Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hilfe für den Elternalltag » Kleinkind hält mich ganz fest im Schlaf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Kleinkind hält mich ganz fest im Schlaf
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MurmelKrümel
unregistriert
check Kleinkind hält mich ganz fest im Schlaf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

unsere 26 Monate alte Tochter ist eigentlich eher kein Kuschelkind, aber sie ist sehr sensibel und reagiert nahezu panisch, wenn es mir nicht gut geht. Ich bin gerade im 3. Monat schwanger und leider läuft nicht alles so glatt, so dass ich liegen musste. Außerdem wurde ich dann auch noch krank und habe die letzten 10 Tage ziemlich viel Zeit im Bett (und Bad ;-( )verbracht.

Unser Zwerg mag es gar nicht, wenn es mir nicht gut geht und versucht mich dann an Armen und Beinen wieder hochzuziehen, wenn ich liege. Sie pustet auf meinen Bauch und meint, dass mein Aua wieder weg sei und ich nun toben könne. Wenn ich ihr dann sage, dass ich leider nicht mit ihr toben kann, weint sie ganz bitterlich. Trotzdem versuche ich durch viel Vorlesen wieder einiges zu kompensieren bzw. spiele auch mit ihr von der Couch aus, wenn ich wirklich nicht zu ihr auf den Boden kann.

Das eigentlich Problem sind aber die Nächte: Seit einiger Zeit schläft sie gut - und gerne, denn die will dahin! - in ihrem Bett. Seitdem es mir nicht so gut geht, will sie bei mir schlafen, was auch okay ist. Allerdings hält sie mich die ganze Zeit krampfhaft fest, will, dass ich ihr meine beiden Hände reiche und sie in einer bestimmten Position halte oder sie legt sich quer auf mich, so dass ich mich nicht bewegen kann. Aber so kann ich wirklich nicht schlafen, ich reiche ihr gerne eine Hand oder kuschel mit ihr, aber ein wenig Bewegungsfreiheit brauche ich - und wenn ich es auch nur unbewusst im Schlaf mache.

Dann wacht sie aber sofort auf und weint und regt sich so sehr auf, dass sie sich schon übergeben hat. Auch mein Mann kann sie nicht beruhigen, denn sobald ich dann von ihrer Seite weiche, regt sie sich wieder so sehr auf.

Ich möchte ihren Bedürfnissen gerecht werden, aber ich brauche auch meinen Schlaf, denn ich fühle mich einfach sehr sehr gerädert. Sie lässt auch nicht in Ruhe mit sich reden, sie sagt dann nur immer wieder "nein" und weint sich wieder im Rage.

Weiß jemand einen Rat, wie wir einen Kompromiss finden können, mit dem wir beide schlafen können??

Viele Grüße
MurmelKrümel
20.09.2011 15:52
Christiane Rupp
Rabenexpertin

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 84

RE: Kleinkind hält mich ganz fest im Schlaf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Murmelkrümel!

Das muss eine sehr anstrengende Zeit für dich sein – aber eben auch für deine Tochter. Aus ihrer Sicht ist es sehr irritierend und beängstigend, dass du nicht mehr die Alte bist und ihren Bedürfnissen nicht mehr gerecht werden kannst. Für sie fühlt es sich wie ein richtiger Verlust an. Sie hält mit ihren Mitteln dagegen und versucht, dich so fest zu halten wie nur irgendwie möglich, damit du nicht noch weiter verschwindest.

Deine Tochter ist sehr verunsichert und braucht das Gefühl, dass du sie und ihre Emotionen wahrnimmst und dir als Erwachsene ganz sicher bist in dem, was du tust. Sie ist ja einfach auch noch sehr klein.

Das Einzige, das du tun kannst ist, ihr die Sicherheit geben, die sie braucht. Ihr immer wieder versichern, dass du für sie da bist und bleibst. Die Schlafsituation – die dich ja am meisten belastet – wirst du nur nach und nach ändern können. Sie wird lernen, dass du da bist und bleibst, auch wenn sie nicht auf dir liegt oder sie sich an dich klammert. Ich fürchte, dass du ihre Trauer und Wut aushalten musst. Damit hilfst du ihr am Meisten, sie zu bewältigen. Es tut Kindern meist gut, wenn man benennt, was man bei ihnen spürt – in dem Fall also, dass sie dich am Liebsten ganz fest halten möchte und dass du das siehst und verstehst. Du überlegst dir, was du ihr anbieten kannst und tust das immer wieder.

Das ist ein Prozess, er wird seine Zeit brauchen, aber das wird sich ganz sicher verändern. Es hilft, sich das immer wieder vor Augen zu führen. Es wird nicht immer so sein wie jetzt.

In der Zwischenzeit musst du aber gut für dich sorgen. Wann und wo immer du Entlastung bekommen kannst, nimm sie dir. Spann FreundInnen und Familie ein, wenn das nicht geht, besorg dir eine Haushaltshilfe (wenn du viel liegen musst, solltest du eine von deiner Krankenkasse bekommen). Je mehr du Ruhe ohne deine Tochter finden kannst, desto mehr kannst du dann ihre Bedürfnisse sehen und erfüllen.

Ich wünsche euch und vor allem dir alles Gute für die nächsten Monate.

__________________
Herzliche Grüsse, Christiane
26.09.2011 11:01 Christiane Rupp ist offline E-Mail an Christiane Rupp senden Nimm Christiane Rupp in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Beratungsstelle » Hilfe für den Elternalltag » Kleinkind hält mich ganz fest im Schlaf

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH