Kopfstütze geht natürlich nur zu nutzen, wenn sie "hoch genug" gelandet ist, wenn man fertig ist mit binden, da hast du völlig recht...

versuche mal den Hüftgurt vom Didytai tiefer anzulegen bei dir, auf Jeansbundhöhe, oder ca Hüfthöhe.
Dann ist mehr Tuchplatz dazu da, um den Rücken deines Kindes zu stützen.
Bei frischen Minibabys muss man die Hüftgurte umgekehrt quasi auf den Rippen knoten, damit ordentlich Stoff um den Po rum verbraucht wird und das Baby nicht in der Trage versinkt.
Je größer dann der Tragling, um so tiefer muss der Hüftgurt rutschen (naja, nicht bis in die Kniekehlen zwinker ).

Um den Nacken richtig gut zu stützen, versuche mal die Träger strähnchenweise festzuziehen, d.h. erst eine Kante des Trägers festziehen, dann die Mitte des Trägers festziehen und dann die zweite Kante des Trägers festziehen.
Mit dem zweiten Träger genauso verfahren. So sollte es schön fest werden.


Vielleicht magst du ja noch mal einen Versuch wagen smile
14.03.2012 17:59 Flomelo ist offline E-Mail an Flomelo senden Nimm Flomelo in deine Freundesliste auf
Astrid Ahlers
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-3534.gif

Dabei seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.630
Herkunft: 98527 Suhl
Kinder: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schade, Pantufi, dass du mit dem DidyTai nicht gut zurecht gekommen bist. Es freut mich daher, dass du Flinte nicht ins Korn geworfen hast, sondern einen neuen Versuch gewagt hast mit einer Tragehilfe, die besser zu dir passt.

Ich kenne Leute, die mit dem Bondolino, der Manduca-Tragehilfe, dem Ergo Baby Carrier etc. auch nicht gut zurecht kamen. Und andere, die genau diese Tragen sehr lobten.

Für mich bedeutet dein Statement aber nicht, dass der DidyTai per se eine schlechte Tragehilfe ist, sondern dass man immer etwas braucht, dass zu den persönlichen Gegebenheiten passt UND gut beraten wird, wie man die jeweilige Tragehilfe am besten nutzen kann.

Flomelos Hinweise helfen dir vielleicht, bei einem weiteren Versuch.

Aber auch wenn du das nicht machst, dann ist es schön, dass du die Tragezeit mit deinem Kind genießen kannst! niedlich

__________________
Pfeil *Klick* Trageberatung (Die Trageschule®) in Suhl/Thüringen
15.03.2012 08:44 Astrid Ahlers ist offline E-Mail an Astrid Ahlers senden Nimm Astrid Ahlers in deine Freundesliste auf
Pantufi
****

images/avatars/avatar-4384.jpg

Dabei seit: 16.01.2012
Beiträge: 351
Kinder: Pucki *09/11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Flomelo, danke für deine Tipps, ich werde es anhand dieser noch ein letztes Mal versuchen.

Astrid, scheinbar kommen ja einige Leute mit dem DidyTai gut zurecht, bei uns hat es irgendwie gar nicht "gepasst", der Steg ließ sich nicht ausreichend verkleinern und am Anfang ist mein langes aber schmales Baby regelrecht darin versunken und ich hatte immer Angst sie kippt gleich seitlich raus, weil der Kopf so tief war.
Sie war immer sehr unglücklich darin, deshalb mache ich mir im Nachhinein große Vorwürfe dass ich es trotz ihres Protestes nicht gelassen habe. Das strähnchenweise festziehen war am schlimmsten, das hat sie wirklich gehasst und deshalb habe ich heute noch Angst mir ein richtiges Tragetuch zuzulegen.
Wir sind übrigens beim Anlegen von unserer Hebamme angeleitet worden die selbst einen DidyTai besitzt und großer Anhänger davon ist. Wenn ich mir aber jetzt, mit ein wenig mehr Ahnung, die Fotos von den ersten Spaziergängen anschaue, schlage ich echt die Hände über den Kopf zusammen...
Ich würde nie behaupten dass der DidyTai per se eine schlechte Tragehilfe ist, nur hat er weder bei meinem Freund noch mir in Kombination mit unserem Kind "gepasst", was die Fotos belegen. Ich bin ziemlich klein, mein Freund ist sehr groß, aber das Ergebnis war bei uns beiden dasselbe - ein schlecht gestütztes Baby.
Und mag der Bondolino auch auf den Rücken gehen und der Klettverschluss ziemlich nerven, zumindest kann ich meine Arme damit frei bewegen, weil die Gurte nicht bis über die Oberarme reichen. Beim DidyTai hatte ich immer Probleme meine Arme zu bewegen, Haushalt oder einkaufen waren sehr schwierig, ich konnte eigentlich immer nur geradeaus laufen, leider immer mit mindestens einer Hand am Kind weil es wie gesagt nicht ausreichend gestützt war.

Sorry, für dieses ausführliche Statement zum DidyTai dass hier vielleicht nicht hin gehört, aber er hat uns die erste Tragezeit wirklich verleidet und ich bin im Nachhinein sehr unglücklich über die ersten Versuche. Vielleicht musste es einfach mal raus verlegen

PS: noch ein wichtiger Minus-Punkt der mir gerade erst einfällt - die Stoffkante hat immer ganz arg in die Kniekehlen meiner Tochter eingeschnitten, kann man diesen Druck irgendwie reduzieren?

__________________
PatFel

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Pantufi: 15.03.2012 10:21.

15.03.2012 10:13 Pantufi ist offline E-Mail an Pantufi senden Nimm Pantufi in deine Freundesliste auf
Kysyra Kysyra ist weiblich
******

images/avatars/avatar-4116.gif

Dabei seit: 15.11.2009
Beiträge: 1.465
Kinder: 2 Töchter, '09 und '11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Pantufi, den DidyTai kenn ich gar nicht, aber nur um Dir ein Bild darüber zu machen, wie unterschiedlich bewertet wird:

Eine Bekannte von mir, die viele Tragehilfen besitzt, findet den Bondolino absolut entsetzlich.
Sie ist Manduca-Fan.

Mein Mann und ich finden den Bondolino total toll, und ich finde auch nicht, dass er auf den Rücken geht.
Mich stört im Grunde nur, dass die Schultergurte so wuchtig sind, dadurch finde ich Rückentragen nicht so bequem.
Dafür kann ich die Manduca überhaupt nicht leiden. Gar nicht. Wenn man bei Tragehilfen von Sympathie reden kann, ist mir die Manduca einfach absolut unsympathisch, weswegen man mir sie wohl so perfekt anpassen könnte, wie möglich, ich würd immer noch sagen "geht nicht".

__________________

15.03.2012 10:17 Kysyra ist offline E-Mail an Kysyra senden Homepage von Kysyra Nimm Kysyra in deine Freundesliste auf
Pantufi
****

images/avatars/avatar-4384.jpg

Dabei seit: 16.01.2012
Beiträge: 351
Kinder: Pucki *09/11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, Kysyra, es ist in der Tag erstaunlich wie sehr die Meinungen und Passformen auseinander gehen.
Die Schultergurte vom Bondolino empfinde ich zb als sehr bequem weil gut gepolstert, aber leider ist er durch sein Gewicht und Volumen nichts was man mal eben so mitnimmt, da habe ich dann lieber meinen Sling in der Wickeltasche.
Ich habe noch keine Manduca umgehabt, aber das Prinzip mit den Schnallen mag ich gar nicht, rein optisch glaube ich, dass sie nichts für uns wäre.
Ich hätte wahrscheinlich wirklich eine Trageberatung machen sollen, hier in der Gegend habe ich allerdings nur eine gefunden (viel später) und die fand ich recht teuer. Im übrigen würde ich lieber eine Art Workshop in kleinen Gruppen machen, am liebsten auch nicht bei mir zuhause. In meiner alten Heimat gibt es sowas, da wird die Gebühr dafür bei Tuchkauf sogar angerechnet.

Nun suche ich noch einen Bondolino-Nachfolger für Frühling und Sommer, aber ich glaube dazu suche oder eröffne ich einen Extra-Thread. Vielleicht hat ja hier jemand ein paar gute Tipps smile

__________________
PatFel
15.03.2012 10:28 Pantufi ist offline E-Mail an Pantufi senden Nimm Pantufi in deine Freundesliste auf
Schneeglöckchen Schneeglöckchen ist weiblich
***

images/avatars/avatar-52.gif

Dabei seit: 07.08.2007
Beiträge: 206
Kinder: ein Kind

Themenstarter Thema begonnen von Schneeglöckchen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
vielen Dank für die Hinweise, ich probier das mal aus Astrid. Meine Frage rührte ehrlich gesagt auch daher, dass ich starke Probleme beim Binden des Didy Tays habe. Deshalb auch vielen DankAuch vielen Dank für deine Tipps Flomelo. Ich habe das heute 2x probiert den unteren Strang weiter nach unten zu binden und siehe da: die Kopfstütze ist endlich mal auf der richtigen Höhe. Das ich da selbst nicht hinter gekommen bin..Ich dachte immer, dass es ja wichtig ist, dem Kind einen Kuss auf den Kopf geben zu können, also dass das Kind schön hoch sitzt. Deshalb hab ich es immer so probiert. Ich verstehe auch nicht, warum mir das Binden des DT so schwer fällt. Ganz oft ist es dann auch ein bisschen schief, was mir beim TT nie passiert ist.. Kennt jemand vielleicht ein gutes Youtube Video, indem verschiedene Bindeweisen erklärt sind? Den Beipackzettel vom DT finde ich sehr schlecht, da erkenne ich fast gar nichts traurig
Liebe Grüße
16.03.2012 19:00 Schneeglöckchen ist offline E-Mail an Schneeglöckchen senden Nimm Schneeglöckchen in deine Freundesliste auf
Birte78 Birte78 ist weiblich
***

images/avatars/avatar-5511.jpg

Dabei seit: 22.11.2011
Beiträge: 138
Herkunft: Dötlingen
Kinder: Liliana 2001, Anton 2002, Paulina 2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh, Ihr macht mir ja Mut smile
Ich habe mir auch einen DT zugelegt.
Hoffentlich komme ich damit klar. Habe aber auch noch eine Hopetye und ein Tragetuch und eine Manduca für später.

Mal schauen, wie ich mit den Teilen klar komme, ansonsten werden sie eben wieder verkauft.

__________________

24.03.2012 15:15 Birte78 ist offline E-Mail an Birte78 senden Homepage von Birte78 Nimm Birte78 in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Trageberatung » Didy Tai

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH