Link zur Website rabeneltern.org
Link zur Startseite vom Forum RABENELTERN.ORG e.V.
Link zu Nutzungsbedingungen RABENELTERN.ORG e.V.
Link zum Rabenbranchenbuch
Link zu Förderrabe Info
Link zum anderen Flohmarkt Info

Link zum Bereich Rabencafe Link zum Bereich Gemeinschaftszentrum Link zum Bereich Fundamente
Link zum Bereich Kinderhaus Link zum Bereich Elternzentrum Link zum Bereich Beratungsstelle
RegistrierungMitgliederlisteTeammitgliederProjektBibliothek

RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Beco, Modell Butterfly, Design Ethan » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Beco, Modell Butterfly, Design Ethan
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bebu
unregistriert
großes Grinsen Beco, Modell Butterfly, Design Ethan Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allgemeine Daten

Welches Modell wird bewertet?
Beco Baby Carrier, Modell Butterfly, Design Ethan, gekauft im Juli 2008.

Der Beco Baby Carrier wurde entworfen von Gabby Caperon,
Seglerin und Bergsteigerin, und Mutter die ihr Baby trägt.
Jedes Stück wird in Californien handgefertigt (Quelle: www.trageberatung.org)


Ab bzw. bis zu welcher Größe ist die Tragehilfe verwendbar?
Laut Hersteller ab Geburt bis 20 kg


Kriterien für gesundes Tragen

Ist der Anhock-Spreiz-Sitz möglich, d.h. sind die Kniekehlen im entspannten Zustand auf Höhe des Pos des Kindes? Ja


Wie breit ist der Steg?
33,5 cm


Kann der Kopf gestützt werden (v.a. wenn das Kind eingeschlafen ist)? Art und Größe der Kopfstütze?
Sie besteht aus zweilagigem, stabilen Baumwollstoff und ist rechteckig geschnitten (abgerundete Ecken). Ca. 26 cm breit und ca 29 cm hoch. Die Kopfstütze befindet sich zusammengefaltet in einer Aufbewahrungshülle am Hüftgurt und wird erst an den Beco gemacht, wenn sie benötigt wird.


Ist der Rücken gut gestützt? Gerade dort sollte die Trage möglichst eng anliegen und eine stützende Funktion übernehmen können. Das Kind darf dabei weder zur Seite wegkippen noch in sich zusammensacken! Wie hoch ist das Rückenteil?
Das Rückenteil ist oben abgerundet und an der höchsten Stelle (in der Mitte) 41 cm hoch (gemessen, ab oberhalb des Hüftgurtes, ohne Kind darin).
Das Rückenteil ist recht dick, aber sehr labil, also man kann den Beco leicht zusammenrollen.


Ist die Tragehilfe in der Weite mehrfach stufenlos verstellbar und weist sie auch in der Länge und im Kopfbereich genügend Spielraum für das wachsende Kind auf?
Die Schulter- und Hüftgurte lassen sich variabel einstellen, allerdings nicht so variabel, wie beim Manduca. Der Hüftgurt passt auch kräftigen Menschen, ohne Gurtverlängerung. Der Hüftgurt ist ein echter 2-Wege-Gurt, so dass man den Gurt dahin schieben kann, wo man bequem dran kommt.
Die Schultergurte haben oben 3-Punkt-Sicherheitsschnallen.


Qualität des Materials (BW, Mischungen; weder zu nachgiebig (grobmaschiges "Netz" noch zu steif (Synthetik))?
Das Material ist sehr angenehm (Baumwolle). Allerdings etwas labrig, dürfte für meinen geschmack steifer sein.


Ist der Schwerpunkt nah am Träger, denn das ist für den Rücken des Trägers am besten? Ja


Besonderheiten (Abnäher etc.)?
Leider keine Abnäher im Po-Bereich.

Der Säuglingseinsatz ist integriert und muss nicht extra gekauft werden!
Der Säugling sitzt im Einsatz höher. Später, wenn das Baby dem Einsatz entwachsen ist, setzen Sie das Baby einfach in das Hauptteil, und den Säuglinseinsatz liegt flach an der Trage, ohne zu stören.

Die innere Bahn ist eins der innovativsten Eigenschaften des neuen Butterfly Modells. Es ermöglicht das Baby in der Trage von einem zum anderen weiterzugeben, ohne das Baby aus der Trage nehmen zu müssen.
Die innere Stoffbahn hält das Baby sicher in der Trage - sogar wenn der Hüftgurt offen ist.

Folgendes hab ich von einer Homepage, aber selber nicht ausprobiert:
"Mit dem Stay-Put-Strap (Gurt, der am Hüftgurt befestigt ist, damit man den Beco zusammenrollen kann) kann man den Beco auch als superpraktischen Hüft-Sitz verwenden! Sie sind unterwegs, das Kind möchte mal rauf, mal runter, dann auch wieder länger getragen werden? Mit dem Beco haben Sie alles! Eine Komforttrage, für langes Tragen. Will das Kind runter, rollen Sie ihn einfach zusammen und fixieren die Rolle mit dem Stay-Put-Strap. Schieben Sie den Beco nun seitlich - und fertig ist der Hüftsitz! Wenn das Kind zwischendurch wieder mal kurz getragen werden möchte: Einfach auf die Beco-Rolle setzen!"


Alltagstauglichkeit

Breite und Länge des Hüftpolsters:
Dicke des Hüftpolsters: der Mittelteil 1,5 cm.
Breite in der Mitte des Gurtes: 9 cm
Breite ganz am Ende des Polsters: 6 cm
Breite der Gurte am Hüftgurt: 5 cm
Länge: 148 cm, davon 55 cm gepolstert (28 cm davon sind dick (1,5 cm) gepolstert)


Sind Gurte und Riemen gut gepolstert und einfach zu bedienen?
Die Schultergurte sind bequem gepolstert. Die Polster am Schultergurt sind ca, 7,5 cm breit. Und auf einer Länge von ca. 37 cm gepolstert. Das Polster dürfte länger sein, da es bei mir unter den Achseln aufhört (große Oberweite).

Die Gurtbänder am Schultergurt sind etwas kurz geraten, sie lassen sich nicht optimal greifen.
Die Schnalle am Hüftgurt ist leider nicht unterpolstert.


Sind die Nähte gut verarbeitet und strapazierfähig?
Ja


Sind sie verwendeten Materialien ökologisch unbedenklich?
Baumwolle


Gewicht der Tragehilfe?
Nur 550 g


Lässt sich die Tragehilfe gut verstauen (handtaschentauglich)?
Ja, lässt sich sehr klein zusammenrollen und mit einem Gurt, der am Hüftgurt befestigt ist, zusammenbinden. Leider ist kein Beutel dabei.


Sieht sie gut aus?
Es gibt schöne verschiedene Designs. Die Trage an sich, ist außen eher schlicht ohne aufgesetzte Taschen etc.


Qualität der Bedienungsanleitung:
Mitgeliefert wird eine 6-seitige Anleitung in deutsch. Die einzelnen Tragevarianten werden dort in Fotos dargestellt, die ausführlich erläutert werden.
Eine DVD ist auch dabei, aber da hab ich noch nicht reingeschaut.


Tragevarianten (Bauch, Hüfte, Rücken):
Bauch- und Rückentrage. Zur Rückentrage kann ich noch nichts sagen. Soll aber toll sein, weil man das Kind reinsetzt und dann wir einen Rucksatz aufzieht.


Spezielle Daten, bei jeder weiteren Bewertung anzugeben

Alter bzw. Größe und Gewicht des getragenen Kindes
Ich benutze die Trage mit meinem 11 Wochen alten Sohn.

Körpergröße und -form der Trägerin/des Trägers, evtl. Konfektionsgröße angeben
1,60 m und Gr. 42/44


Findet Ihr die Tragehilfe bequem? Für kurze oder auch für lange Tragezeiten?
Ich finde die Trage sehr bequem, allerdings dürften die Schultergurte länger gepolstert sein, da bei großer Oberweite die Polster unter den Acheln aufhören.
Toll ist das einfache anziehen, da das Baby quasi innendrin sitzt.



Weicht Ihr in einem der oben aufgeführten Punkte von der Ersteinschätzung ab?

Abschließende Kurzbewertung: Wie viele Raben erhält die Tragehilfe von Euch?
Auf eine Bewertung mit Raben verzichte ich, da es von den individuellen Gegebenheiten abhängig ist, wie gut man die Trage findet. Sie ist aber auf jeden Fall empfehlenswert. Allerdings auch sehr teuer. Eigentlich meiner Meinung nach überteuert.

*Alle Angaben ohne Gewähr*
27.08.2008 01:29
nkind nkind ist weiblich
******

images/avatars/avatar-3141.jpg

Dabei seit: 02.03.2009
Beiträge: 1.456
Herkunft: Dresden
Kinder: Große (11/04), Kleiner (10/08)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir benutzen den Beco Butterfly auch und finden ihn superschick augenroll

Daher ergänze ich mal:

Mein Kleiner ist jetzt 14 Monate alt und recht schwer (ca. 12 kg), ich selbst bin eher klein und schmal (1,62 cm). Daher kann ich Junior jetzt kaum noch vorn tragen. Ich finde die Rucksacktrage, die man sich gegenseitig weitergeben kann (-> Sohn ist sehr schwer, da wechselt man sich gern mal ab), einfach praktisch. Kein Kind-umständlich-nach-hinten-Schieben oder gefährliches Über-den-Rücken-Werfen...

Die Beschreibung des Trageprinzips als "innerer Sack" stimmt so nicht. Man muss das Kind nicht in einen geschlossenen Sack bugsieren, sondern dieser entsteht erst durch Einklicken der vorderen Klappe in die Schultergurte. Auch größere Kinder bekommt man also bequem in den Beco hinein.

Die Kopfstütze kann auch als Regen- und Sonnenschutz verwendet werden, ist allerdings in der Rückentrage und wenn man allein ist, schwer anzubringen. Selbst wenn sie schon an der Trage dran ist (wir lassen sie eigentlich immer herunterbaumeln), kann man die Träger, die man mit Druckknöpfen auf den Schultergurten festdrücken soll, kaum greifen. Da ist Unterstützung nötig.

Da ich offenbar sehr schmal bin, sind mir die Schultergurte außerdem ein minibisschen zu breit, glaube ich; jedenfalls schneiden sie bei längerem Tragen, obwohl sie sehr weich gepolstert sind, irgendwann doch in die Arme (oben an den Schultern) ein bzw. wird diese Stelle im Sommer sehr schwitzig. Der Hüftgurt sitzt dagegen optimal.

Für den Herrn Papa, der mit 1,95 m wiederum sehr groß und breitschultrig ist, passt der Beco dagegen optimal. Und er findet ihn sehr schick und verwendet ihn gern, was man beim TT leider nicht sagen konnte...

Den Stay-Put-Strap hab ich auch schon probiert, allerdings nur zum bequemen Tragen der Trage, wenn Kind nicht drin saß. Die Schultergurte hängen dann ein bisschen an den Seiten heraus, so wirklich todschick sieht das nicht aus; aber eine praktische Idee.

Insgesamt gebe ich dem Beco Butterfly 4 Raben ; habe aber außer TT noch nichts anderes getestet, so dass ich kaum Vergleiche habe.

__________________
Grüße vom nkind

... I lost my heart in Tairua ...
Die Weltwunderer


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nkind: 22.12.2009 14:29.

22.12.2009 14:27 nkind ist offline E-Mail an nkind senden Nimm nkind in deine Freundesliste auf
nkind nkind ist weiblich
******

images/avatars/avatar-3141.jpg

Dabei seit: 02.03.2009
Beiträge: 1.456
Herkunft: Dresden
Kinder: Große (11/04), Kleiner (10/08)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich ergänze mal eine Info, die ich von einer Trageberaterin bekommen habe, die auch den Beco verkauft:

Die meisten Modelle werden nicht mehr in den USA hergestellt, sondern in China. traurig

Dann frag ich mich jetzt aber doch, warum die immer noch so teuer sind... daumenrunter

__________________
Grüße vom nkind

... I lost my heart in Tairua ...
Die Weltwunderer


22.01.2010 10:21 nkind ist offline E-Mail an nkind senden Nimm nkind in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
RABENELTERN.ORG e.V. » Fundamente » Tragen » Tragehilfen im Rabentest » Beco, Modell Butterfly, Design Ethan

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH