Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hilfe für den Elternalltag » schlagen bei 2 1/2 jährigem » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen schlagen bei 2 1/2 jährigem
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
lunakay lunakay ist weiblich
***

images/avatars/avatar-3148.jpg

Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 142
Herkunft: Mannheim
Kinder: Chaoskrümel Feb.´09, Rumpel Feb.´12

check schlagen bei 2 1/2 jährigem Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo!

ich habe gestern auf dem spielplatz eine situation erlebt, bei der mein Sohn (2 1/2 j.) ein jüngeres mädchen daran hindern wollte auf eine rutsche zu klettern, auf der er stand, in dem er sie ins gesicht getreten hat. zuvor wollte er auf die rutsche, ein anderer junge gleichen alters wollte es aber nicht, ich habe dann eingegriffen & er hat ihn auch hoch gelassen. dann sind alle 3 kinder zusammen mehrmals gerutscht & dann ist das mit dem treten passiert. die kinder kennen sich untereinander. die mutter des mädchens hat sehr heftig reagiert & mir gesagt, ich solle mir doch mal gedanken darüber machen, warum mein kind einem anderen ins gesicht tritt, das wäre doch nicht normal.

ich habe meinen sohn gleich aus der situation genommen, ihm erklärt, dass es nicht in ordnung ist, dass er ein anderes kind tritt, weil es weh tut & sie jetzt weint, bin mit ihm zum mädchen gegangen & wollte, dass er sich entschuldigt, was er aber nicht wollte. dann ist die familie des mädchens aber sofort gegangen, sodass es keine möglichkeit mehr gab, die situation zu besprechen.

meine generelle frage ist nun: ist es normal, dassn kinder in dem alter schlagen? & wie sehr können sie verstehen, was sie da tun?

ich habe bis jetzt erlebt, dass die meisten kinder das mehr oder weniger machen & hatte den eindruck, dass sie es einerseits zum kräfte testen machen, aber auch, weil sie einfach etwas möchten & es der weg ist, mit dem sie es bekommen. außerdem habe ich auch den eindruck, dass mein sohn die konsequenz seines handelns noch nicht wirklich versteht. er hat später am tag zb. nochmal gesagt, dass er das mädchen getreten hat, dass es ihr weh getan hat & dann gefragt "warum?" genauso hat er tage lang erzählt, dass er auf eine nacktschnecke getreten ist & diese dann tot war & mich immer gefragt, warum sie jetzt tot ist.

ich muss sagen, dass mich diese situation ziemlich betroffen hat, da ich mich bisher mit der anderen mutter gut verstanden habe & sie jetzt mein kind als verhaltensgestört hinstellt & behauptet, ihr sohn (3 1/2j.) würde sich nur wehren, wenn er soetwas macht, obwohl er auch schon meinen sohn ohne vorwarnung umgeschmissen & mit sand beworfen hat.

__________________
niedlich liche Grüße
lunakay mit Chaoskrümel Symbol männlich (Feb. 2009), Sternenkind (7.SSW Jan. 2011) und Rumpelchen Symbol männlich (Feb. 2012)

While we try to teach our children all about Life,
Our children teach us what Life is about.
27.09.2011 13:42 lunakay ist offline E-Mail an lunakay senden Nimm lunakay in deine Freundesliste auf
Monstermama Monstermama ist weiblich
*******

images/avatars/avatar-4920.jpg

Dabei seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.987
Herkunft: Saarland
Kinder: Junge (01/99), Mädchen(09/00), Mädchen (07/05), Mädchen(05/09), Sternchen (+11/08)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Tochter ist auch knapp 2,5 und genau wie ihre großen Geschwister das früher auch schon gemacht haben, macht sie auf diese Weise -Treten, Hauen, Schubsen, Sachen werfen- deutlich, daß ihr etwas nicht behagt, aber sie keine Worte dafür hat. Bzw. wenn sie vielleicht noch "Nist machen! Mag is nis!" ruft und man darauf keine Rücksicht nimmt (nehmen kann).
Das ist normal! Allerdings finde ich von so einem kleinen Knirps noch viel zuviel verlangt, daß er sich dafür entschuldigt! In so einem Fall sage ich sowas wie, "Oh je, schau nur, das hat xy sehr weh getan!" und dann entschuldige ich mich anstelle des Kindes.

__________________
"Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)
27.09.2011 14:34 Monstermama ist offline E-Mail an Monstermama senden Nimm Monstermama in deine Freundesliste auf
Susanne Zapf
Rabenexpertin

images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 24

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lunakay,
dieses Verhalten ist im Kleinkindalter nicht ungewöhnlich, je nach Temperament und Anlage zeigen Kinder immer wieder mal "aggressive Impulse". Du kannst beruhigt sein, daran ist nichts Bedenkliches.
Die Entwicklung von emphatischen Verhalten und des Verständnisses für die Gefühlswelt Anderer sind wichtige Aufgaben in dieser Alterspanne. Kinder lernen oft erst durch viele Wiederholungen, dass bestimmtes Verhalten bestimmte Gefühle auslöst.
Ich kann gut nachvollziehen, dass dich die "ganze Geschichte" betroffen gemacht hat: zum einen das Verhalten deines Sohnes, dass dir unangenehm war, und dazu noch die Reaktion der Mutter - die dich, so wie du es schilderst- beleidigt hat und auch abwertend euch gegenüber war.
Ich kann dir nur raten, dich zu entspannen, und deinem Gefühl zu trauen, dass diese "Attacke" etwas war, was für Kinder in dem Alter ganz "normal" ist. Du hast gut reagiert (Dass sich dein Kind nicht entschuldigen konnte oder wollte ist auch "ok". Sich zu entschuldigen ist vielleicht auch ein bisschen viel verlangt- das würd ich eher weglassen, oder für ihn übernehmen), hast deinem Sohn gezeigt, dass du sein Verhalten in dem Moment nicht gut gefunden hast und nicht möchtest, dass er jemanden tritt, weil das wehtut.
Das reicht und ist vollkommen in Ordnung smile
Ich wünsch dir erstmal alles Gute und ein paar letzte Herbstsonnenstrahlen!

__________________
Mag. Susanne Zapf smile

Kinderpsychologische Praxis
03.10.2011 19:41 Susanne Zapf ist offline E-Mail an Susanne Zapf senden Nimm Susanne Zapf in deine Freundesliste auf
lunakay lunakay ist weiblich
***

images/avatars/avatar-3148.jpg

Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 142
Herkunft: Mannheim
Kinder: Chaoskrümel Feb.´09, Rumpel Feb.´12

Themenstarter Thema begonnen von lunakay
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke, für eure antworten, sie haben mich beruhigt 8)
wir haben auch nächste woche ein elterngespräch im waldorfkiga & möchten u.a. die erzieherin um rat fragen, wie wir am besten darauf reagieren können, denn da sind wir noch etwas unsicher. das mit dem entschuldigen mache ich normaler weise auch nicht so, habe es aber gemacht, weil ich dachte, dass das die eltern erwarten, habe mich aber selber unwohl damit gefühlt. ich werde es wieder machen wie vorher & wie ihr es vorgeschlagen habt & mich stattdessen entschuldigen.

__________________
niedlich liche Grüße
lunakay mit Chaoskrümel Symbol männlich (Feb. 2009), Sternenkind (7.SSW Jan. 2011) und Rumpelchen Symbol männlich (Feb. 2012)

While we try to teach our children all about Life,
Our children teach us what Life is about.
04.10.2011 23:28 lunakay ist offline E-Mail an lunakay senden Nimm lunakay in deine Freundesliste auf
lunakay lunakay ist weiblich
***

images/avatars/avatar-3148.jpg

Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 142
Herkunft: Mannheim
Kinder: Chaoskrümel Feb.´09, Rumpel Feb.´12

Themenstarter Thema begonnen von lunakay
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo zusammen,

ich würde gerne mal schildern, wie sich alles in den letzten wochen entwickelt hat:

ich & mein mann haben uns mit verschiedenen leuten ausgetauscht bzw. sie um ihre einschätzung gebeten (mutter des kindes, das mein sohn getreten hat, freunde mit kindern, die uns oft im alltag erleben, die erzieherin etc.). das hat uns sehr weitergeholfen herauszufinden, was los ist & auch wege zu finden damit umzugehen.

mein fazit:
mir ist klar geworden, dass ich meinen sohn einfach überschätzt habe & er mehr begleitung & aufmerksamkeit von mir braucht, wenn wir mit anderen kindern zusammen sind. seither kann ich ihn oft gut unterstützen & in (konflikt)situationen hilfestellung leisten & das hauen abwenden (zb. wenn sich die kinder um spielzeug streiten). ich habe einfach gemerkt, wie wichtig es ist, dabei zu sein. vorher habe ich ihn auch oft allein spielen lassen. das ging auch eine ganze weile gut, dann aber irgendwann nicht mehr.
so im nachhinein frage ich mich natürlich, warum ich das nicht früher gemerkt habe. aber so ist es nun mal. ich hatte auch viel mit mir selbst zu tun (fehlgeburt, neue schwangerschaft...). naja, auf jeden fall ist mir das jetzt alles wieder viel mehr ins bewußtsein gekommen & ich kann wieder mehr für meinen sohn da sein & das ist schön.

das mit dem entschuldigen mache ich so auch nicht mehr, ich entschuldige mich dann.

noch was zum thema kommunikation:
die betroffene mutter hat sich nach 2 oder 3 wochen bei mir gemeldet um mir einen "waffenstillstand" vorzuschlagen, was ich sehr zu schätzen wußte. allerdings war mir dabei wichtig wirklich mal beide standpunkte zu klären. dabei konnten auch einige mißverständnisse geklärt werden. ich habe sie außerdem gebeten, anderen auch die möglichkeit & den raum zur entwicklung zu geben & einen nicht einfach zu verurteilen ohne zu hinterfragen, was da eigentlich los ist. ich weiß, dass nicht jeder bereit dazu ist zu reflektieren. aber mir hilft das immer & ich weiß auch, dass ich anderen auch oft helfen kann, wenn wir uns austauschen.
das gespräch mit der besagten mutter hat mir auch noch einige neue impulse gegeben, auch wenn wir nicht bei allem einer meinung sind, was auch ok ist, finde ich. wir verstehen uns jetzt wieder gut & auch unsere kinder kommen gut miteinander zurecht.
ich finde in diesem zusammenhang auch die thematisierung wer jetzt an was schuld ist & vorhaltereien eher uneffektiv. das ergebniss ist i.d.r. nur frust von allem seiten & nichts ändert sich. ich selber versuche verständnisvoll zu sein, den sachen auf den grund zu gehen & vielleicht sogar impulse zu geben, wenn das jemand möchte. dafür kann man mir auch alles sagen, möglichst aber nicht in beleidigender form. ich mache mir immer gedanken darüber & bin dankbar für impulse 8)

__________________
niedlich liche Grüße
lunakay mit Chaoskrümel Symbol männlich (Feb. 2009), Sternenkind (7.SSW Jan. 2011) und Rumpelchen Symbol männlich (Feb. 2012)

While we try to teach our children all about Life,
Our children teach us what Life is about.
12.12.2011 14:01 lunakay ist offline E-Mail an lunakay senden Nimm lunakay in deine Freundesliste auf
AlexandraR
***

images/avatars/avatar-5565.jpg

Dabei seit: 30.04.2011
Beiträge: 186

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab noch einen lesevorschlag für dich. auch, wenn der artikel zunächst mit einer anderen situation als der von dir beschriebenen anfängt. weiter unten geht es dann aber um:

"Angemessene, liebevolle und effektive Mitteilungen für ein „ungezogenes“ Kind bestehen aus 3 Punkten:"

solche infos gibt es natürlich zwinker nur exklusive bei den rabeneltern smile

Hinter das Verhalten schauen von Jan Hunt

__________________
Dreck muss weg Ein Krimi aus dem N cool rden.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von AlexandraR: 13.12.2011 15:40.

13.12.2011 15:38 AlexandraR ist offline E-Mail an AlexandraR senden Homepage von AlexandraR Nimm AlexandraR in deine Freundesliste auf
lunakay lunakay ist weiblich
***

images/avatars/avatar-3148.jpg

Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 142
Herkunft: Mannheim
Kinder: Chaoskrümel Feb.´09, Rumpel Feb.´12

Themenstarter Thema begonnen von lunakay
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke, alexandra! ich kann dem nur zustimmen & versuche diese punkte auch möglichst oft zu berücksichtigen. klappt leider nicht immer, aber übung macht den meister zwinker & hier findet man ja immer wieder gute ratschläge grinsen

__________________
niedlich liche Grüße
lunakay mit Chaoskrümel Symbol männlich (Feb. 2009), Sternenkind (7.SSW Jan. 2011) und Rumpelchen Symbol männlich (Feb. 2012)

While we try to teach our children all about Life,
Our children teach us what Life is about.
13.12.2011 16:13 lunakay ist offline E-Mail an lunakay senden Nimm lunakay in deine Freundesliste auf
AlexandraR
***

images/avatars/avatar-5565.jpg

Dabei seit: 30.04.2011
Beiträge: 186

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

klappt nicht immer, aber immer öfter zwinker sach ich mir ...

__________________
Dreck muss weg Ein Krimi aus dem N cool rden.
13.12.2011 17:07 AlexandraR ist offline E-Mail an AlexandraR senden Homepage von AlexandraR Nimm AlexandraR in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hilfe für den Elternalltag » schlagen bei 2 1/2 jährigem

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH