RABENELTERN.ORG e.V. (http://community.rabeneltern.biz/index.php)
- Elternzentrum (http://community.rabeneltern.biz/board.php?boardid=6)
-- Verhütung, Schwangerschaft, Geburt (http://community.rabeneltern.biz/board.php?boardid=15)
--- Rufbereitschaftspauschale & Beihilfe (http://community.rabeneltern.biz/thread.php?threadid=106957)


Geschrieben von mala am 12.05.2012 um 04:18:

  Rufbereitschaftspauschale & Beihilfe

Hallo in die Runde smile

Ich plane wie schon bei unserem ersten Kind eine Geburtshausentbindung. Beim letzten Mal hat meine Krankenversicherung (Barmer) die Rufbereitschaftspauschale übernommen, inzwischen bekomme ich 50% Beihilfe und bin 50% privat versichert. Die Frau am Telefon bei der Beihilfestelle konnte mit meiner Frage, ob das übernommen wird, nichts anfangen und meinte, ich solle sie schriftlich stellen. Nun hätte ich natürlich gerne Argumentationshilfen smile : Gibt es hier Frauen (am besten aus Niedersachsen) , bei denen die Beihilfestelle die Rufbereitschaftspauschale übernommen hat?

(Bei meiner KV bin ich noch gar nicht durchgekommen telefonisch...)

LG
mala



Geschrieben von stella am 12.05.2012 um 13:51:

 

Also mir wurde damals von der Beihilfestelle am Telefon zugesagt, dass sie die Pauschale übernehmen würden.

Ich hatte dann letztlich doch keine Beleghebamme, so dass ich nicht weiß, ob es dann noch Schwierigkeiten gegeben hätte.



Geschrieben von Melli am 12.05.2012 um 17:32:

 

Das würde mich auch sehr interessieren! Wir wollen eine Hausgeburt machen und ich bin zu 70% über die Beihilfe versichert...



Geschrieben von Fräulein Mottenmeier am 12.05.2012 um 18:31:

 

Bei mir hat sowohl die Beihilfe (NRW) als auch die Krankenkasse alles übernommen. Ohne Nachfrage smile



Geschrieben von kivi am 12.05.2012 um 21:53:

 

Oh, das betrifft mich auch, ich muss nä. Woche die Pauschale bezahlen, hat eure Hebamme dafür eine extra Rechnung ausgestellt? Bei der letzten Geburt bekamen wir eine Quittung dafür, das war natürlich blöd mit dem Einreichen...



Geschrieben von mala am 14.05.2012 um 10:31:

 

Ich habe von meiner Hebamme ein Formular bekommen über Wahlleistungen, wo als einzige Wahlleistung die Rufpauschale mit dem Betrag angegeben ist. Das würde ich erstmal in Kopie bei der Beihilfestelle einreichen.

Bin aber noch nicht dazu gekommen, das Schreiben aufzusetzen. Ich weiß nicht mehr, ob ich beim letzten Mal eine richtige Rechnung oder nur eine Quittung bekommen habe, aber wenn man mit den Hebis spricht, bekommt man doch bestimmt eine Rechnung ausgestellt.

LG
mala



Geschrieben von stella am 14.05.2012 um 11:03:

 

Also zumindest für Vor- und Nachsorge habe ich von meinen Hebammen jeweils ganz normale Rechnungen bekommen, warum sollte das für die Rufpauschale nicht gehen?


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH